Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2019 » Ausgabe Juli 2019

Tipps für ideale Schleifbedingungen

Für eine langlebige und optimale Maschinennutzung

Mit über 40 Jahren Erfahrung in der Herstellung von CNC-Werkzeugschleifmaschinen hat sich Anca weltweit einen Namen gemacht. Das Unternehmen entwickelt hochwertige Schleifmaschinen und die dazugehörigen Technologien. Einfache Tipps sollen die Anwender unterstützen, noch produktiver zu arbeiten und von einer langlebigen und optimalen Maschinennutzung zu profitieren.


Inzwischen zählt ANCA zu den führenden Herstellern von CNC-Werkzeugschleifmaschinen. Das Unternehmen entwirft und stellt alle mechanischen Hauptkomponenten und -baugruppen selbst her. Zudem werden auch Schlüsselkomponenten wie System- und Anwendungssoftware, Spindel- und Servoantriebe sowie Automationskomponenten entwickelt. „Diese Autonomie und Fertigungstiefe ermöglicht uns ein Maximum an Flexibilität bei spezifischen Kundenanforderungen und lässt uns unsere konstant hohen Qualitätsstandards problemlos einhalten“, so Jan Langfelder, Geschäftsführer der ANCA GmbH mit Sitz in Weinheim. Die Maschinen werden in vielfältigen Einsatzgebieten verwendet, zum Beispiel bei der Herstellung komplexer Werkzeuge für Branchen wie die metallverarbeitende und Automobilindustrie, für die Luft- und Raumfahrt, Medizintechnik und Holzverarbeitung.

Maschinen für alle Bereiche

Um möglichst alle Anwendungsbereiche abzudecken, setzt ANCA auf flexible Maschinenkonzepte. Ein paar Beispiele: Die FX Linear-Reihe bietet mit der FX3 Linear eine erschwingliche Einsteigermaschine für umfassende Werkzeuganwendungen. Die FX5 Linear ist mit einem automatischen 2-Scheibenwechsler noch vielseitiger und bearbeitet eine größere Anzahl unterschiedlicher Werkzeugtypen. Als Premiummaschine bietet die FX7 Linear ein umfangreiches Optionenangebot mit hohem Automationsgrad für Präzision und Produktivität.

Herzstück der Maschinen sind die leistungsstarken LinX Linearmotoren, die mittlerweile Standard in allen ANCA-Maschinen sind. Sie sorgen für hohe Genauigkeit und sind zugleich für das raue Schleifumfeld geeignet. Auch die TX7 Linear ist mit dem LinX Motor ausgestattet. Die Schleifmaschine bietet die komplette Werkzeugherstellung verschiedener Durchmesser und Typen und wird damit zu einem Beispiel an Flexibilität.

Zu den neusten Modellen zählt die Bohrerschleifmaschine FCP4. Damit hat ANCA eine Maschine für die hochvolumige Fertigung geschaffen, die komplette HSS-Bohrer in weniger als 30 Sekunden herstellt. Mit der TapXMicro lassen sich Mikro-Gewindebohrer unter M3 aus HSS oder Hartmetall in nur einer Aufspannung sowie einem Zyklus schleifen. Sie wurde auf Basis der MX-Maschinenplattform mit den bewährten Linearmotoren entwickelt.

Einfache Tipps für ideale Schleifbedingungen

Simon Richardson, Produktmanager von ANCA, besuchte schon hunderte Betriebe weltweit. Dabei hat er sich aufgrund seiner jahrelangen Zusammenarbeit mit Werkzeugschleifern einen großen Wissenspool in Sachen Betriebseinrichtung und Wartung angeeignet, die er in Form von praktischen Tipps an Anwender weitergeben möchte. Ziel ist hier immer die optimale Maschinennutzung. Seiner Meinung nach „lassen sich mit der idealen Pflege, Betriebseinrichtung und dem richtigen Umgang mit den Komponenten Ausfälle reduzieren, die Nutzdauer der Maschinen verlängern und die Produktivität steigern. Viele dieser Tipps mögen banal klingen, jedoch treffe ich immer wieder auf Situationen, in denen sich mit einfachen Mitteln noch Verbesserungen erzielen lassen.“

Dazu zählen unter anderem Sauberkeit und Ordnung. Ein sauberer Arbeitsplatz sorgt dafür, dass alles seinen Platz hat, schnell gefunden wird und bei den Besuchern einen guten Eindruck hinterlässt. Wichtiger noch ist es, Zangen in gutem Zustand zu halten und bei Bedarf auszuwechseln. Simon Richardson: „Wer Zangen mit Schleifmarken auf der Stirn und Dreck in der Zange einsetzt, kann kaum höchste Präzision erwarten. Zangen sind zudem ein Verbrauchsartikel. Sie müssen regelmäßig auswechselt werden.

Auch wertvolles Zubehör, wie etwa unser PREMIER-Zangenadapter oder Schleifscheiben, sollten pfleglich behandelt und gelagert werden. Das schützt sie vor Beschädigungen. So erhält man hervorragende Ergebnisse.“ Der PREMIER-Zangenadapter von ANCA bietet eine sehr gute Werkstückhalterung und setzt einen ganz neuen internen Spannmechanismus ein. Das Federpaket im Adapter sorgt für die Spannkraft und erhöht die Rundlaufgenauigkeit, da es Rundlaufabweichungen verhindert, die durch Fehlausrichtungen der Zugstange auf die Zange entstehen können.

Fehlerquellen vorab erkennen

Anwender sollten beachten, dass das Werkzeug so weit wie möglich in die Zange geschoben wird. Hilfe liefert dabei der 3D-Simulator von ANCA, der dank automatischer Berechnung der Tiefe das Anstoßen der Scheibe an die Zange verhindert. „Wir haben den CIMulator3D entwickelt, um das Werkzeugschleifen noch präziser zu machen. Der Simulator kann jeden Schleifprozess realitätsnah visualisieren und den Bediener so bei der Arbeit unterstützen. Damit sind noch effizientere Werkzeugschleifprozesse möglich“, so Simon Richardson.

Der benutzerfreundliche CIMulator3D bietet eine echte und vollständige 3D-Simulierung in hoher Qualität, bei dem der Anwender das Modell aus allen Blickwinkeln genau betrachten kann. Potenzielle Fehlerquellen und Zusammenstöße können so schon vorab erkannt und vermieden werden. Des Weiteren wird jeder geplante Schleifvorgang schon vor Beginn auf seine Umsetzbarkeit geprüft. Gleichzeitig erlaubt die Software dem Anwender Messungen während des laufenden Vorgangs durchzuführen.

Auch häufiges Abrichten und Konditionieren von Schleifscheiben ist wichtig. Dies ermöglicht höhere Produktivität, bessere Leistung der Scheibe und Oberflächenqualität der Werkzeuge. Eine verschlissene Scheibe führt zu einer Belastung der Spindel, die wiederum die Leistung unnötigerweise beeinträchtigt. Und auch die kleinen Details machen oft den Unterschied: Luftzufuhr sowie Strom sollten den Empfehlungen des Herstellers entsprechen. Eine konstante Umgebungs- und Kühlmitteltemperatur – Schwankungen nur innerhalb eines Grades – sorgen bei der Produktion akkurater Werkzeuge für gleichbleibend hohe Präzision und Qualität.

Durch Kühlfiltersysteme zu Frisch-Öl-Qualität

Eine Investition in ein geeignetes Kühlfiltersystem steigert dank sauberem und filtriertem Kühlmittel die Schleifleistung und reduziert zusätzlich den Verschleiß. Dafür arbeitet ANCA eng mit VOMAT zusammen. VOMAT stellt Hochleistungsfilter her, die sich ideal zur Filtration von Feinstpartikeln aus Öl eignen, wie sie beim Schleifen, Erodieren oder anderen Verfahren anfallen. Die Kühlmedien werden nach der Filtration in nahezu Frisch-Öl-Qualität zur Verfügung gestellt. Aber auch die Qualität der Rohlinge spielt eine wichtige Rolle. Die Herstellung von Hochleistungswerkzeugen kann nur auf einem qualitativ einwandfreien Rohling basieren.

Wartung mit Software-Unterstützung

„Wir empfehlen Anwendern, Wartungsarbeiten und Reinigungen gemäß Wartungsplan am Ende jeder Woche durchzuführen, statt die Maschine ungeplant und zeitintensiv beim nächsten Ausfall zu überholen“, so Simon Richardson. Um den Kunden die Planung regelmäßiger Wartungen zu erleichtern, entwickelte ANCA die Maintenance Notification Software (MNS), die als Zusatzfunktion kostenlos mit anderen Softwares erhältlich ist. „MNS setzt das Prinzip der vorbeugenden anstelle der Ausfallwartung ein und vermeidet so unerwartete und ungeplante Störungen der Maschine“, erklärt Jan Langfelder.

Einige Tage im Voraus meldet die Software anfallende Wartungsaufgaben, sodass der Bediener besser planen und Ersatzteile rechtzeitig bestellen kann. Die Meldungen enthalten einen Link zum jeweiligen Bedienungshandbuch und versorgen den Anwender so mit benötigten Informationen. Ausgeführte Arbeiten werden zusätzlich protokolliert und für spätere Referenz gespeichert.

Mehr Informationen zu Anca:

Kontakt  Herstellerinfo 
ANCA Europe GmbH
Im Technologiepark 15
69469 Weinheim
Tel.: +49 6201 84 669 0
Fax: +49 6201 87 508 13
E-Mail: gerinfo@anca.com
www.anca.com

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 607.