Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Suchen » Fachbücher » Zeitgeschichte

Wer Deutschland wirklich führt

Führende Politiker als Marionetten

Dem Wähler wird in den weltweit existierenden Demokratien die Illusion vermittelt, dass er der Souverän ist. Dabei darf er nur zwischen Kandidaten wählen, die er gut findet. Doch egal, welche Parteien die Regierung stellen – die politischen Weichenstellungen werden von Akteuren vorgenommen, die im Hintergrund agieren. Thomas Röper zeigt in seinem Buch ›Abhängig beschäftigt‹ auf, dass hoch kriminelle Netzwerke die Geschicke des „Westens“ bestimmen.

Nachrichten sind eine wichtige Möglichkeit, die Meinung der Menschen zu lenken. Die Zeiten sind aus Kostengründen schon lange vorbei, dass Medienhäuser im großen Stil unabhängig berichten konnten. Vielfach werden Nachrichtenmeldungen von Nachrichtenagenturen eingekauft, wie in Zeitungen am Ende der Artikel vielfach mit entsprechenden Kürzeln, etwa AP oder DPA, kenntlich gemacht wird.

Doch woher haben diese Nachrichtenagenturen diese Meldungen? Beschäftigen diese extrem viele Menschen, die weltweit aktiv sind und vor Ort recherchieren? Die Antwort gibt Thomas Röper in seinem Buch „Abhängig beschäftigt“. Dort ist unter anderem zu lesen, dass alleine das US-Pentagon über 27.000 Menschen beschäftigt, die Nachrichten produzieren, die dann über Nachrichtenagenturen den Weg in unsere Nachrichten finden.

Diese Nachrichten sind natürlich entsprechend politisch eingefärbt und dienen dazu, die Massen zu lenken. Egal, ob US-Kriege (in denen es nicht um Demokratie und Menschenrechte, sondern um Rohstoffe geht) oder Meldungen rund um Corona – es fällt auf, dass viele Medien eine ähnliche Meinung vertreten, was im Fall unabhängig arbeitender Journalisten eigentlich nicht sein kann.

Veröffentlichen kleine Online-Magazine Artikel etwa zur Gefährlichkeit der Corona-Impfung, werden diese nicht selten von sogenannten „Faktenchecker“ als unwahr gebrandmarkt. Wie Thomas Röper ausführt, sind diese Faktenchecker, wie etwa correctiv, nicht unabhängig, sondern wurden von der deutschen Presse gegründet und wird zudem der laufende Unterhalt von der Regierung mitfinanziert. Die Neutralität der „Faktenchecker“ ist demnach nicht gegeben. Diese dienen vornehmlich dazu, missliebige Meinungen zu diskreditieren.

Wer genau hinsieht, stellt fest, dass es immer ums Geld, nicht jedoch um das Wohl der Menschen geht. Daher wurde von den USA ein riesiges Netz von Stiftungen, Denkfabriken und Netzwerken geschaffen, die öffentliche Meinung sowie die Politik zu kontrollieren. Dazu gehört beispielsweise die Atlantikbrücke, das Chatham House und der German Marshall Fund.

Diese Netzwerke haben dafür gesorgt, dass nicht der Wille der Wähler, sondern der von Leuten wie Soros oder Bill Gates zum Tragen kommt. Banken und Konzerne wollen Geld verdienen und suchen über ihre Netzwerke diejenigen Leute aus, die dies umsetzen sollen. So absolvierten beispielsweise Julia Klöckner und Cem Özdemir das „Young Leader Program“ des American Council of Germany. Jens Spahn absolvierte ein Förderprogramm der Atlantikbrücke, Christian Lindner sitzt im Vorstand der Deutschen Atlantischen Gesellschaft und Annalena Baerbock ist Mitglied im Forum der „Young Global Leaders“ des Weltwirtschaftsforums.

Besonders perfide ist, dass deutsche Gesetze angepasst wurden, sodass kriminelle Handlungsweise von Abgeordneten nicht geahndet werden können. In seinem Buch belegt der Autor, welche Winkelzüge verwendet werden, damit beispielsweise ein Millioneneinkommen durch Maskendeals sanktionsfrei bleibt.

Hinzu kommt, dass die Justiz – anders als etwa in Italien – in Deutschland nicht unabhängig ist, da Staatsanwälte gegenüber dem Justizminister weisungsgebunden sind. Dieser kann ihnen klare Anweisungen geben, in welchen Fällen ein Verfahren eröffnet werden darf und in welchen nicht. So wurde beispielsweise im Fall Barschel den Staatsanwälten untersagt, hier zu ermitteln. Ganz im Gegensatz zum Fall Christian Wulff, der wegen einer Lappalie zurücktreten musste, nachdem er 2011 auf dem Höhepunkt der Eurokrise das Finanz- und Bankensystem kritisiert hatte.

Diese nicht gegebene Unabhängigkeit der deutschen Justiz führt dazu, dass deutsche Staatsanwälte keine europäischen Haftbefehle ausstellen dürfen. Dies hat am 27. Mai 2019 der Europäische Gerichtshof entschieden. Als Grund wurde die nicht vorhandene Unabhängigkeit von der deutschen Regierung angegeben.

Das Buch ›Abhängig Beschäftigt‹ von Thomas Röper ist ein echtes Juwel, das die tiefe Verstrickung deutscher Politiker in einem mafiösen Sumpf offenlegt. Hier ist nachzulesen, dass Deutschland nach dem verlorenen 2. Weltkrieg in Geiselhaft genommen wurde und ganz andere Akteure die wahren Herren über unser Land sind, in dem Polit-Marionetten und gekaufte Medienhäuser die Aufgabe haben, diese Wahrheit zu verschleiern, damit „der Rubel fliest“.

Das hat bereits Horst Seehofer bestätigt. Dieser wird im Buch mit folgenden Worten zitiert:

»Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt, und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden.«

Mehr Informationen:

Kontakt  Herstellerinfo 
Titel: Abhängig beschäftigt
Autor: Thomas Röper
Verlag: J.K. Fischer Verlag
ISBN: 978-3-96850-002-7
Jahr: 2021
Preis: 19,95 Euro
www.j-k-fischer-verlag.de

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 23.