Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Suchen » Lernen » CNC-Technik

CNC-Technik

Was ist SIM_WORK?

CNC-Kurse sind teuer. Nicht jeder kann es sich ohne Unterstützung durch seinen Arbeitgeber leisten, derartige Kurse zu besuchen. Hier kommt der Simulator SIM_Work gerade recht. Zum Artikel...

Einführung in SIM_WORK

Das Programmieren von CNC-gesteuerten Maschinen wird als schwierig und abstrakt angesehen. Doch ist der Umgang mit dieser Programmiersprache auch nicht schwieriger als das Programmieren in Basic oder Pascal. SIM_WORK hilft beim Einstiege. Zum Artikel...

Grundlagen der CNC-Programmierung

Bevor ein Werkstück auf CNC-Maschinen hergestellt werden kann, muss der Facharbeiter mithilfe einer technischen Zeichnung, vor seinen "geistigen Augen" den dazu erforderlichen Arbeitsablauf vom Anfang bis zum Ende durchspielen. Diese Denkweise kann dank SIM_WORK ausgiebig trainiert werden. Zum Artikel...

CNC-Zyklen

Zyklen erleichtern dem CNC-Programmierer das Erstellen von Programmen extrem. Es lohnt sich, die Möglichkeiten von modernen CNC-Steuerungen auszuloten und einzusetzen. Zum Artikel...

Skalieren, Springen und Spiegeln

CNC-Programme werden grundsätzlich kompakter, wenn gesprungen, skaliert und gespiegelt wird. Zum Artikel...

Unterprogrammtechnik und Parameteranwendung

Wenn nach längerer Zeit des Nichtgebrauchs CNC-Programme wieder genutzt werden, ist oft eine längere Zeit nötig, um das Programm umfassend zu verstehen. Diesem Dilemma kann begegnet werden, wenn zum einen Programme kommentiert werden, darüber hinaus die Unterprogrammtechnik verwendet wird und die Parameterprogrammierung Berücksichtigung findet. Zum Artikel...

Per PAL-Modus durch die CNC-Prüfung

Zerspanungsmechaniker werden bei ihrer schriftlichen Facharbeiterprüfung mit dem PAL-Befehlssatz konfrontiert. Wer mit SIM_WORK übt, kann diesem Tag entspannt entgegensehen. Zum Artikel...

@-Funktionen und andere CNC-Raffinessen

In der täglichen CNC-Praxis müssen nicht selten Schnittpunkte berechnet sowie überlange Programme mit raffinierten geometrischen Merkmalen abgearbeitet werden. Der angehende CNC-Fachmann ist also gefordert, die dazu nötigen Funktionen zu kennen und sicher anzuwenden. Deshalb finden sich zum intensiven Üben auch in SIM_WORK der BTR-Betrieb, zahlreiche @-Funktionen sowie ein Geometrierechner, um fit für die reale CNC-Welt zu werden. Zum Artikel...

Neue Rechenfunktionen für ergraute CNC-Oldies

Frästeil, erstellt mit Winkelfunktionen

Mit etwas Investition in Zeit kommen auch ältere CNC-Steuerungen in der Lage, mit trigonometrischen Funktionen umzugehen, um so auf einfache Weise anspruchsvolle Werkstücke zu bearbeiten. Zum Artikel...

Die Schnittgeschwindigkeit leicht erklärt

Unter dem Begriff „Schnittgeschwindigkeit“ können sich nur Fachleute etwas vorstellen. Auch Berufseinsteiger brauchen längere Zeit, ehe sie verstehen, was sich hinter dem Begriff verbirgt. Zeit, endlich mal Licht ins Wissens-Dunkel zu bringen und die Lernzeit zu verkürzen. Zum Artikel...

ITNC 530: Klartext in Sachen CNC-Programmierung

Heidenhain bietet eine Software an, die im Demo-Modus noch ausreichende Möglichkeiten bietet, sich intensiv mit einer Heidenhain-Steuerung vertraut zu machen. Zum Artikel...

ITNC 530: Zyklen und Parameter

Zyklen sind eine wunderbare Sache, um rasch häufig anzufertigende Elemente, wie Taschen oder Bohrungen herzustellen. Die Heidenhain-Steuerung macht dies ganz besonders einfach, da im Dialog die dazu nötigen Eingaben abgefragt werden. Wer hingegen eine CNC-Steuerung voll ausnutzen möchte und sich viele Programmzeilen sparen möchte, tut gut daran, sich mit der Parameterprogrammierung anzufreunden. Zum Artikel...

ITNC 530: SL-Zyklen

Zyklen sind praktisch, da mit ihrer Hilfe sehr rasch Standardkonturen, wie Kreis- und Rechtecktaschen herzustellen sind. Sie versagen jedoch, wenn es darum geht, Taschen abseits der Standardform zu erstellen. Für diese Fälle hat Heidenhain den SL-Zyklus ersonnen. Zum Artikel...

Klartext versus DIN 66025

Das Programmieren von CNC-Maschinen war lange Zeit nur mit Befehlen nach DIN 66025 möglich. Mittlerweile ist diese Art der Programmierung in der Regel nur mehr an Maschinen zu finden, die für die Massenfertigung von Teilen verwendet werden. Für die Einzelteilfertigung ist dieser Code weniger geeignet. Hier punktet beispielsweise Heidenhain mit der Klartextprogrammierung. Wer sich damit vertraut machen möchte, kann dies mit einem kostenlosen Simulator tun. Zum Artikel...

Die alternative Art der Nullpunktermittlung

Das Programmieren mit Parametern ist ein Schlüssel zu einer besonders raschen Art der Programmerstellung. Mit Hilfe dieser Technik kann sich jeder Facharbeiter den täglichen Programmier-Alltag sehr erleichtern. Mit vertieften Kenntnissen der Steuerung ist es beispielsweise extrem einfach, beim Einrichten von Drehmaschinen den Nullpunkt eines neuen Werkstückes ohne „Ankratzen“ festzulegen. Zum Artikel...

CNC-Programmierung mit Modulen

Moderne CNC-Steuerungen fassen die einzelnen Arbeitsschritte zum Anfertigen einer Gewindebohrung zusammen, was ältere Steuerungen noch nicht konnten. Hier war es nötig, die Arbeitsgänge ›Zentrieren‹, ›Bohren‹ und ›Gewindebohren‹ einzeln zu programmieren. Wer den Steuerungs-Oldie ›Sinumerik 820 T‹ sein Eigen nennt, kann sich die Mühe künftig sparen, wenn die Parameterprogrammierung klug eingesetzt wird. Zum Artikel...

Die Rexroth-Steuerung für den PC

Bosch Rexroth offeriert mit dem kostenlosen Programm ›Indramotion MTX micro Trainer‹ seit einiger Zeit einen Simulator für seine CNC-Steuerung ›Indramotion MTX micro‹. Zum Artikel...

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 2594.