Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2019 » Ausgabe Juni 2019

3D-Drucklösungen für die additive Fertigung

Stratasys auf der Rapid.Tech 2019

Stratasys wird die diesjährige Rapid.Tech als Plattform nutzen, um seine neuesten Produktankündigungen – die Stratasys F120 und V650 Flex – vorzustellen. Zudem demonstriert Stratasys, wie die PolyJet- und FDM-Technologien, die Design- und Produktionsprozesse in zahlreichen Branchen und Anwendungen verändern.


Die Besucher haben die Möglichkeit, eine Reihe komplexer 3D-Druckbauteile auf dem Stand 2-311 zu sehen und zu erfahren, wie die additive Fertigung optimiert werden kann, um extrem realitätsnahe, voll funktionsfähige Prototypen sowie komplexe Produktionswerkzeuge und langlebige Endbauteile herzustellen. Stratasys wird diese Vorteile anhand einer Reihe von Kundenanwendungen auf dem Stand präsentieren.

Ein Beispiel dafür ist das international führende Unternehmen für Reinigungstechnologie, Kärcher, das den weltweit einzigartigen Multimaterial-Vollfarb-3D-Drucker - die Stratasys J750 - nutzt, um höchst präzise Prototypen für die patentierte Hochdruckpistole EASY!FORCE herzustellen. Mit dem 3D-Drucker kann Kärcher in einem Druckvorgang extrem realitätsgetreue Prototypen fertigen, die sowohl transparente als auch verschiedene andere flexible und feste Materialien perfekt simulieren. Dadurch kann Kärcher im Vergleich zu herkömmlichen Methoden umfangreiche Einsparungen in den Vorlaufzeiten erzielen und effiziente Einsparungen im Fertigungswerk neu verteilen, sowie die Markteinführung anderer Produkte beschleunigen.

Stratasys wird zudem zeigen, wie der deutsche Hersteller für Kunststoffteile, Elkamet, seit der Integration der FDM- und PolyJet-3D-Drucktechnologien von Stratasys bedeutende Kosteneinsparungen verzeichnet. Darüber hinaus hat das Unternehmen seine Design- und Produktionszyklen verkürzt und erzielt pro Bauteil ein Zeitersparnis von bis zu 75 Prozent.

Außerdem wird Stratasys auf der Rapid.Tech neue Details eines Kunden vorstellen, der durch den Einsatz der J750 zur Fertigung individueller Konsumgüter einmalige Material-vorteile sowie erhebliche Zeit- und Kosteneinsparungen erzielt, die mit herkömmlichen Methoden nicht erreichbar wären.

Auf dem Stratasys-Messestand wird außerdem der 3D-Drucker F370 aus der renommierten F123-Serie von Stratasys live im Einsatz zu sehen sein. Die F123-Serie ist die ideale Lösung in jeder Prototypingphase, von der Konzeptüberprüfung über die Designvalidierung bis hin zur Funktionsprüfung und erfreut sich bei Design-Teams großer Beliebtheit.

Die Serie eignet sich besonders für Hersteller, die ihre Designzyklen beschleunigen und ihre individuellen Designs optimieren wollen, bevor sie kostspielige Serienproduktion betreiben. Hier überzeugt insbesondere die neuste Ergänzung der F123-Serie von Stratasys, die neue F120, die sich durch Zuverlässigkeit in Industriequalität und hohe Druckgeschwindigkeiten zu einem wettbewerbsfähigen Preis auszeichnet und dem Kunden so eine schnelle Amortisierung bietet.

Mehr Informationen zu Stratasys:

Kontakt  Herstellerinfo 
Stratasys Deutschland
Airport Boulevard B210
77836 Rheinmünster
Tel.: +49-7229-7772-0
Fax: +49-7229-7772-990
www.stratasys.com/de

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 391.