Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2022 » Ausgabe Februar 2022

ULT-Absauganlagen mit neuer Steuerung

Nun auch digitale Auswertung möglich

Die ULT AG stellt eine neue Anlagensteuerung vor. Diese wird zukünftig in den Patronenfilteranlagen des Unternehmens integriert, welche damit ihre Kommunikationsfähigkeiten deutlich ausbauen und somit Anwendern bequeme Auswertungs- und Steuerungsoptionen bieten.

Diese Qualifikation basiert auf der integrierten PROFINET-Schnittstelle. Sie ermöglicht zum einen die Kommunikation mit externen Anlagen, z.B. Laserbearbeitungs-, Lackier- oder Lötsystemen, und zum anderen das Auslesen von Betriebszuständen, z.B. Filterbelegung, Leistung, Prozessgastemperatur, Fehlermeldungen, u.v.a. Die ULT AG bietet diese PROFINET-Schnittstelle als Standard in ihren Großgeräten an.

Ein wesentlicher Bestandteil der neuen Anlagensteuerung ist ein Display mit Klartextanzeige. Darüber werden beispielsweise das Auslesen von Betriebs- und Anlagenzuständen, Statusmeldungen zur Absauganlage sowie Geräteparametrierungen ermöglicht. Das Display erhöht zudem die Servicetauglichkeit, da relevante Daten einfach und schnell aufgerufen werden können.

In den Absauganlagen verbaute Sensoren senden wichtige Betriebsinformationen an die neue Steuerung, etwa die Filterzustände, Füllstände von Austragsbehältern oder einer Filterhilfsmittel-Zudosierung, Fehlermeldungen bei blockierten Ansaug- oder Ausblasrohren, und verschiedene weitere.

Eine integrierte Speicherkarte zum Datenlogging ist ebenso Bestandteil der neuen Anlagensteuerung wie die Möglichkeit zur Verbindung mit Cloud-Diensten. Auf Anfrage ist zudem die Unterstützung weiterer Kommunikationsbussysteme möglich.

Mehr Informationen zur ULT AG:

Kontakt  Herstellerinfo 
ULT AG
Am Göpelteich 1
02708 Löbau
Tel.: +49 3585 4128 0
Fax: +49 3585 4128 11
E-Mail: ult@ult.de
www.ult.de

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1818.