Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Suchen » Fachbücher » Zeitgeschichte

Intensive Blicke auf die Wahrheit

Ein Buch mit Sprengkraft

In einer Demokratie erwartet man, dass auch Bücher regierungskritischer Autoren problemlos publiziert werden können. Schließlich gilt in dieser Staatsform die Pressefreiheit. Dass dies jedoch ein Trugschluss ist, beweist das Jahrbuch „Verheimlicht, vertuscht, vergessen 2023“ von Gerhard Wisnewski, das bei großen Buchhändlern nur auf Nachfrage zu bekommen ist, nicht jedoch in einem Regal zum Kauf bereitsteht. Wer sich das Buch besorgt, erfährt den Grund dafür: Es ist voller unbequemer Wahrheiten, die von interessierter Seite gerne verschwiegen worden wären.

Fassungslos muss man feststellen, dass nach dem 3. Reich und der DDR heute wieder destruktive Kräfte am Werk sind, um unliebsame Bücher verschwinden zu lassen. Wurden im 3. Reich Bücher verbrannt, um Texte unbequemer Autoren zu tilgen, so werden diese heute mit subtileren Mitteln bekämpft: Sie werden nicht mehr im Buchladen ausgelegt, um die Nachfrage gering zu halten. Schließlich entschließen sich Interessenten häufig erst nach dem Durchblättern eines Buches zum Kauf – wenn ihnen der Inhalt zusagt.

Dieser Marktmechanismus wird außer Kraft gesetzt, wenn nicht bekannt ist, dass es dieses oder jenes Buch mit interessantem Inhalt gibt. Auf diese Weise wird zugleich verhindert, dass ein Titel auf einer Bestenliste auftaucht, was zu noch mehr Interessenten führen würde.

Genau dies ist dem Jahrbuch „Verheimlicht, vertuscht, vergessen 2023“ von Gerhard Wisnewski passiert. Obwohl sich normale Buchhändler für jede Umsatzrakete die Hände reiben, meinen große Buchladenketten, es sich erlauben zu können, dem Kunden aus politischen Motiven bestimmte Bücher vorenthalten zu müssen und diese nur auf Nachfrage liefern. Nicht zuletzt hier zeigt sich, dass marktbeherrschende Unternehmen extrem schädlich für das korrekte Funktionieren einer Marktwirtschaft sind.

Dass das Buch mächtigen Gegenspielern ein Dorn im Auge ist, kann man mühelos nachvollziehen. Der Autor legt beispielsweise offen, dass Deutschland nach dem 2. Weltkrieg nie einen Friedensvertrag bekommen hat und aktuell Kräfte am Werk sind, um dieses Land endgültig zu vernichten. Er verweist beispielsweise auf die gesteuerten Einwanderungsströme, die eine deutliche Sprache sprechen. Hinzu kommt das Abschneiden einheimischer und ausländischer Energieträger, die biologische und psychologische Sterilisierung der Bevölkerung sowie die Vernichtung des Bildungssystems.

Das Buch ist ein echtes Füllhorn interessanter Informationen. So gibt es im Buch beispielsweise ein Kapitel rund um den Sexskandal von Prinz Andrew. Der Autor arbeitet heraus, dass die Geschichte der damals 17-jährigen Virginia Giuffre sich anders darstellt, als von dieser behauptet. Besonders interessant sind prominente Namen auf einer Liste von Jeffrey Epsteins Lolita-Flieger: Bill Clinton, Donald Trump, Bill Gates, John Glenn (Astronaut und Senator), David Rockefeller und Édouard de Rothschild.

Ausgesprochen aufschlussreich auch das Kapitel rund um die Propaganda im Krieg Russland-Ukraine. Dort ist zu lesen, dass kritische ukrainische Fernsehkanäle von Präsident Selenskyi verboten wurden und im Gegenzug seine eigene TV-Produktionsfirma „Kvartal 95“ eine wichtige Rolle, nicht zuletzt als Kaderschmiede einnahm.

Im Buch gibt es eine ganze Reihe von Beispielen, die zeigen, dass es mit der Wahrheit in diesem Krieg schlecht bestellt ist. So wird beispielsweise ein zerschossenes Haus aus Donezk als zerstörtes Gebäude in Charkiw ausgegeben, angreifende russische Jets entstammen in Wirklichkeit dem Videospiel Armor 3 und das angeblich von russischen Truppen zerstörte Hotel „Mir“ entpuppte sich in Wirklichkeit als das serbische Resort-Hotel „Vrnjacka Banja“, das auf Investoren für die Sanierung wartet.

Im Buch gibt es tiefe Einblicke in Leben, Werdegang und Ziel des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyi, der in der Jüdischen Allgemeinen wie folgt zitiert wird: „Wir werden wie ein großes Israel sein“. Ist er deshalb daran interessiert, dass dieser Krieg möglichst lange dauert? Will er die christliche, ukrainische Bevölkerung aus diesem Grund durch den „Fleischwolf“ drehen?

Dass dieser Krieg letztlich ein Werk der Vereinigten Staaten ist, spricht nicht der Autor aus, sondern dies erklärte der Sprecher des US-Verteidigungsministeriums, John Kirby, im Gespräch mit Fox-News-Moderator Neil Cavuto. Er sagte: „Die Regierung Biden hat schon lange vor der Invasion Waffen geliefert. Die erste Milliarde Dollar, die der Präsident für die Ukraine bereitstellte, beinhaltete auch tödliche Waffen. Und das war, bevor Putin beschloss, einzugreifen.“ Deutschland kommt in diesem Krieg eine besondere Rolle zu: Es soll an der Front verheizt werden.

Ausgesprochen interessant auch die Ausführungen rund um die aus linksgrünen Kreisen forcierte Möglichkeit, sein Geschlecht wechseln zu können. Der Autor führt aus, woher diese Idee kommt und dass es hier um nichts weiter als eine getarnte Sterilisierung geht, die den Nazis zur Ehre gereicht hätte.

Das Buch ist daher eine wertvolle Quelle für alle Leser, die ungefilterte Informationen wünschen. Dem Autor sei gedankt, dass er trotz der im Buch beschriebenen, persönlichen Heimsuchungen vonseiten des deutschen Staates weiterhin mutig seine Stimme erhebt. Wer sich für das Buch interessiert, es jedoch bei der örtlichen Buchhandlung nur auf Bestellung bekommt, sollte es direkt beim Verlag kaufen, um ein Zeichen zu setzen, dass es honoriert wird, wenn politisch unkorrekte Bücher in Druck gehen.

Mehr Informationen...

Kontakt  Herstellerinfo 
Titel: Verheimlicht, vertuscht, vergessen 2023
Autor: Gerhard Wisnewski
ISBN: 978-3-86445-900-9
Verlag: Kopp-Verlag
Jahr: 2023
Preis: 16,99 Euro
www.kopp-verlag.de

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 951.