Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2021 » Ausgabe Mai 2021

Präzision auf Knopfdruck

Automatisierte Kalibrierfunktion

Änderungen der Umgebungstemperatur oder der Arbeitsumgebung sowie die Bearbeitung von Werkstücken über lange Zeit hinweg beeinflussen langfristig die Geometrie einer Fräsmaschine. Mit der neuen AMC-Funktion von GF Machining Solutions lassen sich Fräsmaschinen mühelos kalibrieren und die Gesamtpräzision auf Knopfdruck wiederherstellen.

Aus mehreren Komponenten bestehende mechanische Systeme neigen mit der Zeit infolge thermischer und externer Faktoren zu einem Verlust der ursprünglichen Kalibrierung und Präzision, und Fräsmaschinen bilden dabei keine Ausnahme.

Auch wenn alle Maschinen nach der Montage im Werk und im Rahmen der Inbetriebnahme kalibriert werden, verursachen Veränderungen in der Arbeitsumgebung am Standort, z. B. Schwankungen der Umgebungstemperatur und die bei der Bearbeitung entstehende Wärme, Abweichungen von dieser Kalibrierung. Dies führt zu einem Verlust der Prozesssicherheit und Präzision und wirkt sich negativ auf die Teilequalität aus.

Die Kalibrierung einer Fräsmaschine ist eine komplexe Aufgabe, vor allem bei Fünf-Achs-Fräsmaschinen. Hierfür werden nicht nur die notwendigen Materialien und Zeit, sondern auch geschultes Personal mit umfassenden Fachkenntnissen und entsprechender Erfahrung benötigt. Selbst wenn alle diese Voraussetzungen erfüllt sind, besteht bei der Maschinenkalibrierung das Risiko von Bedienungsfehlern in der Datenerfassung, die zu einer ungenauen Kalibrierung, dauerhaften Präzisionseinbußen und qualitativ minderwertigen Bauteilen führen können.

Zur Vereinfachung der Maschinenkalibrierung hat GF Machining Solutions ein umfassendes, sofort einsatzbereites AMC-Paket (Automated Machine Calibration) entwickelt, mit dem die Bediener von Drei- und Fünf-Achs-Maschinen schnell und einfach eine Kalibrierung durchführen und damit wieder die für hochwertige Teile erforderliche Gesamtpräzision herstellen können.

Das AMC-Paket besteht aus der Software für die Heidenhain-Steuerung TNC 640 sowie der Hardware - einer speziellen Palette mit einer Kalibrierkugel und einem Referenzblock aus Aluminium für die Palettenkalibrierung. Die Durchführung der Kalibrierung mit AMC ist benutzerfreundlich und erfordert wenig Schulung. Das automatische Datenmanagement reduziert das Risiko von Bedienfehlern, minimiert die Stillstandszeit zwischen Zyklen und spart Zeit.

Zur Wiederherstellung der ursprünglichen Geometrie der Maschine starten die Bediener einfach das Programm und werden dann durch die Bedienoberfläche geführt. AMC bewertet alle relevanten Schlüsselkomponenten und stellt diese neu ein:

  • den Messtaster (Länge des Tastkopfs und Radius des Tasters)
  • das Werkzeug-Messsystem (Position des Laserstrahls relativ zum Nullpunkt der Maschine)
  • die B- und C-Achse (Drehpunkt der B- und C-Achse relativ zum Nullpunkt der Maschine)

Die Kalibrierung auf die ursprüngliche kinematische Genauigkeit dauert mit AMC nur zehn Minuten. Das System ist dank seiner absoluten Zuverlässigkeit eine schnelle, genaue und sichere Lösung, um die Qualität einer Maschine beizubehalten und hochgenaue Teile zu fertigen.

GF Machining Solutions bietet die AMC-Funktion aktuell als Standardpaket bei den Drei-Achs- und Fünf-Achs-Maschinen der Mikron MILL S und Mikron MILL X Serien an.

Mehr Informationen zur GF Machining Solutions Gmb:

Kontakt  Herstellerinfo 
GF Machining Solutions GmbH
Steinbeisstr. 22-24
73614 Schorndorf
Tel.: 07181-926-300
E-Mail: info.gfms@georgfischer.com
www.gfms.com/de

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 77.