Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2019 » Ausgabe Juli 2019

CNC-Steuerung mit Lantek-Know-how

Von den CAD-Daten zum Bearbeitungsprogramm

Bosch Rexroth bietet dem Anwender mit der nahtlosen Integration der Software Lantek Expert Inside in sein CNC-System MTX die perfekte Lösung für den wirtschaftlichen Einsatz von Strahlschneidmaschinen. Die Software bildet die Brücke für den effizienten und zuverlässigen Weg von den Konstruktionsdaten zur CNC-Programmierung.


Das CNC-System MTX von Bosch Rexroth ist eine leistungsfähige Lösung zur Steuerung von Werkzeugmaschinen. Seine besonderen Vorteile liegen in der hohen Rechenleistung, der Anpassungsfähigkeit an Kundenanforderungen, der Offenheit und den umfangreichen Kommunikationsmöglichkeiten. Damit bietet die MTX beste Voraussetzungen für das Strahlschneiden.

Neben einer leistungsfähigen CNC ist für den Maschinenbediener auch von Bedeutung, wie effizient und zuverlässig neue Bearbeitungsprogramme erstellt werden können. Durch die nahtlose Integration der Software Lantek Expert Inside bietet Bosch Rexroth die perfekte Lösung für den wirtschaftlichen Einsatz von Strahlschneidmaschinen, insbesondere im Bereich der werkstattgerechten CNC-Programmierung.

Lantek ist ein führender Anbieter von CAD/CAM-Lösungen speziell für das Konturschneiden. Lantek Expert Inside bringt umfangreiche Funktionen in die Werkstatt: vom Importieren oder Erstellen von Schnittkonturen, dem manuellen oder automatischen Anordnen der Konturen auf dem Blech, der Definition von Lead-in- und Lead-out-Strategien bis hin zur automatischen Generierung und Simulation von CNC-Programmen.

Die Software von Lantek wird komfortabel über den MTX-Bildschirm bedient. So kann der Anwender während der Bearbeitung neue Fertigungsaufträge bearbeiten und CNC-Programme erstellen. Spezielle Funktionen informieren über den Maschinenstatus, erleichtern die Bedienung und ermöglichen jederzeit die sofortige Rückkehr zum MTX-Bedienbildschirm. Alle Masken sind für die Touchscreen-Bedienung ausgelegt.

Optional ist es möglich, die identische Programmierumgebung mit einer virtuellen MTX auf einem Büro-PC zu nutzen. Anstelle der Bearbeitung auf der realen Maschine können die Prozesse auch mithilfe einer 3D-Simulation der Maschine aussagekräftig evaluiert werden.

"Diese Kooperation ist ein weiterer Schritt von Lantek zur Stärkung der Hauptakteure in der Metallindustrie", sagt Francisco Pérez, Leiter Vertrieb Maschinenhersteller bei Lantek. "Denn sowohl Werkzeugmaschinenhersteller als auch Endanwender profitieren von der besseren Maschine-Software-Integration."

"Mit der Integration von Lantek Expert Inside in unsere MTX kombinieren wir die leistungsfähigste CNC am Markt mit dem umfangreichen, technologischen Know-how und den Erfahrungen von Lantek im Strahlschneidmarkt", sagt Hansjörg Sannwald, Leiter Markt- und Produktmanagement CNC-Systeme. "Für den Kunden ergibt sich daraus eine praxisgerechte, durchgängige Prozesskette von den CAD-Daten der Werkstücke bis zu den MTX-Bearbeitungsprogrammen."

Mehr Informationen zur Bosch Rexroth AG:

Kontakt  Herstellerinfo 
Bosch Rexroth AG
Maria-Theresien-Str. 23
97816 Lohr am Main
Telefon: +49 (0)9352-18 0
Fax: +49 (0)9352-18 3972
E-Mail: info@boschrexroth.de
www.boschrexroth.com

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 571.