Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2019 » Ausgabe März 2019

Optimierte Bearbeitung von Kfz-Komponenten

Bohrer für die Alu-Bearbeitung

Die Bohrer ›CoroDrill 400‹ und ›CoroDrill 430‹ von Sandvik Coromant sind ideal für die Bearbeitung von Werkstücken aus Aluminium in mittleren bis großen Stückzahlen geeignet.


„Automobilhersteller setzen zunehmend Aluminiumteile ein, um das Fahrzeuggewicht zu reduzieren und die Kraftstoffeffizienz zu verbessern", sagt Aaron Howcroft, Global Product Manager bei Sandvik Coromant. „Diese neuesten Bohrer mit für ISO N-Materialien optimierten Sorten bieten eine Vielzahl von Vorteilen, darunter hohe Zuverlässigkeit, verbesserte Präzision, niedrige Kosten pro Bohrung, längere und gleichmäßigere Werkzeugstandzeiten, hohe Wiederholgenauigkeit und verbesserte Prozesssicherheit."

Während sowohl CoroDrill 400 als auch CoroDrill 430 in der Vollhartmetallsorte N1BU von Sandvik Coromant erhältlich sind, kann ersterer auch mit der neuen polykristallinen Diamantsorte (PKD-Sorte) N1DU eingesetzt werden. N1DU nutzt PKD über die gesamte Schneidkante und bietet damit eine wesentlich längere Standzeit. Aufgrund des niedrigen Reibungskoeffizienten und der hohen Wärmeleitfähigkeit von PKD sind die Schneidkanten des Werkzeugs weniger anfällig für Aufbauschneidenbildung. Generell empfiehlt Sandvik Coromant die Verwendung der Vollhartmetallsorte, wenn die Bohrungsanzahl gering und das Handhabungsrisiko hoch ist, während die PKD-Sorte bevorzugt dort eingesetzt werden sollte, wo die Bohrungsanzahl hoch und gesteigerte Produktivität erforderlich ist.

CoroDrill 400 wird dabei für das Bohren in Vollmaterial empfohlen, da das Konzept ein größeres Spankanalvolumen für verbesserte Spanabfuhr ermöglicht. CoroDrill 430 empfiehlt sich für die Bearbeitung von vorgebohrten oder vorgegossenen Bohrungen. Er verfügt über drei Schneiden für erhöhte Stabilität und hält die richtige Position auch dann, falls Kernlöcher falsch ausgerichtet sein sollten.

Zu den weiteren Vorteilen von CoroDrill 400 und CoroDrill 430 gehören polierte Nuten und präzise Kühlschmiermittelaustritte, die für Minimalmengenschmierung (MMS) geeignet sind. Die Bohrer sind standardmäßig in den Durchmessern 5, 6,8, 7, 8,5, 10,2 und 12,5 mm erhältlich, die den Gewindegrößen M6, M8, M10, M10, M12 und M14 entsprechen. Die „Tailor-Made-Option“ für kundenspezifische Abmessungen wird ebenfalls angeboten und ermöglicht weitere Anwendungen.

Mehr Informationen zu Sandvik Tooling Deutschland:

Kontakt  Herstellerinfo 
Sandvik Tooling Deutschland GmbH
Geschäftsbereich Coromant
Heerdter Landstraße 243
40549 Düsseldorf
Tel. +49 211 5027-0
Fax +49 211 5027-500
E-Mail: de.coromant@sandvik.com
www.sandvik.coromant.com/de

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 550.