Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2016 » Ausgabe September 2016

Absaug-Komplettlösungen für Fertigungshallen

Energieeffiziente Absauganlagen von Büchel

Ob beim Neubau oder bei der Modernisierung bestehender Fertigungen – Büchel aus Niederstotzingen ist genau der richtige Partner bei kompletten lufttechnischen Lösungen für die gesamte Produktionshalle: Das Unternehmen plant die Anlagen in enger Zusammenarbeit mit allen Beteiligten, konstruiert und baut sie abgestimmt auf die Gegebenheiten, montiert sie und übernimmt zu guter Letzt auch die Wartung. Dieses Komplettpaket präsentiert Büchel auf der AMB in Stuttgart.


„Die Planung ist bei der Installation einer kompletten lufttechnischen Lösung für eine gesamte Fertigungshalle das A und O“, so Klaus Schmidt, Geschäftsführer der Büchel GmbH. „Je früher wir dabei sind, umso besser. So werden von vornherein beispielsweise durch die Abstimmung mit dem Elektroplaner Kollisionen mit Kabeltrassen oder Stromschienen vermieden. Auch können direkt Brandschutzkonzepte mit in die Überlegungen einbezogen werden.“

Bei der Planung denkt Büchel schon an künftige Kapazitätserweiterungen: Die Experten für lufttechnische Lösungen legen die zentrale Absauganlage nicht nur auf die bereits vorhandenen Maschinen, sondern auch auf die gesamte Hallenfläche und damit zusätzliche Maschinen aus. So muss bei der späteren Installation etwa von neuen Drehautomaten nur ein weiterer Anschluss an die bereits verlegten Rohrleitungen geschaffen werden.

Die Niederstotzinger entwickeln und bauen zudem sämtliche Zubehörteile, Sonderkonstruktionen, wie komplizierte Formteile, Absaughauben oder komplette Maschinenverkleidungen, Rohrleitung und Kanäle selbst. Durch funktioniert die Abstimmung aller Teile aufeinander und die Anpassung an die Produktion perfekt. Das qualifizierte Fachpersonal von Büchel übernimmt danach auch die Montage der kompletten Anlagen vor Ort und später die Wartung. Im Austauschverfahren werden die Filter gereinigt und gewartet.

Bei der Konstruktion einer zentralen Absaugung hat Büchel neben der Anpassung auf die Anforderungen und Gegebenheiten auch den Energiehaushalt im Blick. So werden die Anlagen mit einer Be- und Entlüftung kombiniert, die auch Heizung und Kühlung übernimmt. Die abgesaugte und gereinigte Luft wird dabei je nach Bedarf zum Heizen der Halle genutzt oder nach außen abgegeben. Durch Frischluftzufuhr bleibt der Lufthaushalt in der Halle im Gleichgewicht.

Um bei niedrigen Außentemperaturen die eingeleitete frische Luft aufzuheizen und so ein Temperaturgefälle zu vermeiden, wird zunächst die Abwärme der Absauganlage über Wärmetauscher genutzt. So muss lediglich die Differenz zugeheizt werden. Bei Sommerhitze wird hingegen die Wärme während der Nachtabkühlung nach außen abgeführt, was das Aufheizen am nächsten Tag verzögert. Der Einsatz einer mit der Absauganlage gekoppelt Klimatisierung ist so nur bei extremen Temperaturen nötig. Diese Maßnahmen halten die Energiekosten nachhaltig auf Sparflamme.

Durch die hohe Energieeffizienz der Büchel-Anlagen ist so sogar eine BAFA-Förderung möglich.

 

Mehr Informationen zur Büchel GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
Büchel GmbH
Luftreinhaltung und Anlagenbau
Öllinger Weg 7-9
89176 Asselfingen
Tel.: 07345-20002-0
Fax: 07345-20002-80
E-Mail: kontakt@buechel-gmbh.de
www.buechel-gmbh.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 2759.