Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2016 » Ausgabe Mai 2016

Werkstücke einfach spannen

Unterbau-Spanner und -Anschlag der Erwin Halder KG

Platzsparend auf dem gesamten Maschinentisch Werkstücke spannen möglichst ohne Störkonturen für eine präzise und schnelle Bearbeitung – nicht nur, aber gerade bei größeren Bauteilen sind Spannlösungen, die diesen Anforderungen gerecht werden, ein Schritt zu einer noch effizienteren Fertigung. Die Erwin Halder KG, Normalienhersteller und Experte für Werkstückspannung aus Achstetten-Bronnen, entwickelte ihr neues Spannmittelteam, bestehend aus Unterbau-Spanner und Unterbau-Anschlag, genau für solche Anwendungen. Dabei lässt es sich zudem einfach an die unterschiedlichsten Werkstücke anpassen.


Für eine präzise Fertigung ist nicht zuletzt die Werkstückspannung von entscheidender Bedeutung. Denn sitzt das zu bearbeitende Bauteil nicht sicher, können sich auftretende Spannfehler mitunter fatal auf die Produktion auswirken. Die Erwin Halder KG aus Achstetten-Bronnen hat jahrzehntelange Erfahrung beim Spannen von unterschiedlichsten Werkstücken: Von flexiblen Vorrichtungssystemen bis hin zu zahlreichen Spannmitteln für fast jeden Anwendungsfall liefert das schwäbische Unternehmen die passende Lösung und erweitert zudem ständig sein Sortiment. Der Unterbau-Spanner und der passende Unterbau-Anschlag gehören zu den neusten Entwicklungen des Normalien-Herstellers. Mit ihnen spannen Anwender schnell und zuverlässig auch große Werkstücke und nutzen dabei den vorhandenen Platz optimal aus.

Volle Größe nutzbar

„Unser Unterbau-Spanner und Unterbau-Anschlag sind ein perfekt aufeinander abgestimmtes Team, mit dem sich Werkstücke einfach und schnell spannen lassen“, so Bernd Janner, Vertriebsleiter der Erwin Halder KG. „Die stirnseitige Werkstückspannung bringt einen großen Vorteil mit sich: Die gesamte Größe des Maschinentisches kann genutzt werden.“

Zum Fixieren liegt das Werkstück auf den geschliffenen Präzisionsauflagen an beiden Komponenten auf. Gespannt wird bis zu 30 kN mit einer Innensechskantschraube. Durch Anziehen der Schraube drückt die Spannbacke am Unterbau-Spanner das Werkstück gegen die Backe am Anschlag. Durch die schräge Anordnung der Backe am Unterbau-Spanner entsteht ein Niederzugeffekt, der für sicheren Halt des Werkstücks sorgt. „Durch die spezielle Bauart trifft der Anwender nur auf geringe Störkonturen bei der Bearbeitung – und das selbst bei großen Werkstücken“, schwärmt Bernd Janner. Ein weiteres Plus: Dank der massiven Ausführung aus Sphäroguss wirken Unterbau-Spanner und -Anschlag zudem schwingungsdämpfend.

Einfach auf unterschiedliche Werkstücke anzupassen

Um die Werkstückspannung weiter zu optimieren und sie an die individuellen Formen der Bauteile anzupassen, können zudem Maschinen- und Vorrichtungsteile aus dem umfangreichen Halder-Sortiment, wie zum Beispiel Spanneinsätze, über ein Aufnahmegewinde in der Präzisionsauflage verbaut werden. Daneben ermöglichen seitliche Aufnahmebohrungen die Befestigung von Längenanschlägen.

Auch bei den Spannbacken bietet die Erwin Halder KG für den Unterbau-Spanner und -Anschlag zwei unterschiedliche Varianten: Im Standard-Lieferumfang sind gehärtete Wechselbacken enthalten. Sie sind für die meisten Anwendungen ausreichend. Um Abdrücke am Werkstück zu vermeiden, besitzen sie neben einer geriffelten Seite für erhöhten Halt auch eine glatte Seite. Wahlweise kann die Stahlbacke auch durch eine Weichmetall-Wechselbacke getauscht werden. Bernd Janner: „Gerade bei sehr empfindlichen Materialen ist diese Variante aus Aluminium genau die richtige Wahl. Sie verhindert zuverlässig Beschädigungen an den Werkstücken. Zudem vereinfacht das weiche Metall eine Bearbeitung der Wechselbacke, wenn eine werkstückspezifische Kontur oder ähnliches gefordert ist.“

Optimale Ausrichtung

Der Unterbau-Spanner und der Anschlag werden direkt auf den Maschinen Tisch geschraubt Eine formschlüssige Montage ist mittels festen Nutensteins in T-Nuten nach DIN 650 möglich. So können die Spannmittel auf dem Maschinentisch optimal ausgerichtet werden. Die Erwin Halder KG bietet dafür Nutensteine aus einsatzgehärtetem, brünierten und geschliffenen Stahl für Nutenmaße in Abstufungen von 10 bis 36 mm.

 

Mehr Informationen zur Erwin Halder KG:

Kontakt  Herstellerinfo 
Erwin Halder KG
Erwin-Halder-Str. 5-9
88480 Achstetten-Bronnen
Tel.: +49 7392 7009-0
Fax: +49 7392 7009-160
E-Mail: info@halder.de
www.halder.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1432.