Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2020 » Ausgabe Februar 2020

Die neue Bewegungsfreiheit

Innovative Option für die Robotersteuerung R9

Speziell, was die Gewohnheiten bei der Bedienung von Geräten betrifft, wird der Einfluss des großen Consumer-Markts auf das industrielle Umfeld immer stärker spürbar. Um diesen neuen Ansprüchen gerecht zu werden, bietet Wittmann für die Standardausführung der ›R9 TeachBox‹ schon jetzt sowohl den kapazitiven Touch als auch die Multitouch-Funktionalität.


Beim Einrichten von Robotern ist es unumgänglich, möglichst nah am Ort des Geschehens zu sein, um die gewünschte Position exakt justieren zu können. Um dies umfassend zu ermöglichen, müssen die Bedien-Terminals mit einer Funktionalität ausgestattet sein, die es erlaubt, die Bewegungen direkt zu starten. Daraus folgt die Notwendigkeit, die Terminals mit Sicherheitsvorkehrungen wie Not-Aus und Zustimm-Schalter auszurüsten.

Aus all diesen Gründen ist die WITTMANN TeachBox seit Jahrzehnten als abgesetztes Bedien-Terminal mit einer Kabelverbindung zur Steuerung ausgeführt. Diese Art der Ausführung bietet Bediensicherheit und -freiheit. (Würde es sich bei diesen Terminals um reine Visualisierungs-Einheiten handeln, könnte diese Aufgabe durchaus von Standard-Tablets übernommen werden.)

Bei der Kabel-Ausführung ist die maximale Reichweite des Bedieners natürlich von der Länge des Kabels vorgegeben – ein gewisser Störfaktor, speziell wenn an Großmaschinen bzw. großen Automatisierungsanlagen gearbeitet wird. Die hier notwendig werdenden längeren Kabel behindern den Verkehr auf Fahrwegen, können leichter beschädigt werden oder entpuppen sich als Stolperfallen. Mit der R9 WLAN TeachBox, einem industrietauglichen, kabellosen und sicheren Bedien-Terminal, wird genau dieses Problem einer Lösung zugeführt.

Die sichere Datenübertragung erfolgt durch eine redundante Funkverbindung, gepaart mit einer aktiven Kopplung zur entsprechenden Basisstation. Nach erfolgter Kopplung werden die Sicherheitsfunktionen wie Not-Aus, Zustimm-Schalter und Schlüsselschalter aktiviert, für den Bediener ersichtlich durch den aktiv beleuchteten Not-Aus-Schalter. Für die Übertragung der Safety-Daten wird die „Black Channel“ Kommunikationstechnik genutzt.

Mehr Informationen zu WITTMANN BATTENFELD:

Kontakt  Herstellerinfo 
WITTMANN BATTENFELD GmbH & Co.KG
Werner-Battenfeld-Straße 1
58540 Meinerzhagen
Tel.: +49 2354 72-0
Fax: +49 2354 72-129
E-Mail: info@wittmann-group.com

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 131.