Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2012 » Ausgabe Februar 2012

HELLER und BRANKAMP bündeln ihre Kompetenzen

Maschinenschutz-System für HELLER-Maschinen

Der global aufgestellte Werkzeugmaschinenhersteller und der führende Anbieter von Prozessüberwachungslösungen in der Metallbearbeitung bieten ab sofort gemeinsam das integrierte Maschinenschutz-System BRANKAMP iPM für HELLER-Maschinen an. Mit einem technologisch neuen Ansatz bündelt die innovative Softwarelösung erstmals Tool-Monitoring, Zustandskontrolle, Kollisionsschutz und Regelung der Spanleistung in einer Anwendung.


„Diese Partnerschaft ist der Startschuss für eine erfolgversprechende Symbiose“, sagt Bernd Zapf, Leiter Business Development der Gebr. HELLER Maschinenfabrik GmbH. „Wir haben mit unserer fast 25-jährigen Erfahrung auf dem Gebiet Werkzeug- und Maschinenüberwachung im Einsatz auf CNC-Bearbeitungszentren ein maßgeschneidertes System als OEM-Lösung für HELLER-Maschinen mit SIEMENS-Steuerungen entwickelt. Und BRANKAMP wird uns mit dem gebündelten Anwendungs-Know-how aus weltweit über 50.000 Prozessüberwachungslösungen beim Service, bei der Nachrüstung und beim Vertrieb unterstützen.“

Dabei gehen HELLER und BRANKAMP auch technologisch neue Wege. Das steuerungsintegrierte System "iPM" bietet in einer Anwendung Maschinenschutz durch Kollisionsüberwachung, eine Zustandsüberwachung der Kugelrollspindel, einen Werkzeugüberlastschutz vom ersten Teil an und bei Bedarf auch eine sensitive Werkzeugüberwachung auf Basis von Werkzeuggrenzdaten mit genereller Einstellung oder Prozessspezifischer Einstellung übers CNC-Programm. Besonders raffiniert ist die adaptive Regelung des Zerspanprozesses zur Optimierung der Zerspanleistung und der Ausbringung.

„BRANKAMP iPM ist mit 1.400 Einsätzen an HELLER-Maschinen schon jetzt ein praxiserprobtes System“, sagt BRANKAMP-Geschäftsführer Hans-Peter Schneider. „Mit nur vier Software-Masken ist es zudem sehr einfach zu bedienen. Jeder Werker kann das System also sofort nutzen. HELLER-Maschinen haben damit einen echten Wettbewerbsvorteil.“

BRANKAMP iPM im Überblick:

  • integrierte Prozessüberwachung aus drei Komponenten
  • Werkzeugüberwachung – Werkzeugschutz durch Bruch- und Überlastüberwachung
  • Kollisions- und Kugelrollspindelüberwachung – Verminderung von Maschinenschäden
  • Aktive Regelung der Spindelleistung – bessere Ausnutzung der Werkzeuge und Verkürzung der Bearbeitungszeit
  • integrierte Prozessüberwachung als reine Software-Lösung
  • vollständig in die SIEMENS-Steuerung SINUMERIK 840Dsl integriert
  • Auswertung über Drehmoment bildende Ströme der Maschinenachsen ohne zusätzliche Sensoren
  • Stromsignale werden so gefiltert, dass das Maschinenverhalten vom Prozessverhalten getrennt wird
  • Prozesseinstellung unabhängig von Maschineneigenschaften
  • Überwachung in allen Maschinensteuerungen mit 840Dsl/pl integrierbar
 

Mehr Informationen zu Brankamp:

Kontakt  Herstellerinfo 
Dr.-Ing. K. Brankamp System Prozeßautomation GmbH
Max-Planck-Str.9
40699 Erkrath
Tel.: 0049 / (0)211/250760
Fax: 0049 / (0)211/208402
E-Mail: bpd@brankamp.com
www.brankamp.com

Mehr Informationen zu Heller:

Kontakt  Herstellerinfo 
Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH
Gebrüder-Heller-Straße 15
72622 Nürtingen
Tel: +49 7022 77-0
Fax: +49 7022 77-5000
E-Mail: info@heller.biz
www.heller.biz
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 2644.