Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2016 » Ausgabe September 2016

EWM expandiert mit neuem Schweißzentrum

Erweiterte Niederlassung in Neu-Ulm

Die EWM AG baut ihre Präsenz und Nähe zum Kunden kontinuierlich aus. Mit der Erweiterung und Neueröffnung der seit 2010 bestehenden Niederlassung in Neu-Ulm expandiert der größte deutsche Hersteller von Lichtbogen-Schweißtechnik weiter.


„Das neue Schweißzentrum ist ganz klar ein weiterer wichtiger Meilenstein für uns“, erklärt Michael Szczesny, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der EWM AG. „Seit fast 60 Jahren beschäftigen wir uns damit, wie wir unsere Kunden beim Lichtbogen-Schweißen optimal unterstützen können und bieten ihnen getreu unserem Leitbild ‚We are Welding’ mehr Effizienz, mehr Anwendungsvielfalt und durchgängig mehr Qualität.“ Davon profitierten kleinere Handwerksbetriebe genauso wie große Industrieunternehmen. Die flächendeckende Präsenz von EWM sei dabei ein erheblicher Vorteil.

Nachdem etwa 100 Gäste aus der Politik, Wirtschaft und Verwaltung, aus Kammern und Verbänden sowie weitere geladene Personen am ersten Tag den Auftakt feierten, begrüßte das Unternehmen einen Tag später rund 200 Besucher zu einer Hausmesse. „Dieser Zuspruch stimmt uns mehr als zuversichtlich, den richtigen Schritt gegangen zu sein“, unterstreicht Oliver Hosch, Geschäftsführer der Niederlassung Neu-Ulm.

Komplettes Systemangebot und Full-Service aus einer Hand

Auf einer Gesamtfläche von 1.800 Quadratmetern bieten er und sein Team ein umfassendes Portfolio mit allem, was der Schweißer für manuelle, mechanisierte und automatisierte Anwendungen braucht. Dieses reicht von Schweißgeräten über Schweißbrenner, Schweißzusatzwerkstoffe und schweißtechnischem Zubehör bis hin zu Produkten für den Arbeitsschutz. Die Beratung, Vorführung und den Verkauf übernehmen erfahrene Techniker und Anwendungspraktiker. Auf Wunsch präsentieren sie die Geräte und innovativen EWM-Schweißverfahren in Live-Vorführungen und begleiten den Kunden vor Ort bei der Inbetriebnahme, weisen die Mitarbeiter ein und schulen sie.

Darüber hinaus bietet das Welding Innovation Center seinen Kunden Full-Service. Neben der Innovations- und Technologieberatung „ewm maXsolution“, die eine Analyse des Fertigungsablaufs, der Ermittlung von Verbesserungspotenzialen sowie deren Umsetzung ermöglicht, verspricht EWM ein breites Dienstleistungsangebot. Dazu gehört zum Beispiel ein Reparatur-, Wartungs- und Kalibrierungsservice sowohl für Geräte von EWM als auch von anderen Fabrikaten.

Außerdem gewährleistet die Niederlassung kompetente Unterstützung bei technischen Fragen zu komplizierten Fügeaufgaben, Zertifizierungsprozessen, Erstbemusterungsteilen, der Schweißung von Nullserien und bietet Schweißversuche, Musterschweißungen sowie Produkt- und Verfahrensschulungen. Das Thema Ausbildung wird im Schweißzentrum Neu-Ulm groß geschrieben: Neben Lehrgängen für das Roboterschweißen führt es Schulungen für Schweißer durch und ermöglicht damit eine überbetriebliche Ausbildung.

EWM übernimmt zudem die Fertigung vom Einzelstück bis zur Kleinserie mit dem MIG/MAG- und WIG/TIG-Verfahren auf Roboteranlagen. Die Experten gewährleisten eine hohe Prozesssicherheit und reproduzierbare Ergebnisse mit gleichbleibender Nahtqualität. „Ein solches Komplettangebot mit Produkten und Leistungen aus einer Hand ist in unserer Region wirklich einzigartig“, betont Geschäftsführer Hosch. „Insofern sind wir uns sicher, dass das neue Schweißzentrum auch in der Zukunft ein wertvoller Partner nicht nur für Unternehmen, sondern auch für Handwerkskammern sowie Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalten ist.“

 

Mehr Informationen zur EWM AG:

Kontakt  Herstellerinfo 
EWM AG
Dr.-Günter-Henle-Str. 8
56271 Mündersbach
Tel.: +49 2680 181-0
Fax +49 2680 181-244
E-Mail: info@ewm-group.com
www.ewm-group.com
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 7 - gesamt: 3621.