Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2022 » Ausgabe Januar 2022

Nachhaltige Logistiklösungen

Individuelle Verpackung, längere Werkzeugnutzung

Nachhaltigkeit und Ressourcenschutz haben viele Gesichter und große Unternehmen können bereits durch wenige Maßnahmen viel bewirken. HAHN+KOLB setzt auf nachhaltige Verpackungslösungen in der Logistik sowie den Nachschärfservice von Werkzeugen, um deren Lebensdauer zu verlängern.

HAHN+KOLB engagiert sich seit Langem und auf unterschiedliche Weise an seinem Hauptsitz in Ludwigsburg für mehr Nachhaltigkeit – mit einer artenreichen ökologischen Gestaltung des Betriebsgeländes ebenso wie in der Kooperation und Unterstützung regionaler sozialer Projekte und Organisationen. Doch auch im täglichen Geschäft forciert der internationale Werkzeugdienstleister und Systemlieferant die Umsetzung nachhaltiger Lösungen und Strategien.

Das Logistikzentrum am Standort Ludwigsburg wurde kürzlich um rund 40.000 Behälterstellplätze auf nun insgesamt knapp 110.000 Behälterstellplätze erweitert. Im Rah-men dieses Projektes wurden gleichzeitig im Bereich der Behälterpackerei ein automatischer Kartonaufrichter und -verschließer implementiert. Damit werden der Materialbedarf und der CO2-Abdruck in der weiteren Versandkette deutlich reduziert.

Volumenreduzierte Verpackung

Der automatische Aufrichter produziert bedarfsbezogen Kartons und führt sie über Fördertechnik den Verpackungsarbeitsplätzen zu. Die Artikel werden dann in die Kartons gepackt, bei Bedarf mit Füllmaterial fixiert und anschließend zum Kartonreduzierer transportiert. Dieser reduziert die Kartons automatisch auf die notwendige Höhe und bringt einen Deckel an. Die Vorteile: Zum einen wird nur so viel Füllmaterial verwendet, wie es zum Schutz der Produkte im Karton wirklich nötig ist.

Zum anderen werden die Pakete insgesamt kleiner, sodass der Laderaum im Transporter effizienter genutzt wird und letztendlich CO2-Emissionen bei den Zustelldiensten eingespart werden können. Insgesamt verlassen rund 700.000 Pakete jährlich das Logistikzentrum von HAHN+KOLB und durch die neue Kartonisierung können dann voraussichtlich 30 Prozent an Verpackungs- und Füllmaterial eingespart werden.

Nachschärfen statt wegwerfen

Auch der Nachschärfservice von HAHN+KOLB zahlt langfristig auf das Thema Nachhaltigkeit ein und bietet gleichzeitig maximalen Kunden-Komfort. Dabei werden die Werkzeuge einfach und sicher in eine HKToolbox gepackt und an den Nachschärfservice geschickt. Anschließend wird das Werkzeug auf modernsten Werkzeugschleifmaschinen geschliffen und auf Wunsch auch vermessen und geprüft, sodass es fast wieder wie neu ist. Die Lebenszeit wird also einfach verlängert, anstatt bei ersten Verschleißerscheinungen direkt ein neues Werkzeug zu kaufen.

Und auch bei diesem Versand gibt es eine nachhaltige Lösung – denn seit August verwendet HAHN+KOLB bei seinem Nachschärfservice sogenannte Recyclat-Verpackungen. Diese Verpackungen tragen maß-geblich zu einem Produktkreislauf bei, denn sie bestehen zu 100 % aus Kunststoffabfällen aus Privathaushalten, die sortiert, gewaschen, geschmolzen und anschließend zu einer neuen Verpackung verarbeitet werden. Die Werkzeuge sind damit perfekt geschützt und trotzdem ressourcenschonend verpackt, denn die Recyclat-Verpackung ist im Vergleich zu anderen Materialien auch noch deutlich leichter, was wiederum Energie und CO2-Emissionen reduziert.

Mehr Informationen zur HAHN+KOLB Werkzeuge GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
HAHN+KOLB Werkzeuge GmbH
Borsigstraße 50
70469 Stuttgart
Tel.: 0711 9813-0
Fax: 0711 9813-354
E-Mail: info@hahn-kolb.de
www.hahn-kolb.de

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 50.