Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2022 » Ausgabe Mai 2022

Prozessmodellierung mit 3D-Simulation

Simulation fester Arbeitsabläufe

Die DUALIS GmbH IT Solution hat das Add-on „Advanced Resource Manager“ für die 3D-Simulationsplattform Visual Components entwickelt. Die neue Funktion erfüllt einen Bedarf von vielen Anwendenden: Es ermöglicht die Simulation von festen Arbeitsabläufen der Werker in der Fertigung.

„Wie kann ich meinen Werkern einen festen Arbeitsablauf zuweisen? Diese Frage haben uns Anwendende im Zusammenhang mit Prozessmodellierung bei der 3D-Simulation immer wieder gestellt. Denn wenn Ressourcen eine große Zahl von Aufgaben zugewiesen werden, kann es ohne festgelegte Reihenfolge schnell passieren, dass die Ressource von diesem Ablauf abweicht und beispielsweise an mehreren Produkten abwechselnd arbeitet“, erklärt Maximilian Dilefeld, Project Manager Factory Simulation bei der DUALIS GmbH IT Solution.

In der 3D-Simulation kann ein Prozess für eine Maschine, einen Arbeitsplatz, einen Puffer oder einen beliebigen Produktionsschritt stehen. Abläufe innerhalb eines Prozesses werden bei der Prozessmodellierung mit dem Prozess-Editor aus einzelnen Anweisungen erstellt. Mit deren Hilfe lassen sich abgebildete bzw. simulierte Maschinen so konfigurieren, dass sie sich wie ihre realen Gegenstücke verhalten. Beispiele sind das Öffnen und Schließen von Maschinentüren, Bearbeitung in einer bestimmten Zeit, Änderung der Produktgeometrie abhängig vom Prozess, Fügen von Bauteilen etc.

Mit der neuen Funktionalität „Advanced Resource Manager“ setzt DUALIS auf der existierenden Bibliothek zur Prozessmodellierung von Visual Components auf. DUALIS ist ein spezialisierter Vertriebspartner für Visual Components und entwickelt Add-ons und Dienstleistungen rund um die Plattform, mit dem Fokus, die Bedienung der Software oder Modellierung bei bestimmten Use Cases zu vereinfachen.

Ressourcen besser verwalten und verstehen

Mit der von DUALIS entwickelten Funktion zur erweiterten Ressourcenverwaltung können Anwendende ab sofort den simulierten Werkern Arbeitspakete in einer festgelegten Reihenfolge zuweisen. Die Arbeitspakete setzen sich dabei aus einer oder mehreren Teilaufgaben zusammen.

Im Gegensatz zu der für die Prozessmodellierung typischen Definition des Ablaufes aus Produktsicht erfolgt die Angabe hier aus Werkersicht. Daher entfällt bei der Umsetzung mit der erweiterten Ressourcenverwaltung von DUALIS der Ablauf-Editor. Stattdessen werden mittels einer speziellen Funktion Arbeitspakete erstellt, die Aufgaben enthalten, welche die Ressource abarbeiten muss. Das kann z. B. eine reine Bewegung, das Aufnehmen oder Ablegen eines Produkts oder eine manuelle Tätigkeit sein. Aufgaben können innerhalb eines Arbeitspaktes in fester oder freier Reihenfolge ausgeführt oder bei bestimmten Bedingungen übersprungen werden.

Die erweitere Ressourcenverwaltung ist außerdem mit dem Statistikmodul von DUALIS kompatibel. Dabei steht Anwendenden ein umfangreicher Excel-Report zur Verfügung, der den Vergleich verschiedener Layoutvarianten erleichtert. Darin sind Informationen zu Prozessen, Produkten, Ressourcen und Produkttransporten tabell-arisch aufgeführt und für eine effektive Auswertung visualisiert. Zudem kann die neue Komponente zur erweiterten Ressourcenverwaltung auch Informationen für eine MTM-Analyse (Methods-Time Measurement) liefern. Somit ist sowohl die optimierte Verwaltung von Ressourcen als auch deren Analyse möglich.

Mehr Informationen zur DUALIS GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
DUALIS GmbH IT Solution
Tiergartenstraße 32
01219 Dresden
Tel.: +49 (0) 351-47791620
E-Mail: hwilson@dualis-it.de
www.dualis-it.de

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 3 - gesamt: 71.