Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2019 » Ausgabe Dezember 2019

Hochwertige Kanten ohne Nacharbeit

Kantenfräser für Fasenlängen bis zu 15 Millimeter

Trumpf hat mit dem TruTool TKA 1500 einen Kantenfräser im Portfolio, der an geraden Kanten sowie an Innen- und Außenkonturen metallisch blanke Fasen mit bis zu 15 Millimetern Länge oder Radien von bis zu vier Millimetern erzeugt. Das Werkzeug arbeitet emissionsfrei, ohne Funkenflug und zeichnet sich insbesondere durch hohe Produktivität sowie einfache und ergonomische Handhabung aus.


Metall-, Stahl-, Fahrzeug-, Schiffs- und Bahnbauer verwenden Kantenfräser von Trumpf, um saubere und oxydfreie Abschlusskanten zu erstellen. Mit diesem Werkzeug fasen sie Bleche an – zum Beispiel für die Pulver- und Lackierbeschichtung sowie die Schweißnahtvorbereitung. Zudem verrunden oder entgraten sie scharfe Abschlusskanten sowie Schnittgrate und reduzieren so die Verletzungsgefahr ihrer Mitarbeiter. Je nach Bedarf lassen sich hierbei Winkellagen von 30, 45 oder 60 Grad erzeugen und zwar in Baustahl, Edelstahl und Aluminium.

Dabei schafft der neue Kantenfräser Fasenlängen bis zu 11 Millimeter in einem Arbeitsgang, ohne weitere Nacharbeit. Längere Fasen bis zu 15 Millimeter erzeugt er ebenso produktiv, wie Stefan Anshelm, Vertriebsleiter TRUMPF Elektrowerkzeuge International, betont: „Unser TroTool TKA 1500 benötigt dazu zwei Arbeitsgänge, auch hier ohne Nachbearbeitung. Alle anderen am Markt erhältlichen Elektrowerkzeuge dieser Art müssen dafür mindestens drei Mal über die Kante geführt werden und das kostet Zeit. Im Vergleich zu anderen Verfahrenstechnologien sind wir sogar bis zu fünf Mal schneller unterwegs.“

Einfach und schnell lässt sich auch die gewünschte Fasenlänge einstellen. Die Entwickler haben hierfür einen über 270 Grad stufenlos drehbaren Skalenring integriert. Damit können Anwender ohne Zusatzwerkzeug jeden Wert sehr genau einrichten.

Als besonders hilfreich im praktischen Einsatz erweisen sich die ergonomisch gestalteten Halterungen: Der vordere Führungsgriff liegt beispielsweise sehr tief, nur neun Zentimeter von der Arbeitsfläche entfernt. Dadurch ist die Führungshand nahe an der Bearbeitungsfläche, was eine stabile Maschinenführung ermöglicht. Auch der Motorgriff ist ergonomisch. Speziell eingebrachte, dämmende Elemente verringern die Übertragung von Vibrationen auf die Hand des Bedieners. Dadurch kann er lange ermüdungsfrei arbeiten und stets eine hohe Fasenqualität erzielen.

TRUMPF setzt in seinem TruTool TKA 1500 mehrschneidige Wendeplatten ein, die hohe Standzeiten gewährleisten – für Baustahl, Aluminium und Edelstahl. Je nachdem, ob der Anwender am Werkstück eine gerade Kante oder einen Radius braucht, stehen ihm unterschiedliche Wendeplatten mit vier beziehungsweise drei Schneiden zur Verfügung.

Das knapp zehn Kilogramm leichte TruTool TKA 1500 ist mit einem leistungsstarken 2600 Watt Motor ausgestattet. Dank eines integrierten Sanftanlaufs funktioniert das Anschalten stets weich und ohne harten Schlag. Ein Überlastschutz verhindert die Überhitzung des Motors selbst im Dauereinsatz. Und der eingebaute Wiederanlaufschutz vermeidet ein ungewolltes Starten der Maschine, wenn die Stromversorgung aus irgendwelchen Gründen unterbrochen war.

Mehr Informationen zur TRUMPF GmbH + Co. KG:

Kontakt  Herstellerinfo 
TRUMPF GmbH + Co. KG
Geschäftsfeld Werkzeugmaschinen
Johann-Maus-Straße 2
71254 Ditzingen
Telefon +49 7156 303-0
Telefax +49 7156 303-30309
E-Mail: info@trumpf.com
www.trumpf.com

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 151.