Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2021 » Ausgabe Oktober 2021

Für Pressen und Stanzen

Mechanische Kraftspannmutter ESB von Enemac

Ein bewährtes und wirtschaftliches Spannelement der Firma ENEMAC ist die mechanische Kraftspannmutter ESB. Durch ihren Einsatz kann die Anschaffung teurer Spezialwerkzeuge auf einfachstem Wege vermieden werden. Mit ihrer Technologie werden höchste Spannkräfte und maximale Betriebssicherheit gewährleistet.

Und so funktioniert es: das Gehäuse wird zunächst auf einen vorhandenen Gewindebolzen aufgeschraubt, anschließend wird an dem oben angebrachten Bediensechskant mit einem Drehmomentschlüssel gedreht. Die ESB spannt sicher und schnell Ihr Werkstück oder Werkzeug.

Das Geheimnis der Spannmutter liegt in ihrem Inneren verborgen. Ein, in stabilen Klauen gelagertes, Planetengetriebe kann mit minimalem Kraftaufwand betrieben werden. Hierdurch wird das Gegenstück gespannt. Durch sehr geringen manuellen Kraftaufwand des Monteurs können so Kräfte von bis zu 20 t erreicht werden.

Die Langlebigkeit dieser Baureihe wurde auf einem eigens konzipierten Prüfstand bei einer Dauerbelastung von 10.000 Lastwechseln getestet.

Ihren Einsatz findet die Baureihe ESB überall dort, wo große Spannkräfte benötigt werden. Z. B. beim Spannen von Pressen- und Stanzwerkzeugen oder auch bei der Werkstückklemmung in der spanenden Bearbeitung.

Mehr Informationen der ENEMAC GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
ENEMAC GmbH
Daimler Ring 42
63839 Kleinwallstadt
Tel.: +49 6022 7107 0
E-Mail: info@enemac.de
www.enemac.de

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 59.