Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2019 » Ausgabe März 2019

Gas geben beim Schleifen von Profilen

High-Speed-Grinding mit Okamoto-Schleifmaschinen

Immer schneller schleifen und dabei höchste Oberflächengüten realisieren – wirtschaftliches High Speed Grinding (HSG) mit sehr guten Ebenheiten ist eine Disziplin für sich. Nur mit fortschrittlichen Maschinenkonzepten sind solche Ergebnisse zu erreichen. Ein Beispiel dazu sind Profilschleifmaschinen von Okamoto. Mit den Typen ›UPZ 210 Li II‹ und ›210 Li II-2‹ ist ultraschnelles Profilschleifen in hervorragender Präzision möglich.


Das Profilschleifen mittels High-Speed-Grinding im Werkzeug-, Maschinen- und Fahrzeugbau ist Hochtechnologie. Denn Sprinttempo heißt noch lange nicht befriedigende Oberflächengüten. Okamoto schafft den Spagat mit modernster Maschinentechnologie und stellt den unterschiedlichen Marktsegmenten ein komplettes Produktportfolio für alle Bereiche der Schleiftechnik zur Verfügung.

Beim Profilschleifen ist es zum Beispiel das Anlagenkonzept „UPZ 210 Li“. Gegenüber kurvengesteuerter Maschinen mit Servomotoren zum Hochgeschwindigkeits-Profilschleifen setzt Okamoto Lineartechnologie für die Tischachse und die horizontale und vertikale Bewegung ein. Dies ermöglicht es, deutlich höhere Beschleunigungswerte sowie extreme Wiederholgenauigkeit zu realisieren. So erlauben die Linearmotoren, die in der „UPZ 210 Li II“ zum Einsatz kommen, Tischgeschwindigkeiten bis zu 50 m/min. Bei einer Hublänge von 20 mm sind bis zu 250 Doppelhübe pro Minute möglich.

Auf der „UPZ 210 Li II“ lassen sich 30 mm kleine Schleifscheiben mit Spindeldrehzahlen von 40.000-1 einsetzen. Das ermöglicht Auslaufradien von 15 mm und damit eine wesentlich höhere Stabilität der Stempel. Modernste Steuerungstechnologie und Software unterstützen den Maschinenbediener und verkürzen ihm die Programmierzeiten. Eine CCD-Kamera mit maximal 300-facher Vergrößerung misst die Werkstücke automatisch und reduziert den Ausschuss gegen Null.

Mit der Maschinenausführung „UPZ 210 Li II-2 Double Eagle“ erhöht der Anwender zusätzlich die Produktivität und spart Zeit und Kosten ein. Denn die Mikro-Profilschleifmaschine ist mit zwei separaten Schleifspindeln ausgerüstet. So kann der Anwender auf einer Maschine ohne Werkzeugwechsel sowohl vor- als auch feinschleifen.

Mehr Informationen zu Okamoto:

Kontakt  Herstellerinfo 
Okamoto Machine Tool Europe GmbH
Raiffeisenstraße 7b
63225 Langen
Telefon +49 (0) 6103 201 100
Telefax +49 (0) 6103 201 1020
E-Mail: info@okamoto-europe.de
www.okamoto-europe.de

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 647.