Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2012 » Ausgabe Februar 2012

Neuheiten für die Messrobotic

Messen per Roboter

Battenberg ROBOTIC GmbH & Co. KG - Erfinder der Messrobotic- präsentiert drei Produktneuheiten für den Einsatz in der Messrobotic, die Roboter Perception Toolbox RobPT, das Softwareupdate RobFlow 2.35, sowie die neue Software RobPoint und erweitert damit die Messrobotic zur adaptiven Prüftechnik. Damit lässt sich die Messrobotic über standardisierte Schnittstellen aus verschiedenen Hard- und Softwaremodulen mit spezifischen Eigenschaften zusammenbauen und entsprechend der Prüfaufgabe adaptieren. Eine Reihe völlig neuer Funktionalitäten bei den Neuheiten erweitern das Einsatzspektrum der Messrobotic.


Die Messrobotic ist die robotergestützte Ausführung von Mess-, Prüf- und Bewegungsfunktionen. In Kombination mit verschiedenster Sensorik zur objektiven Qualitätsbewertung von Produkten und der Funktionsprüfung in Entwicklung und Produktion wird sie heute bereits in vielen Industriesektoren eingesetzt. Zum Einsatzspektrum gehören derzeit die Medizintechnik, die Automobil- und die Haushaltsgeräteindustrie, die optische Industrie und die IT-Branche.

Haptikmessungen beispielsweise an Bedienkomponenten, Profil- und Positionsmessungen, die Kontrolle der Farbe von Oberflächen, die Messung der Leuchtdichte und Helligkeit, Symbolerkennung und -vermessung, die Kontrolle von Konturen, Lagemessungen und dynamische Positionsanpassung werden bisher mit der Messrobotic durchgeführt.

Das Softwareupdate RobFlow 2.35 mit anwenderfreundlicher Benutzeroberfläche bietet zahlreiche neue Aktionen, die den Einsatzbereich erweitern. RobFlow 2.35 verknüpft die Bewegungsfunktionen des Roboters mit unterschiedlichster Sensorik. Das Update enthält die Funktionalität für den gesamten Prüfzyklus, Schnittstellen zu externen Steuerungen und Fahrzeug-Steuergeräten sind integriert.

RobFlow 2.35 ermöglicht eine intuitive graphische Ablauf-Programmierung für die Durchführung von Roboteranwendungen, vereinfacht die Anwendung und ermöglicht flexiblere und neue Roboterbewegungen. Messfunktionen wie Bildverarbeitung und Farbmessung sind jetzt schon integriert.. Die damit unterstützte Sensorpalette wurde massiv erweitert. Das Softwareupdate ermöglicht, die identische Software sowohl in der Produktentwicklung als auch in der Produktion einzusetzen.

Die Software RobPoint ergänzt das Messrobotic-Gesamtkonzept und ermöglicht eine intuitive, handgeführte Programmierung von Roboterpositionen und Bahnkurven. RobPoint eignet sich zur Definierung der Objektlage sowie zur Bestimmung von Referenzpunkten, minimiert die Rüstzeiten bei der Prüfanlage und somit die Prüfkosten erheblich.

Die Roboter Perception Toolbox RobPT zum Anschluss an die Roboterhand ist reine Multisensorik für die Messrobotic. Bis zu sieben Sensoren zur Prüfung sinnlich wahrnehmbarer Produktqualitäten nimmt der Multiadapter an der Roboterhand auf. Montierbare Sensoren sind zum Beispiel ein Mehrachsensensor für Kräfte und Momente, ein Lichtschnittsensor für 3-D Messungen, Abstandssensoren und Positionssensoren.

Auch ein Spektrometer beziehungsweise eine Farbkamera passen an die Roboterhand. Damit ist es möglich, in einem einzigen Prüfablauf haptische, optische, farbmetrische, photometrische und geometrische Qualitätsmerkmale zu prüfen. RobPT und die Software RobFlow 2.35 basieren auf einem Plug-In-Konzept und sind ein Novum für flexible, adaptierbare Hard- und Software. Dabei werden Messbewegungen und Ablauf-Funktionalitäten sowie Sensoren softwaremäßig als Plug Ins realisiert.

 

Mehr Informationen zu Battenberg ROBOTIC:

Kontakt  Herstellerinfo 
Battenberg ROBOTIC GmbH &Co. KG
Zum Stempel 11
35043 Marburg
Tel.: +49 (06424) 92069
Fax: +49 (06424) 92079
E-Mail: contact@battenberg.biz
www.battenberg.biz
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1583.