Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2021 » Das Fertigungsfachmagazin im Internet

Stark und wendig

Lastenräder von Vowag

Moderne Lastenräder sind für Handwerker, Lieferdienste und Unternehmen ideal für Transporte in der Stadt und auf dem Betriebsgelände. Insbesondere der industrielle Sektor mit seinen vielfältigen innerbetrieblichen Prozessen bietet zahllose Einsatzmöglichkeiten für schwere eLastenPedelecs. Sie machen Spaß, sind gut für die Gesundheit und günstiger als konventionelle Kraftfahr- bzw. Nutzförderzeuge. Ein Beispiel ist CARGO M des eBike-Herstellers VOWAG.

Das Aufkommen im Waren- und Gütertransport wächst stetig. Neue Transport- bzw. Zustellkonzepte für die Logistikbranche wie auch in Industrieunternehmen sind notwendig – zweifellos ein ideales Einsatzgebiet für Lastenräder wie das CARGO M. Mit den Maßen 2.315 mm x 980 mm x 1.460 mm (LxBxH) ist es optimal für den Lieferverkehr im innerstädtischen Bereich wie auch auf dem Betriebsgelände geeignet.

Denn die Heckladefläche von 1,27 m x 0,98 m mit durchdachten Ladungssicherungssystemen hat das Standardmaß einer Euro- oder Gitterboxpalette und kann vielseitig beladen werden. Der 48 V Lithium-Ionen Akku mit 1,72 kWh Kapazität ist in vier Stunden an der normalen Steckdose aufgeladen.

Angetrieben wird das wendige, leicht manövrierbare ePedelec mit einem Wendekreis von 6,15 m von einem 115 Nm bürstenlosen Motor mit 1.200 W Peakleistung. Viele Lieferdienste aller Art, Handwerker und KEP bedienen die sogenannte letzte Meile mittels des umweltfreundlichen ePedelec.

Christian Lademann, Leiter Vertrieb & Marketing des ePedelec-Herstellers VOWAG: „Nicht nur Kinder- und Einkaufstransporte können mit Lastenrädern erledigt werden, auch Firmentransporte, Lieferverkehr und Umzüge sind ein Einsatzfeld für die modernen Lastesel – vor allem durch die starke elektrische Unterstützung, die das ’Strampeln’ auch am Berg angenehm macht.“

Dafür sorgt der 250 Watt starke Motor, der nur dann mit den zwei Vorwärtsgängen Vortrieb liefert, wenn gleichzeitig auch getreten wird. Während des Einsatzes kann der Fahrer die Tret-Unterstützungsintensität in drei Stufen wählen. Die Unterstützung wird bei 25 km/h abgeregelt. Eine Schiebehilfe ohne Treten – vor- und rückwärts – reicht bis 6 km/h. Die Geschwindigkeit lässt sich per entsprechendem Steuergerät stufenlos kontrollieren Außerdem hat CARGO M einen voll elektrischen Rückwärtsgang.

Mit robuster Fahrzeugtechnik wie MacPherson-Federbeinen und Einzelradaufhängung, starrer Hinterachse mit Differenzial und Blattfedern, Zweikreis-Scheiben-Bremssystem sowie die hydraulische Feststellbremse, machen CARGO M so interessant für den betrieblichen bzw. innerbetrieblichen Güterverkehr. Christian Lademann: „Viele Werksgelände sind weitläufig, und oft müssen Werkzeug, Ersatzteile oder Materialien in Bereiche gebracht werden, in denen keine Kraftfahrzeuge zulässig sind. Hier kann CARGO M punkten, insbesondere weil es so wendig ist und für den Transport von Europaletten geeignet ist. Transportfahrten von und zu Lagern und Produktionsstätten sind weitere Beispiele der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten.“

Ein wichtiger Pluspunkt ist neben der Umweltfreundlichkeit der Kostenfaktor: Es liegt auf der Hand, dass ein spezialisiertes ePedelec in Unterhalt und in der Energie/Kraftstoffbilanz vorne liegt. Weiterhin sind die Kosten für Stellflächen etwa im Vergleich zu Firmen-Kfz deutlich geringer, ebenso wie die Aufwendungen für Reparatur und Wartung. Auch entfällt beim CARGO M die Versicherungs- und Führerscheinpflicht.

Christian Lademann: „Lastenräder sind auch politisch gewollt und werden attraktiv durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) in der Anschaffung gefördert. ePedelcs erhöhen die Lebensqualität in Städten und stellen eine attraktive, umweltfreundliche Ergänzung für den betrieblichen Fuhrpark dar. Der Verkehrsclub Deutschland VCD bietet beispielsweise einen Online-Kostenrechner an, mit dem sich bequem die Kosten-Unterschiede zwischen Lastenrädern und ausgewählten Kfz-Modellen ausrechnen lassen. Die Links zum Kostenvergleich und zur Förderung finden sich auf unserer Web-Site unter www.vowag.de.“

Mehr Informationen zu Vowag:

Kontakt  Herstellerinfo 
VOWAG GmbH
Trögerstr. 7
08527 Plauen
Tel.: +49 3741 280120
info@vowag.de

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 4 - gesamt: 57.