Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2019 » Ausgabe November 2019

Spindelkonfigurator von Igus

Konstruktion für jedermann

Ist der Anwender auf der Suche nach einer Spindel, so bedeutet dieses meist einen hohen Aufwand. Denn technische Zeichnungsfähigkeiten sowie der Zugriff auf ein CAD-Programm sind gefordert. Damit jeder Kunde auch ohne tiefgehendes technisches Knowhow und CAD-Software schnell an seine passende Gewindespindel und die dazugehörige Zeichnung gelangt, hat igus jetzt den einzigartigen Spindelkonfigurator entwickelt. Mit diesem kann sich nun jedermann aus dem größten Gewindeshop der Welt seine individuell gefertigte und langlebige Spindel gestalten, die optimal in seine Anwendung passt.


Ob Trapez-, Steil- oder metrisches Gewinde: Spindeln sorgen in Kombination mit Muttern aus iglidur Hochleistungspolymeren für eine schmierfreie Verstellung bei einem langlebigen und ruhigen Lauf. Doch der Weg bis zur richtigen Antriebslösung bedeutete bisher einen hohen Aufwand und ein notwendiges Knowhow im technischen Zeichnen. Von der Bestimmung der richtigen Parameter über die Bearbeitung der Spindel, die Auslegung mit einem CAD-Programm und die Prüfung auf technische Plausibilität bis hin zur Bestellung nahm der Prozess einige Stunden bis zu mehreren Tagen in Anspruch.

Daher hat der motion plastics Spezialist igus jetzt ein neues Tool zur einfachen Konfiguration der optimalen Spindel entwickelt, das direkt die Plausibilität der Konfiguration überprüft. So wird jeder ganz ohne CAD-Software zum Konstrukteur. In drei Schritten kann der Nutzer seine Spindel individuell gestalten, die Zapfen bearbeiten und eine Bemaßungszeichnung direkt generieren. Anschließend kann er sich das 3D-Modell seiner Konfiguration downloaden und die fertig konfigurierte Gewindespindel bestellen oder ein verbindliches Angebot anfordern.

Ob Trapez-, Steil- oder metrisches Gewinde: Spindeln sorgen in Kombination mit Muttern aus iglidur Hochleistungspolymeren für eine schmierfreie Verstellung bei einem langlebigen und ruhigen Lauf. Doch der Weg bis zur richtigen Antriebslösung bedeutete bisher einen hohen Aufwand und ein notwendiges Knowhow im technischen Zeichnen. Von der Bestimmung der richtigen Parameter über die Bearbeitung der Spindel, die Auslegung mit einem CAD-Programm und die Prüfung auf technische Plausibilität bis hin zur Bestellung nahm der Prozess einige Stunden bis zu mehreren Tagen in Anspruch.

Daher hat der motion plastics Spezialist igus jetzt ein neues Tool zur einfachen Konfiguration der optimalen Spindel entwickelt, das direkt die Plausibilität der Konfiguration überprüft. So wird jeder ganz ohne CAD-Software zum Konstrukteur. In drei Schritten kann der Nutzer seine Spindel individuell gestalten, die Zapfen bearbeiten und eine Bemaßungszeichnung direkt generieren. Anschließend kann er sich das 3D-Modell seiner Konfiguration downloaden und die fertig konfigurierte Gewindespindel bestellen oder ein verbindliches Angebot anfordern.

Mehr Informationen zur igus GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
igus GmbH
Spicher Str. 1a
51147 Köln
Tel: +49 (0)2203-9649-0
Fax: +49 (0)2203-9649-222
E-Mail: info@igus.de
www.igus.de

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 353.