Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2021 » Ausgabe November 2021

Halder: Einfach nur stecken, nicht schrauben

Gewindesperrbolzen sparen Zeit bei der Montage

Bei der Montage von Bauteilen stehen Schraubverbindungen auf der Tagesordnung. Muss eine Komponente zum Beispiel ein Verschleißteil jedoch häufig getauscht werden, nimmt das Hinein- und Herausdrehen der Schrauben viel Zeit in Anspruch. Die Erwin Halder KG hat dafür nun die Lösung: Mit den neuen Gewindesperrbolzen lösen Anwender Schraubverbindungen in Sekundenschnelle – und das sogar ganz ohne zusätzliche Werkzeuge.

„Unsere Kugelsperrbolzen haben sich in zahlreichen Anwendungen bewährt – überall dort, wo schnell, einfach und häufig Verbindungen gelöst und wieder zusammengefügt werden müssen. Mit den neuen Gewindesperrbolzen erweitern wir nun das Spektrum der möglichen Einsatzgebiete. Wir haben die Verbindungselemente eigens für Gewindebohrungen entwickelt, um dem Anwender zum Beispiel bei der Montage von Bauteilen Zeit und damit Geld zu sparen“, so Bernd Janner, Vertriebsleiter der Erwin Halder KG.

Das Funktionsprinzip ist dem der bewährten Kugelsperrbolzen sehr ähnlich: Am unteren Ende des Bolzens befinden sich – statt der Kugeln in den bekannten Varianten – selbstarretierende Gewindesegmente, die auf die jeweiligen Gewindegrößen angepasst sind. Für ihre Entriegelung muss der Anwender lediglich den orangefarbenen Aluminium-Druckknopf am Kopfende der Bolzen drücken. Dann wird der Bolzen einfach in die vorhandene Gewindebohrung gesteckt. Beim Loslassen des Druckknopfes rasten die Gewindesegmente in das Gewinde des Bauteils ein. Mit einer halben Umdrehung zum Schluss sitzt der Gewindesperrbolzen dann sicher und fest in der Bohrung. Zum Lösen muss lediglich wieder der Druckknopf betätigt werden.

Immer dort, wo er gebraucht wird

Bernd Janner: „Wer kennt das nicht: Im stressigen Arbeitsalltag beim Tauschen eines Verschleißteils ist auf einmal die Schraube weg. Auch damit macht der Gewindesperrbolzen Schluss. Am Griff ist eine Nut angebracht, um dort ein Halteseil bzw. einen Clip für ein Halteseil zu befestigen. Damit kann der Gewindesperrbolzen befestigt werden, so dass er nach dem Lösen nicht verloren geht, sondern immer am richtigen Ort ist.“

Anwender können bei den Gewindesperrbolzen zwischen zwei Werkstoffvarianten wählen: Es gibt sie aus manganphosphatiertem Automatenstahl und aus rostfreiem Stahl 1.4305. Beide sind gegen Korrosion geschützt und bis 80°C temperaturbeständig. Der Gewindesperrbolzen aus rostfreiem Stahl ist zusätzlich witterungsbeständig und somit problemlos für Bauteile geeignet, die draußen eingesetzt werden. Ab Lager liefert die Erwin Halder KG die Verbindungselemente in den Gewindegrößen M8, M10, M12 und M16.

Mehr Informationen zur Erwin Halder KG:

Kontakt  Herstellerinfo 
Erwin Halder KG
Erwin-Halder-Str. 5-9
88480 Achstetten-Bronnen
Tel.: +49 7392 7009-0
Fax: +49 7392 7009-160
E-Mail: info@halder.de
www.halder.de

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 58.