Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2012 » Ausgabe Februar 2012

Die Produktion in Echtzeit im Blick

Produktionsmanagement-System für die Fertigung

Mit der offiziellen Markteinführung des Produktionsmanagement-Systems Asset Manager stellt Ubisense, marktführender Anbieter von hochpräzisen Echtzeitortungs-Systemen (RTLS), jetzt ein zusammenhängendes Lösungspaket für die industrielle Fertigung zur Verfügung. Die Anwendungen ermöglichen es, beliebige Objekte detailliert auf ihrem Weg durch komplexe Fertigungsumgebungen zu verfolgen und Ortungsinformationen gezielt für die Produktionssteuerung zu nutzen.


„Jeder Fertigungsprozess ist ein kompliziertes Wechselspiel bewegter Objekte: Komponenten, Halbfertigteile, Menschen und Werkzeuge müssen zur richtigen Zeit am richtigen Ort zusammentreffen, um Arbeitsschritte in einer definierten Reihenfolge durchzuführen. Um Produktionsprozesse wirksam zu überwachen und Abweichungen vom Plan zu verhindern, müssen all diese Elemente im Blick sein“, erläutert Adrian Jennings, Technologiechef bei Ubisense. „Allerdings schafft es noch keinen Mehrwert, wichtige Objekte zu identifizieren, ihren Aufenthaltsort zu bestimmen und ihre Bewegungen zu verfolgen – die Ortungsinformationen müssen in handlungsrelevantes Wissen für die Kontrolle und Steuerung der Produktion umgesetzt werden. Genau das leisten unsere Fertigungslösungen.“

Alle Ubisense-Lösungen nutzen Ultrabreitband (UWB)-Technologie und sind so damit in der Lage, Objekte oder Personen in geschlossenen Räumen zuverlässig mit einer Genauigkeit von bis zu 30 Zentimetern zu orten. Zudem liefern sie in Echtzeit einfach zu interpretierende räumliche Informationen, mit deren Hilfe sich typische produktionslogistische Fragen gezielt beantworten lassen – etwa nach Engstellen, die den Produktionsfluss behindern, Fehler oder Mehrarbeit verursachen. Im Zusammenspiel oder als Einzelanwendungen bieten die Lösungen detaillierte Einblicke in aktuelle und vergangene Produktionsflüsse. Diese Informationen helfen, die Fertigung zu verschlanken, effektiver zu produzieren, die Qualität zu steigern, Vorgaben besser zu befolgen und Abläufe wirksam zu dokumentieren.

Das neue Produktionsmanagement-System Asset Manager ist eine webbasierte Unternehmensanwendung zur präzisen Verfolgung und Überwachung von Fertigungsaufträgen. Sie hilft Kunden, produktionsrelevante Gegenstände schnell aufzufinden, Audits zu vereinfachen, die Bereitstellung von Teilen zu optimieren und den Produktionsfluss für gezielte Verbesserungen zu analysieren. Die kartenbasierte, intuitiv bedienbare Lösung macht kritische Informationen schnell zugänglich und lässt sich nahtlos in vorhandene IT-Systeme integrieren (http://www.produktions-management.de).

Das Prozessüberwachungs-System Visible Industrial Process (VIP) nutzt Ortungsdaten für die detaillierte Überwachung komplexer Fertigungsprozesse. VIP hilft, die Produktion zu kontrollieren, indem beispielsweise Planabweichungen automatisch gemeldet werden. Zusätzlich bietet die Lösung ein breites Spektrum einfach zu interpretierender Berichte, um die Effizienz von Arbeitsabläufen in Echtzeit zu analysieren. Über anlagen- oder prozessorientierte Ansichten liefert das System die Möglichkeit, Fertigungsprozesse an vielfältigen Stationen und Standorten, auch in mehreren Ländern von einer einzigen Zentrale aus zu überwachen und zu steuern.

Das Montagesteuerungs-System Assembly Control System (ACS) nutzt Ortungsdaten für die Echtzeit-Kontrolle von Betriebsmitteln. Abhängig von ihrer räumlichen Position im Fertigungsprozess schaltet ACS Arbeitsgeräte wie Werkzeuge frei oder setzt sie außer Betrieb, so dass die Produktion zuverlässig fehlerfrei abläuft. ACS stimmt Komponenten und Werkzeuge so aufeinander ab, dass nur zulässige und sichere Arbeitsschritte ausgeführt werden können. Da die Einsatzbereiche für Werkzeuge über die Software definiert und drahtlos übertragen werden, macht ACS die Produktion unabhängig von Haltekabeln und ermöglicht flexible Umstellungen der Fertigung.

„Einige der größten und komplexesten Produktionen weltweit, wie etwa Caterpillar, Aston Martin und Airbus vertrauen auf unsere Fertigungs-lösungen“, führt Adrian Jennings aus. „In der Tat arbeiten sie unter beliebigen Produktionsbedingungen gleichermaßen gut: Von der Steuerung einzelner Werkzeuge bis hin zu einer weltweiten Fertigungsüberwachung bieten unsere Lösungen stets den gleichen Nutzen: Höchste Produktionstransparenz und -kontrolle in Echtzeit.“

 

Mehr Informationen zur Ubisense AG:

Kontakt  Herstellerinfo 
Ubisense AG
Franz-Rennefeld-Weg 2-6
40472 Düsseldorf
Tel.: +49 211 96080-510
E-Mail: Meike.porrmann@ubisense.net
www.ubisense.net/de/
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1680.