Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2012 » Ausgabe Februar 2012

Orthopädische Komponenten optisch geprüft

Kontrolle von Hüftgelenkköpfen

Marposs freut sich über die Markteinführung seines optischen Prüfsystems für orthopädische Komponenten. Das System ist besonders für die Kontrolle von Hüftgelenkköpfen konzipiert.


Die Technologie von Orthoflex basiert auf einem flexiblen Dreiachsen-System mit einer hochauflösenden Smart-Kamera für die Aufnahme von Abweichungen an polierten Oberflächen von Hüftgelenkköpfen. Damit lassen sich Gelenkköpfe im Bereich von 22 bis 60 mm sowohl mit kugelförmiger als auch ellyptischer Geometrie prüfen, wobei die Größenanpassung nur eine minimale Umrüstzeit erfordert.

Die zu prüfende Werkstückoberfläche wird speziell beleuchtet, um dann während der Rotation und Verschiebung des Werkstücks zahlreiche Bilder aufzunehmen.

Orthoflex steht als eigenständige Prüfmaschine mit manueller oder automatischer Be-/Entladung zur Verfügung oder kann zur Stichprobenprüfung in vollautomatisierte Fertigungslinien integriert werden.

Beispiele für die zahlreichen Prüfmöglichkeiten:

  • Kratzer
  • Porosität und Materialabweichungen
  • Polierqualität
  • Einkerbungen
 

Mehr Informationen zur Marposs GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
Marposs GmbH
Mercedesstrasse 10
71384 Weinstadt
Tel.: +49 (07151) 20540
Fax: +49 (07151) 2054150
www.marposs.com
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 1906.