Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2019 » Ausgabe Dezember 2019

AMendate: Software für Generatives Design

Designprozess für den 3D-Druck verkürzt

Das ehemalige Paderborner Start-up AMendate, nun Teil von Hexagon, hat seine neu entwickelte Technologie für Generatives Design an den Markt gebracht. Die Software ›MSC Apex Generative Design‹ generiert vollautomatisch komplexe Leichtbaudesigns für die additive Fertigung. Damit verbunden ist eine Zeitersparnis von bis zu 80 Prozent, verglichen mit marktüblichen Softwarelösungen.


„Für den Anwender der Software heißt das: Er gibt seine Randbedingungen an und bekommt in einem Bruchteil der sonst üblichen Zeit, schon nach wenigen Stunden, ein fertiges Bauteil. So kann er dem kreativen Prozess wesentlich mehr Aufmerksamkeit widmen und gewinnt Zeit, um das grundlegende Konzept des Produkts zu optimieren und zusätzliche Features zu integrieren,“ erklärt Dr. Thomas Reiher, der im Bereich der Bauteiloptimierung für 3D-Druck promovierte und das Start-up mitgründete.

Im Juni hatte der schwedische Konzern Hexagon AB, einer der weltweit führenden Anbieter von Sensoren, Software und autonomen Lösungen, das AMendate-Team mit seiner innovativen Technologie übernommen. Das junge Team rund um AMendate ist bei MSC Software bzw. deren Tochter Simufact eingegliedert, die schon seit Jahren sehr erfolgreich Softwarelösungen für den 3D-Druck anbieten.

„Die AMendate-Technologie geht in der Software „MSC Apex Generative Design“ auf und findet durch unsere weltweit aufgestellten Marketing- und Vertriebsstrukturen von Anfang an eine internationale Verbreitung, die das Start-up eigenständig in dieser Geschwindigkeit nicht erreicht hätte,“ sagt Dr. Hendrik Schafstall, Simufact-CEO.

„Wir sind sicher, dass es uns gelingen wird, schnell größere Marktanteile in diesem Segment zu gewinnen. Ausgelöst durch neue Designfreiheiten, die additive Fertigungsverfahren bieten, sind traditionelle Softwarelösungen für die Topologieoptimierung im 3D-Druck nur bedingt geeignet. Mit unserer Lösung schöpfen wir diese neuen Möglichkeiten voll aus,“ erläutert Reiher, jetzt Director Generative Design bei Simufact.

Mehr Informationen zu Hexagon:

Kontakt  Herstellerinfo 
Hexagon Metrology
4th Floor, 1, Riverside
Manbre Road
London W6 9WA, UK
www.hexagonmetrology.com

Mehr Informationen zu Simufact:

Kontakt  Herstellerinfo 
simufact engineering gmbh
Tempowerkring 19
21079 Hamburg
Tel.: 040 790 128 000
Fax: 040 790 128 199
E-Mail: info@simufact.de
www.simufact.de

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 399.