Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2020 » Ausgabe Juli 2020

Für Laufruhe und Verschleißschutz

Komponenten für Gummi-Metall-Schwingungsdämpfer

Wo immer Antriebe am Werk und technische Komponenten in Bewegung sind, gehört der Einbau von Schwingungsdämpfern zu den zentralen Aufgaben der praktischen Konstruktionsarbeit. Der Zulieferer Helmut Rübsamen hat dieses Themenfeld bereits vor vielen Jahren für sich entdeckt und fertigt heute für namhafte Hersteller der Branche hochpräzise Aufnahmen und Lagerschalen für die Realisierung von Gummi-Metall-Elementen. Aus der Fahrzeug- und Bahntechnik sind sie ebenso wenig wegzudenken wie aus dem Maschinen- und Schiffsbau oder der Energietechnik.

Gummi-Metall-Elemente gehören zu jenen Zulieferkomponenten, die innerhalb größerer kinematischer Systeme für Betriebssicherheit und Werterhalt sorgen. Ob man an die Anlagen der Förder- und Transporttechnik denkt, an die Fahrwerke von Baumaschinen oder Schienenfahrzeugen, an die Antriebsstränge von Windkraftanlagen oder an die Lagerung schwerer Maschinen und mächtiger Schiffsdiesel: Überall gehört es zu den vorrangigen Aufgaben von Gummi-Metall-Elementen, auftretende Schwingungen zu dämpfen, Stoßbelastungen abzufangen, die Laufruhe sicherzustellen und den Verschleiß empfindlicher Funktionsbauteile zu reduzieren.

Damit sie diese Aufgaben zuverlässig und möglichst lange erfüllen können, fertigt Rübsamen hochpräzise Aufnahmen, Gehäuse und Lagerschalen für die Realisierung solcher Gummi-Metall-Elemente. Sie bestehen aus hochbelastbaren Stahl- und Edelstahlblechen mit Wanddicken von 1,0 bis 6,0 mm und decken hinsichtlich der Dimensionen einen großen Bereich ab. Ringförmige Gummi-Metall-Elemente können beispielsweise Durchmesser von 40 bis 1.000 mm aufweisen.

Dicke Bleche nahtlos drücken

Rübsamen liefert die Aufnahmen, Lagerungen und Schalen an die Gummierungs-Spezialisten oder direkt an die Hersteller die Schwingungsdämpfer. Nachdem sie dort mit langlebigen Qualitätsgummierungen bestückt wurden, erhalten sie bei Rübsamen anschließend die für ihre Funktion so wichtige Vorspannung. Als Spezialist für die Blechumformung fertigt Rübsamen in seinem Stammwerk in Bad Marienberg beispielsweise massive Widerlager aus Stahl, die nach der Einbettung der Gummielemente in On- und Offshore-Windkraftanlagen zum Einsatz kommen (siehe Bild 3). Diese Formteile bestehen aus hochfestem Stahl, haben Abmessungen von 240 x 190 mm und eine Wanddicke von 7,5 mm. Sie verfügen über eine Montageplatte mit Bohrungen und einen konischen Kegel, in den später das Gummielement eingepasst wird.

Solche und ähnliche Formteile fertigt Rübsamen – trotz ihrer stattlichen Wandstärke – im Metalldrück-Verfahren meist komplett aus einem Stück. Diese mancherorts auch als Fließpressen bezeichnete Kaltumform-Technologie ist überaus ressourcenschonend und kommt ohne teure Formwerkzeuge aus. Sie überzeugt daher in vielen Fällen durch ihre hohe Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit – insbesondere bei der Herstellung kleiner oder mittlerer Stückzahlen.

Darüber hinaus erweist sie sich vielfach als Ideallösung für die Realisierung von Aufnahmen, Lagerschalen und Gehäusen mit rotationssymmetrischer Geometrie. Denn solche Bauteile lassen sich im Metalldrücken vollkommen nahtfrei ausführen und weisen beste Festigkeitswerte auf, da das Werkstoffgefüge des Stahls während der Formgebung keiner nennenswerten thermischen Belastung ausgesetzt wird.

Tiefziehen und schweißen

Bei Schwingungsdämpfer-Projekten mit größeren Stückzahlen (bis Losgröße 100.000) kann Rübsamen auf das Tiefziehen nach DIN 8584 ausweichen. Denn im Maschinenpark des Zulieferers sind neben modernen CNC-Metalldrückzentren und Laserschneidanlagen auch zahlreiche Tiefziehanlagen am Werk. Mit bis zu 600-Tonnen-Presskraft fertigt das Unternehmen auf diesen Anlagen Gehäuse, Lager und Aufnahmen für Gummi-Metall-Elemente mit Wandstärken von 0,5 bis 15 mm sowie Durchmessern von 20 bis 2.000 mm oder Kantenlängen von 2.000 x 1.500 mm.

Mit zahlreichen weiteren Bearbeitungsverfahren deckt Rübsamen außerdem viele nachfolgende Prozessstufen ab (Prägen, Stanzen, Lochen, Oberflächentechnik). Sind darüber hinaus Baugruppen gefragt oder komplexe Funktionsbauteile, so kann das Unternehmen nicht nur mit seiner 3D-Konstruktion und dem eignen Werkzeugbau punkten, sondern auch mit beachtlichen Kapazitäten in der robotergestützten, automatisierten Schweißtechnik. Rübsamen ist nach DIN ISO 9001 zertifiziert und als Schweißer-Fachbetrieb zugelassen.

Mehr Informationen zur Helmut Rübsamen GmbH & Co.:

Kontakt  Herstellerinfo 
Helmut Rübsamen GmbH & Co.
Carl-Goerdeler-Allee 6
56470 Bad Marienberg
Tel.: 0049 (0) 26 61/98 51 0
Fax: 0049 (0) 26 61/98 51 51
E-Mail: info@helmut-ruebsamen.de
www.helmut-ruebsamen.de

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 38.