Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2021 » Ausgabe Februar 2021

Die Zukunft von Boschert ist gesichert

Jean-Sébastien Sitter ist neuer Geschäftsführer

Boschert hat einen neuen Geschäftsführer: Seit dem 1. Januar 2021 steht Jean-Sébastien Sitter neben Manuel Lang an der Spitze des Blechbearbeitungs-Spezialisten. Sitter folgt Peter Kunz nach, der in den Ruhestand geht.

2021 wird ein spannendes Jahr für BOSCHERT: Zum einen feiert das Unternehmen seinen 75. Geburtstag, zum anderen hat sich Geschäftsführer Peter Kunz nach 32 Jahren als Geschäftsführer in den Ruhestand zurückgezogen. Als Nachfolger hat er sich gemeinsam mit Manuel Lang für Jean-Sébastien Sitter entschieden.

Der 50-jährige Elsässer ist verheiratet und hat drei Kinder. Nach Chemie-Studium und seinem Militärdienst bei der französischen Luftwaffe baute er erfolgreich ein eigenes Unternehmen auf, bevor er im Jahr 2000 P&G Outillage, das Unternehmen seines Vaters, übernahm. Sitter ist schon seit 17 Jahren Teil der BOSCHERT-Familie – sein Unternehmen vertritt die Blechbearbeitungsmaschinen aus dem Südschwarzwald auf dem anspruchsvollen französischen Markt. Vor seinem Wechsel hat er P&G Outillage in die Hände fähiger Nachfolger übergeben. Seit dem 1. Januar 2021 leitet Jean-Sébastien Sitter gemeinsam mit Manuel Lang das Südschwarzwälder Traditionsunternehmen.

„Nach der langen und erfolgreichen Zusammenarbeit im Vertrieb nach Frankreich bin ich überzeugt, dass es uns als BOSCHERT-Team gelingen wird, die Zukunft erfolgreich zu gestalten“, ist Manuel Lang überzeugt und freut sich auf das Teamwork. „Mir geht es darum, die hervorragende Arbeit der vergangenen 75 Jahre fortzuführen, damit BOSCHERT ein zuverlässiger Partner für Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter bleibt“, sagt Sitter.

Besonders wichtig war für Peter Kunz einen Nachfolger zu finden, der die Unternehmenswerte lebt und ins Team passt. „Wir kennen uns schon lange und gut“, sagt er. „Mit Sébastien haben wir einen durchsetzungsfähigen Mann, der anpackt, der die Leute begeistern kann und der das Wohl seiner Mitarbeiter über den Profit stellt. Ein richtiger Chef eben, und kein Manager mit Hire-and-Fire-Mentalität.“

Einen wichtigen Rat seines eigenen Vaters hat Kunz für seinen Nachfolger parat: „Priorität hat nicht das Geldverdienen. Sorge dafür, dass es deinen Leuten gut geht und dass die Kunden zufrieden sind. Dann kommt das Geldverdienen von allein.“

Mehr Informationen zur Boschert GmbH + Co. KG:

Kontakt  Herstellerinfo 
Boschert GmbH + Co. KG
Mattenstr. 1
79541 Lörrach
Tel.: +49 7621 9593-0
Fax: +49 7621 5518-4
E-Mail: Info@Boschert.de
www.boschert.de

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 74.