Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2019 » Ausgabe Mai 2019

Schoeller Werk erweitert Induktivglühkapazitäten

Induktivgeglühte Edelstahlrohre

Das Schoeller Werk hat seine Inline-Induktivglühkapazitäten beim Laserschweißen erweitert. Der Spezialist für längsnahtgeschweißte Edelstahlrohre wird damit der weiterhin steigenden Nachfrage nach induktivgeglühten Edelstahlrohren für Versorgungsleitungen im Industrie- und Automobilbereich gerecht.


Um den zunehmenden Bedarf an längsnahtgeschweißten und induktivgeglühten Edelstahlrohren langfristig zu decken, hat das Schoeller Werk eine bestehende Laser-Schweißlinie um das neu entwickelte Funktionsmodul „Induktivglühen“ ergänzt. Insgesamt verfügt das Unternehmen über 105 Schweißmaschinen. Darunter befinden sich ab sofort elf statt zehn Laser- und 36 WIG-Linien, um Rohre nach dem Schweißen „inline“ induktiv zu glühen.

Möglich wurde die Erweiterung durch das vom Schoeller Werk entwickelte Baukastensystem zum Aufbau der Schweißlinien. So können die Anlagen zukünftig beliebig um weitere Bearbeitungsschritte erweitert werden. Die neue 330-kW-Induktivglühanlage erreicht im Betrieb Temperaturen von bis zu 1.200 Grad Celsius. Die induktivgeglühten Rohre kommen in unterschiedlichen Industriezweigen zum Einsatz, unter anderem im Automobilbereich und bei Versorgungssystemen in der Industrie.

Inline induktivgeglühte Edelstahlrohre sind Premiumprodukte, die besonders in Hochleistungsbranchen wie der Automobilindustrie stark nachgefragt sind. Durch den Erwärmungsprozess beim Induktivglühen werden die Werkstoffeigenschaften des Rohres zielgerichtet optimiert. So stellt das Schoeller Werk nach dem Schweißen die durchgehende Homogenität des Materials sicher. Das Unternehmen aus Hellenthal (Eifel) setzt in der Produktion und Materialbeschaffung höchste Maßstäbe, um eine durchgehend hohe Prozessqualität zu erreichen. Dafür wurde der Spezialist für längsnahtgeschweißte Edelstahlrohre kürzlich vom nordamerikanischen Automobilverband AIAG mit dem renommierten CQI-9-Zertifikat, einer Wärmebehandlungsrichtlinie, prämiert.

Mehr Informationen zum Schoeller Werk:

Kontakt  Herstellerinfo 
Schoeller Werk GmbH & Co. KG
Im Kirschseiffen
53940 Hellenthal
Tel.: +49 (0) 2482 81-129
E-Mail: info@schoellerwerk.de
www.schoellerwerk.de

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 761.