Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2019 » Ausgabe März 2019

EPG AG entwickelt neue Beschichtung

"Unsichtbare" Beschichtung für PVD-Oberflächen

Mit einer neuen „unsichtbaren“ Beschichtungslösung können die mechanischen Eigenschaften von PVD-Oberflächen deutlich verbessert werden. Die EPG AG arbeitet aktuell daran, eine PVD-Behandlung mit einer einzigen Schicht komplett zu ersetzen.


Heute werden PVD-Beschichtungen häufig verwendet, um Metall- oder Kunststoffoberflächen eine hochglänzende metallische Oberfläche zu verleihen. Nachteile von solchen Beschichtungen sind u.a. ihre schwachen mechanischen Eigenschaften: sie sind kratzempfindlich und werden leicht durch chemische Einflüsse angegriffen.

Die EPG AG hat neue „unsichtbare“ Beschichtungslösungen entwickelt, um PVD-Oberflächen zuverlässig gegen Kratzer zu schützen.

Diese Art der Oberflächenbehandlung sichert die dekorativen Oberflächen vor mechanischen und chemischen Einflüssen, ohne deren Optik zu verändern. Somit können Abriebbeständigkeit, Kratzfestigkeit und Korrosionsschutz um ein Vielfaches verbessert werden. Zusätzlich können mit dieser Beschichtung weitere Eigenschaften wie Easy-to-clean und Antifingerprint direkt eingebracht werden.

Aktuelle Entwicklungsarbeiten zielen darauf ab, zukünftig eine PVD-Behandlung mit einer einzigen Beschichtung komplett zu ersetzen. Dabei sollen metallisch glänzende Oberflächen in einer hohen Farbvarianz möglich sein, die die obigen Eigenschaften vereinen.

Mehr Informationen zur EPG AG:

Kontakt  Herstellerinfo 
EPG AG
Goethestraße 30
64347 Griesheim
Tel.: +49 (0)6332 48192-0
Fax: +49 (0)6332 48192-44
E-Mail: email@e-p-g.de
www.e-p-g.de

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 4 - gesamt: 697.