Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2012 » Ausgabe Februar 2012

Messender Funk-Akkuschrauber

Sichere Dokumentation auch im Funkschatten

Eine jederzeit lückenlose Dokumentation sicherheitsrelevanter Schraubverbindungen ist die Kernforderung der Industrie in der Montage. Um diese zu erfüllen, mussten Hersteller bislang verkabelte Schrauber einsetzen, die den Aktionsradius der Werker deutlich einschränken. Besonders an schwer zugänglichen Schraubstellen wie zum Beispiel in engen Fahrzeuginnenräumen, bei Überkopf-Arbeiten und in der Fließfertigung ist dies häufig hinderlich. Der messende Funk-Akkuschrauber von Rexroth hingegen erfüllt kabellos alle Anforderungen an die Prozesssicherheit. Er dokumentiert die Verschraubungen auch im Funkschatten und bei Akkuwechsel.


Mit dem messenden Funk-Akkuschrauber reagiert Rexroth auf die Anforderungen der Industrie. Der Antriebs- und Steuerungsspezialist hat die gesamte Steuerungs- und Leistungselektronik vollständig in den Funk-Akkuschrauber integriert.

Die dezentrale Steuerung überwacht bei jedem Arbeitsgang Drehmoment- und Drehwinkel der Verschraubungen und sendet die Ergebnisse drahtlos an eine Empfangsstation. Bei auftretenden Funkschatten puffert sie Daten zwischen und gibt diese weiter, sobald wieder eine Verbindung mit dem Netzwerk besteht. Die Ergebnisse bleiben auch bei einem Akkuwechsel erhalten. Damit erfüllt der messende Funk- Akkuschrauber alle Anforderungen an sicherheitskritische Verschraubungen der Klasse A nach VDI2862.

Der Funk-Akkuschrauber fügt sich entweder direkt oder über einen zusätzlichen Controller nahtlos in vorhandene Infrastrukturen des Anwenders ein. Dabei wird sowohl der 2,4-GHz als auch der 5-GHz WLAN-Standard unterstützt. Durch die direkte Funkverbindung zwischen Schrauber und Access-Point kann der Einsatz eines zusätzlichen Controllers entfallen.

Das Werkzeug in Leichtbauweise unterstützt den Werker bei der fehlerfreien Arbeit. Ein großes Farb-Display am Schrauber zeigt dem Arbeiter unabhängig von seiner Position und der Funkverbindung immer direkt und eindeutig die Qualität der Verschraubung an: grüner Display-Hintergrund für korrekte Ergebnisse, roter Display-Hintergrund für Fehler.

Eine Variante mit zusätzlichem integriertem Scanner zur Werkstückerkennung ist ebenfalls verfügbar und gewährleistet die korrekte Zuordnung der Schraubdaten. Die Funk-Akkuschrauber decken das Leistungsspektrum bis 50 Nm ab und werden von Rexroth unter Volllast in Dauerläufen auf 500 000 wartungsfreie Verschraubungen getestet.

 

Mehr Informationen zur Bosch Rexroth AG:

Kontakt  Herstellerinfo 
Bosch Rexroth AG
Maria-Theresien-Str. 23
97816 Lohr am Main
Telefon: +49 (0)9352-18 0
Fax: +49 (0)9352-18 3972
E-Mail: info@boschrexroth.de
www.boschrexroth.com
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 5153.