Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2020 » Ausgabe Oktober 2020

Kleines Werkzeug - großer Nutzen

Schruppfräsen mit kleiner Wendeschneidplatte

Speziell für die Bearbeitung von Klein- und Miniaturbauteilen hat Iscar seine neue Schaftfräserlinie ›Nanmill‹ entwickelt. Das kleine Werkzeug bietet große wirtschaftliche Vorteile gegenüber Fräsern aus Vollhartmetall.

Der NANMILL-Schaftfräser ist der kleinste seiner Art am Markt. Er besitzt einen Anstellwinker von 90 Grad und erlaubt sicheres Schrägeintauchen. Sein stabiler Fräserkern und die HARD-TOUCH-Beschichtung sorgen für ungehinderten Spanfluss und schützen vor Korrosion und Verschleiß. Dank seines geringen Durchmessers von acht bis zehn Millimetern eignet sich der NANMILL bestens zum Schruppfräsen von Klein- und Miniaturbauteilen. Der kleine Schaftfräser ist dabei deutlich günstiger als die üblicherweise eingesetzten VHM-Werkzeuge.

Die MULTI-MASTER-Schnittstelle des Fräsers wird mit den kleinsten dreieckigen Wendeschneidplatten (WSP) der Welt bestückt und ermöglicht eine maximale Schnitttiefe von drei Millimetern. Die einseitigen dreischneidigen WSP sind in modernen SUMO-TEC-Schneidstoffsorten ausgeführt. Ihre helikalen Schneiden eignen sich zur Bearbeitung von 90-Grad-Schultern. Mit ihrem positiven Spanwinkel und Wiper-Nebenschneiden ermöglichen die WSP exzellente Oberflächengüten. Ihre positive Einbaulage reduziert die auftretenden Schnittkräfte und sorgt für große Prozesssicherheit.

Mehr Informationen zur ISCAR Germany GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
ISCAR Germany GmbH
Eisenstockstraße 14
76275 Ettlingen
Tel.: 07243 9908-0
Fax: 07243 9908-93
E-Mail: werkzeuge@iscar.de
www.iscar.de

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 64.