Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2019 » Ausgabe Januar 2019

ACURA 85 live unter Span

Hedelius auf der Intec

Im November 2018 präsentierte die HEDELIUS Maschinenfabrik GmbH auf einer Hausausstellung zum ersten Mal das neue 5-Achs-Bearbeitungszentrum ACURA 85. Vom 05. bis 08. Februar 2019 wird die leistungsstarke Fräsmaschine auch auf der Werkzeugmaschinenmesse Intec in Leipzig vorgestellt.


Den Besuchern des Messestandes von HEDELIUS in Halle 5/C20 wird die ACURA 85 Live unter Span präsentiert. Besucher können sich dabei gleich ein Bild von der Dynamik, Stabilität, Leistungsfähigkeit und Kompaktheit der Maschine machen. Denn trotz der großen Verfahrwege von 900 x 850 x 700 mm (x/y/z) und einem 80-fach Werkzeugmagazin baut das Bearbeitungszentrum sehr kompakt. Der beidseitig gelagerte Dreh-Schwenktisch und das besondere Fahrständerkonzept sind Garanten für die Stabilität der Maschine.

Mit einer Aufspannfläche von Ø 850 x 750 mm und einem Aufspanngewicht bis 1.000 kg ist das neueste Familienmitglied der der ACURA-Baureihe von HEDELIUS auch für größere Aufgaben, insbesondere im Werkzeug- und Formenbau, ausgelegt. Alle relevanten Bauteile wie Hydraulik, Pneumatik, Zentralschmierung, Schaltschrank und Kühlaggregate sind wartungsfreundlich von der rechten Maschinenseite zugänglich.

Auch bei diesem Bearbeitungszentrum steht der Anwender wieder im Fokus. Die Planscheibe des Dreh-Schwenktisches ist für eine bessere Zugänglichkeit nach vorne verlegt, die Tischhöhe beträgt ca. 845 mm. Das Werkzeugmagazin ist von vorne zugänglich und hauptzeitparallel zu rüsten. Auch das Kabinendach öffnet vollständig mit der Maschinentür für eine uneingeschränkte Kranbeladung und verhindert zusätzlich ein Heruntertropfen von Kühlwasser.

Wie alle Bearbeitungszentren von HEDELIUS, kann die ACURA 85 mit einem Standby-Werkzeugmagazin ausgestattet werden. Somit stehen neben den 80 Werkzeugen des Hauptmagazins bis zu 190 weitere Werkzeuge zur Verfügung.

Auf der Intec demonstriert HEDELIUS, was die ACURA 85 kann: Besucher können unterschiedlichste Bearbeitungsverfahren wie zum Beispiel das Trochoidalfräsen, Hochvorschubfräsen sowie klassische Schrupp- und Schlichtbearbeitung live erleben.

Mehr Informationen zu HEDELIUS:

Kontakt  Herstellerinfo 
HEDELIUS Maschinenfabrik GmbH
Sandstraße 11
49716 Meppen
Telefon: ++49 (0) 59 31 / 98 19-0
Telefax: ++49 (0) 59 31 / 98 19-10
E-Mail: info@hedelius.de
www.hedelius.de

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 694.