Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2012 » Ausgabe März 2012

Sicherheit bei vollem Durchblick

Sicherheitsscheiben mit integrierter Beleuchtung

Maschinensicherheitsscheiben bieten dem Bediener wirksamen Schutz vor sich lösenden Werkstücken, abgebrochenen Werkzeugteilen, heißen Spänen sowie Ölen und Kühlmitteln. Die Sicherheitsscheiben der HEMA Maschinen- und Apparateschutz GmbH werden jetzt auch mit integrierter Beleuchtung angeboten. Diese Lösung vereint die Vorteile zweier bewährter Systeme in einem kompakten System.


Die Maschinensicherheitsscheiben von HEMA bieten durch ihre Kapselung und Versiegelung gegen Chemikalien, Abrieb und Verkratzung effektiven Schutz. Sie werden auf der Maschineninnenraumseite zusätzlich mit Einscheiben- oder Verbundscheibensicherheitsglas versehen und individuell nach Kundenwunsch hergestellt.

Maschinensicherheitsscheiben ermöglichen die Kontrolle der Arbeitsvorgänge im Innenraum der Werkzeugmaschine, eine zusätzliche Beleuchtung ist dabei fast immer erforderlich. Abhängig vom zur Verfügung stehenden Bauraum und den Positionen der Beleuchtung bilden sich an dieser jedoch häufig Ansammlungen von Verschmutzungen, wie zum Beispiel Spänenester.

Neu ist die Integration der Beleuchtung direkt in die Maschinensicherheitsscheibe; die LED-Beleuchtung wird dabei direkt zwischen PC- und Glasscheibe gesetzt und damit perfekt geschützt. Die vertikal oder horizontal frei platzierbaren LED-Leisten in der Sicherheitsscheibe ermöglichen eine sehr flexible Ausleuchtung des Maschineninnenraums.

Die Scheibenkanten sind umlaufend diffusionsdicht und kühlmittelresistent versiegelt, hierdurch werden die LED-Leisten zuverlässig vor Verschmutzungen und Feuchtigkeit geschützt. Auf Wunsch können die Sicherheitsscheiben zusätzlich mit Aluminium- oder Edelstahlrahmen zur optimalen Montage geliefert werden. Die Scheiben und Komponenten werden nach den EN 12415 Beschussklassen A1 bis C3 im Beschussinstitut IWF Berlin auf ihr Rückhaltevermögen getestet und entsprechen den Maschinenschutzforderungen CEN/TC 143/WG3.

Auch im Retrofit sorgen die HEMA-Maschinenleuchten für erhellende Momente. Das modulare Beleuchtungssystem HETLED kann individuell an alle Raum- und Lichtverhältnisse angepasst werden. Die Leuchten sind wahlweise mit drei, sechs, neun oder zwölf LEDs erhältlich. Die Gehäuse bestehen aus Aluminium und Polycarbonat und sind mit der Schutzart IP68 auch für staubige oder feuchte Umgebungen geeignet. Für den Einsatz in der spanenden Fertigung kann auch eine kratzfeste Glasausführung geordert werden. Durch die lange Lebensdauer der LEDs von bis zu 50.000 Stunden und die einfache Montage werden Wartungs- und Montagekosten eingespart.

 

Mehr Informationen zu Hema:

Kontakt  Herstellerinfo 
Hema Maschinen- und Apparateschutz GmbH
Am Klinggraben 2
63500 Seligenstadt
Tel.: +49 (0) 6182-773-0
Fax: +49 (0) 6182-773-35
E-Mail: : info@hema-group.de
www.hema-group.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1701.