Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2020 » Ausgabe März 2020

Höchste Präzision und Effizienz

Multifunktionswerkzeug von Leistritz

Die präzise Drehbearbeitung dünner Werkstücke ab 1,5 mm Durchmesser ist mit konventionellen Drehwerkzeugen nicht effizient möglich. Leistritz hat daher ein neues Multifunktionswerkzeug entwickelt, das das Problem löst: Bis zu 6x schneller als beim klassischen Drehen lassen sich mit dem Over-Cut+ gleich zwei unterschiedliche Durchmesser und die Bearbeitung der Werkstückenden in einem Arbeitsschritt realisieren.

„Die Physik lässt sich auch bei der Drehbearbeitung nicht austricksen“, weiß Dr. Michael Wengler, Geschäftsführer bei der Leistritz Produktionstechnik GmbH. „Wenn ein sehr dünnes, langes Rundmaterial mit beispielsweise 4 mm Durchmesser bei 100 mm Länge auf ein Endmaß von 1,5 mm überdreht werden soll, drängt das Werkzeug das rotierende Werkstück radial ab.“ Die Folge: Statt einem zylindrischen Werkstück mit 1,5 mm Durchmesser bekommt man ein konisches. Die stützende Pinole im Reitstock scheidet bei diesen dünnen Durchmessern in der Regel aus oder führt bei größeren Durchmessern zu deutlich mehr Arbeitsgängen bis zur Endbearbeitung. „Wir haben eine revolutionäre Lösung gefunden, die wir auf der diesjährigen EMO einem breiten Publikum vorstellen wollen“, sagt der Werkzeugspezialist. „Das innovative Werkzeugsystem Over-Cut+.“

Das mehrschneidige Grundsystem Over-Cut wurde bereits vor einem Jahr erfolgreich eingeführt. Das neue Over-Cut+ ist die konsequente Weiterentwicklung des Multifunktionswerkzeugs. Es erlaubt nun erstmals die mehrstufige Bearbeitung mit zwei unterschiedlichen Durchmessern sowie die Einbindung der Endenbearbeitung in einem Arbeitsschritt. Die sich hieraus ergebende Effizienzsteigerung ist beeindruckend. In der gleichen Zeit, in der man konventionell ein Werkstück mit zwei Durchmessern fertigstellt, lassen sich mit einem Werkzeughalter mit Over-Cut+ bis zu sechs Werkstücke mit höchster Präzision endfertigen.

Das ist aber noch nicht alles, schwärmt Konstruktionsleiter Bernhard Vater: „Durch die auswechselbaren Schneideinsätze in unserem Over-Cut+ lassen sich auch verschiedene Durchmesser mit höchster Oberflächenqualität realisieren. Dies spart zusätzlich Kosten und steigert die Effizienz des Systems weiter.“

Das zweiteilige Over-Cut+-Werkzeug besteht aus einem runden Grundhalter mit einem Kopfdurchmesser von 24 bis 40 mm, der auf Kundenanforderung mit individuellen Schaftausführungen gefertigt wird, und einem wechselbaren runden Vollhartmetall-Einsatz mit innenliegenden Schneiden in den Durchmessern von 12 bis 32 mm. Der Hartmetall-Werkzeug-Einsatz wird in der Bohrung und den Schneiden für den jeweiligen Bearbeitungsdurchmesser angeschliffen.

Zwei dieser Einsätze mit unterschiedlichen Bearbeitungsdurchmessern werden im Grundhalter mittels drei Schrauben im definierten Abstand sicher geklemmt. Ein zusätzlicher Sicherungsstift pro Werkzeugeinsatz gewährleistet hierbei die Verdrehsicherung. Drei im 120° Winkel angeordnete Schrauben pro Over-Cut+-Einsatz, ermöglichen letztlich die Feinjustierung für einen perfekten Rundlauf.

Mehrere Spanraumöffnungen an diesem innovativen Werkzeugkopf dienen der zuverlässigen Spanabfuhr. Die optionale, innere Kühlmittelzufuhr durch den Schaft spült die Späne aus und sorgt letztlich für maximale Standzeit der Werkzeugeinsätze.

Den Blick in die Zukunft gerichtet freut sich Bernhard Vater auf die Kundenanforderungen: „Mit dem Over-Cut+ bieten wir heute das effizienteste Werkzeugsystem für die Endbearbeitung kleiner Durchmesser. Entsprechend der Bedürfnisse unserer Kunden werden wir dieses innovative System auch in Zukunft weiter optimieren, um diesem Anspruch jederzeit gerecht zu werden.“

Mehr Informationen zu Leistritz:

Kontakt  Herstellerinfo 
LEISTRITZ PRODUKTIONSTECHNIK GMBH
Markgrafenstrasse 29-39
90459 Nürnberg
Tel.: +49 (0)911/4306-0
Fax: +49 (0)911/4306-478
E-Mail: produktionstechnik@leistritz.de
www.leistritz.com

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 192.