Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2012 » Ausgabe Oktober 2012

Automatisierte Reinigung von Wellen und Rohren

Niederdruck-Heißreinigungssysteme im Einsatz

Insbesondere wenn Rohre, Wellen sowie Endlosbänder im hohen Durchsatz verarbeitet werden, ist eine geeignet Vor- beziehungsweise Nachreinigung in vielen Fällen erforderlich. Bei konventionellen Waschmaschinen ist es oft so, dass die Teile aus der bestehenden Automatisierung herausgenommen und separat gehändelt werden müssen.
Hier bietet das Unternehmen ph-cleantec mit seinen Reinigungssystemen eine platzsparende Alternative an, die in bestehende Automatisierungskonzepte kostengünstig integriert werden kann.


Basistechnologie sind Niederdruck Heißreinigungsgeräte. Die hohe Reinigungsleistung der Systeme wird durch Heißwasser bei einer Temperatur von 95 Grad Celsius und einem Druck bis 14 bar sowie einem Wasservolumen von bis zu 4 l/min erreicht. Die Leistung kann auf mehrere Düsen verteilt und somit auf circa 3 bar pro Düse herabgesetzt werden. Dieser niedrige Druck stellt sicher, dass keine Rückspritzeffekte auftreten und somit die Anlage problemlos ohne eine besondere Umhausung auskommt.

Die Bauteile können über einfache – meist bestehende - Transportsysteme in die Reinigungsstation gebracht werden und gehen nach dem Reinigen in die weiteren Bearbeitungsschritte. Die eigentliche Reinigungszelle baut abhängig von der Teilegeometrie sehr kompakt.Die Integration in die Automatisierung erfolgt über einfache Reglungstechnik. Alternativ kann ein Roboter das Handling der Teile oder der Düsen übernehmen. Die Reinigungstechnik kann somit in bestehende Automatisierungssysteme integriert werden. Das verbrauchte Wasser wird über ein spezielles Sedimentationsverfahren aufbereitet und im Kreislauf betrieben.

Vorteile:

  • Einfache Konzeption sichert einen überschaubaren Invest und ermöglich eine schnelle Umsetzung.
  • Kompakte Anlage, die in das vorhandene Layout problemlos integriert werden konnte
  • Volle Integration in das bestehende Teiletransportsystem
  • Wasserrecycling über Umlaufautomatik mit entsprechender Schmutzwasserfilterung
  • Der Heißwasserstrahl spritzt nicht zurück; ein aufwendige Umhausung kann vermieden werden


Darüber hinaus können die Niederdruck Heißreinigungssysteme als mobile Anlagen für die unterschiedlichsten Aufgaben in der industriellen Fertigung eingesetzt werden. Von Kleinserienreinigung (ohne Automatisierung) über Großbauteile und Aufgaben in der Instandhaltung bis hin zum Maschinenreinigung sind die Geräte Alleskönner. Nebenbei schützen sie aufgrund der chemiefreien Reinigungsmethode die Gesundheit der Bediener sowie die Umwelt und schonen auch den Geldbeutel.

 

Mehr Informationen zur ph-cleantec GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
ph-cleantec GmbH
Heißreinigungsgeräte für Werkstatt und Betrieb
Gutenbergstraße 14
70736 Fellbach
Telefon 0049/711/5180600
Fax: 0049/711/5180994
E-Mail: info@ph-cleantec.de
www.ph-cleantec.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 2301.