Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2022 » Ausgabe Mai 2022

Edelstahl-WIG-Schweißnähte perfekt reinigen

Neue Generation des Fronius MagicCleaners

Die neue Generation der Fronius MagicCleaner-Geräteserie ist in zwei Größen erhältlich. Diese fortschrittlichen elektro-chemischen Reinigungsgeräte liefern das perfekte Finish für Edelstahl-WIG-Schweißnähte und -Oberflächen. Die Ergebnisse entsprechen höchsten Ansprüchen an Ästhetik und Hygiene. In der robusten Schale steckt aber noch mehr - zusätzlich können WIG-Schweißnähte glänzend poliert und Werkstücke mit Logos oder Seriennummern beschriftet werden.

Markante Anlassfarben bei WIG-Schweißnähten stören die klare Optik in der Architektur, bei Großküchen oder Edelstahl-Schwimmbädern. In der Lebensmittel- oder Pharmaindustrie sind sie ebenfalls absolut unerwünscht. Sie weisen auf eine nicht intakte Chromoxid-Schutzschicht hin und können Ansatzpunkt für Korrosion oder Ablagerungen sein.

Beim Reinigen und dem sogenannten Passivieren wird diese Schutzschicht über der Schweißnaht und auf Edelstahloberflächen wieder hergestellt. Mit dem MagicCleaner erfolgen diese beiden Schritte sogar parallel in nur einem Arbeitsgang - einfach und zeitsparend. Als perfekter mobiler Begleiter auf der Baustelle empfiehlt sich hierfür der 4,5 Kilogramm leichte MagicCleaner 150 mit 15 A. Für intensivere Anwendungen und zum Reinigen längerer WIG-Schweißnähte dient der MagicCleaner 300.

Dieser verfügt bei einer Leistung von 30 A und 14 Kilogramm Gewicht über einen 1,8 l Tank für die Reinigungsflüssigkeit und ein patentiertes Druckluftgebläse. Beide Geräte lassen sich intuitiv bedienen und versorgen das Reinigungspad mit Elektrolyt. Das ist sehr praktisch, weil das umständliche Eintauchen in einen Extrabehälter mit der Flüssigkeit, entfällt.

Punktgenauer Einsatz und sparsamer Verbrauch

Mit dem MagicCleaner wird das Elektrolyt präzise dosiert und gelangt gezielt dorthin, wo es benötigt wird. Die mitgelieferten Pads und Bürsten dringen sogar in Ecken und Zwischenräume vor, was für optimale Reinigung bei minimalem Materialeinsatz sorgt. Elektro-chemisches Reinigen ist zudem deutlich ressourcenschonender als herkömmliches Beizen in Chemikalienbädern und greift das Material nicht an, wie es beispielsweise beim Sandstrahlreinigen der Fall ist. Selbstverständlich setzt Fronius auch bei der Schweißnahtreinigung auf die innovative Inverter-Technologie, diese macht die Geräte leicht und besonders energieeffizient.

Drei Funktionen in einem Gerät: reinigen, polieren und beschriften

Auf hochglanzpolierten Materialien sollen die Schweißnähte nicht nur rein sein, sondern regelrecht strahlen. Mit der Funktion „elektrochemisch polieren“ gelingt dies spielend. Dabei wird DC-Gleichstrom eingesetzt, um die Nähte im Nu aufzuhellen und zum Glänzen zu bringen. Der MagicCleaner kann aber noch mehr: Per Schwarz- oder Weißprint können auf Edelstahl Firmenlogos, Artikel- oder Seriennummern und Barcodes angebracht werden. Dazu sind lediglich eine entsprechend gestaltete Folie und eine spezielle Elektrolytlösung nötig. Das ist eine gute und kostensparende Alternative zum Prägen, Bedrucken oder Bekleben.

Mehr Informationen zur FRONIUS Deutschland GMBH:

Kontakt  Herstellerinfo 
FRONIUS Deutschland GMBH
Fronius Straße 1
36119 Neuhof-Dorfborn
Tel: +49/6655/91694-0
Fax: +49/6655/91694-30
E-Mail: sales.germany@fronius.com
www.fronius.de

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 3 - gesamt: 77.