Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2012 » Ausgabe Oktober 2012

Konstruktionen gestochen scharf präsentieren

Top-Rendering-Möglichkeiten

Mit dem Zusatzmodul Artisan von Lightworks können Anwender des 3D-CAD-Systems ZW3D ihre Entwicklungen komfortabel in fotorealistische Bilder überführen. Die Direktintegration der standardisierten Rendering-Lösung erleichtert es, CAD-Modelle zu übernehmen und mit voreingestellten Grafikbefehlen hochauflösend aufzubereiten. Alle Geometrien und Materialarten bleiben direkt assoziativ, so dass Änderungen an der Konstruktion automatisch im Bildentwurf nachgezogen werden.


Lightworks Artisan bietet als leicht anzuwendendes, standardisiertes Rendering-Add-On für 3D-CAD-Systeme einen effizienten Ansatz, komplexe Konstruktionen in visuell ansprechende Präsentationsgrafiken umzuwandeln. Die nahtlose Integration zu ZW3D ermöglicht es, CAD-Modelle direkt assoziativ auf Knopfdruck in die Artisan-Umgebung zu übernehmen. In wenigen Arbeitsschritten entsteht aus dem Entwurf eine hochauflösende Visualisierung, welche Produktvorstellungen und andere Marketinginstrumente aufwertet.

Die anwenderorientierte Benutzerführung von Artisan mit zahlreichen voreingestellten Befehlen erleichtert die schnelle grafische Aufbereitung. Alle Materialarten des CAD-Modells lassen sich bequem per „Drag and Drop“-Funktion übertragen. Anhand zahlreicher Parameter individualisiert der Anwender die Darstellung seiner Konstruktion. Beispielsweise können in Baugruppen die einzelnen Bauteile individuell eingefärbt werden.

Bei der fotorealistischen Aufbereitung seiner Konstruktion kann der Anwender zusätzlich aus einer Vielzahl von Hintergründen auswählen und Kamerawinkel, Lichtquellen, Spiegelungen oder einen Schattenwurf einstellen. In dem Prozess lassen sich von unterschiedlichen Präsentationsmotiven sowie verschiedenen Entwurfsstadien noch nicht gerenderte Schnappschüsse in einer Bildgalerie sammeln und später für die grafische Aufbereitung oder eine Weiterbearbeitung auswählen. Alle Assoziationen im CAD-Modell bleiben bestehen. Änderungen an der Konstruktion werden automatisch in der definierten Szenerie nachgezogen, wodurch unnötige Doppelarbeiten vermieden werden. Nach dem Rendering kann die hochaufgelöste Bilddatei in alle gängigen neutralen Grafikformate exportiert werden.

Das Rendering-Werkzeug Lightworks Artisan als Add-On erhalten ZW3D-Anwender bei dem ZWSOFT-Vertriebspartner encee CAD/CAM Systeme GmbH. Das Zusatzmodul kostet für alle ZW3D-Pakete jeweils 300 Euro.

 

Mehr Informationen zur encee CAD/CAM-Systeme GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
encee CAD/CAM-Systeme GmbH
Falkenstraße 4
92245 Kümmersbruck
Telefon +49 (0) 96 21 / 78 29-0
Telefax +49 (0) 96 21 / 78 29-29
E-Mail: weimer@encee.de
www.encee.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 2583.