Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite

Das Fertigungsfachmagazin im Internet

Die nächste Ausgabe erscheint am 1. September 2022

Video des Monats

6-Seiten Turn & Mill Komplettbearbeitung eines chirurgischen Hammers aus Edelstahl auf einer NTX 2500 von DMG.

Das Video ist nicht abspielbar? Eine Lösung finden Sie hier!

Navigator durch die Welt der Fertigung


Winkelfunktionen verstehen und sicher anwenden

Winkelfunktionen im Griff

Wer die Trigonometrie beherrscht, beherrscht die Welt der Technik! Ziel dieses Ratgebers ist es, ein faszinierendes Stück Mathematik verständlich zu vermitteln.

Eintauchen in die Welt der Trigonometrie

PDF-Heft

Die informative Youtube-Welt

Hier werden interessante Videos präsentiert, die Einblicke in technische Produkte geben. Ebenso werden Reden und Stellungsnahmen interessanter Persönlichkeiten gezeigt.

Wichtig: Die Videos werden nur mit aktuellen Browsern, wie etwa Firefox, Edge oder Chrome abgespielt. Ältere Versionen des Windows Explorers verweigern unter Umständen das Abspielen komplett. Daher wird die Installation eines aktuellen Browsers dringend empfohlen.

Pero: Bauteile im Vakuum effizient reinigen

Die einzelnen Prozessschritte sehen. Das eigene Verfahren entwickeln. Technologische Vielfalt im Kompetenz-Zentrum der Pero AG nutzen.

Die Welt der Fachmessen

Sehr geehrte Leser,
hier finden Sie einen Messeführer, der Ihnen hilft, Ihre Messebesuche zu planen.

Besuchenswerte Aussteller auf der AMB 2022

13. bis 17. September 2022 in Stuttgart

20. bis 23. September in Düsseldorf

27. bis 29. September 2021 in Düsseldorf

Messen

Kurzmeldungen

  • Igus: Neuartiges Zwei-Komponenten-Kugellager mehr…
  • Leybold: neue TURBOVAC iR-Modellreihe konzipiert mehr…
  • Norelem: Zuverlässige Helfer für reibungsloses Rasten und Schalten mehr…
  • Rohde und Schwarz: Cybercrime in Deutschland mehr...
  • Sartorius: Toolfinder erleichtert Werkzeugsuche mehr...
  • Sonplas: Prüfen von wasserstoffführenden Komponenten mehr...
  • Weiss: Neue Generation von Klimaprüfschränken mehr...

Branchen-Spotlight

Chiron: CFO Vanessa Hellwing scheidet aus Nach knapp vier Jahren bei der CHIRON Group hat sich die kaufmännische Geschäftsführerin (CFO) Vanessa Hellwing entschieden, eine neue Karrierechance wahrzunehmen.

25 Jahre: IDS feiert Geburtstag Der Industriekamerahersteller IDS Imaging Development Systems GmbH feiert seinen 25. Geburtstag. Das inhabergeführte Familienunternehmen aus dem baden-württembergischen Obersulm geht dabei unbeirrt immer wieder eigene Wege.

Menschen und Meinungen

Robert Koch war ein hoch angesehener Wissenschaftler. Dass dieser jedoch auch eine dunkle Seite hatte, wissen nur wenige. Dr. Hontschik klärt diesbezüglich auf. Mehr...
Der Elektroantrieb ist optimal für ein Auto. Das kann jeder bestätigen, der schon einmal ein solches Auto gefahren hat. Die Crux ist es, die elektrische Energie in das Auto zu bringen. Prof. Dr. Ing. Hans-Günter Appel vom Stromverbraucherschutz NAEB erläutert die Problematik. Mehr...
Auch wenn ein „Verbrennerverbot“ zunächst abgewendet wurde, ist die Gefahr noch nicht vom Tisch, dass eine wichtige Technologie in Europa verboten wird. VDMA-Präsident Karl Haeusgen wirb daher für eine echte Technologieoffenheit. Mehr...

Die Welt der Wissensvermittlung

Blender 3.2: Zusammenbau von Einzelteilen

CAD-Zeichnungen sind im Blender nicht komfortabel zu erstellen, weshalb diese besser auf einem externen CAD-System erstellt werden. Über die STL-Import-Schnittstelle ist es jedoch möglich, in Blender 3D-Teile einzulesen und dort zu einer Baugruppe zu montieren, was es erlaubt, beispielsweise die Animationsmöglichkeiten dieses Programms zu nutzen. Zum Artikel...

Highlights aus der Fertigungswelt

BBG arbeitet im Rahmen eines Forschungsprojektes daran mit, eine Produktionsautomatisierung zu entwickeln, die auf Künstlicher Intelligenz (KI) basiert. Mehr...
Die Industrialisierung und Digitalisierung von Additive Manufacturing (AM) für automobile Serienprozesse ist dem Fraunhofer ILT gelungen. Mehr...
Einfacher und schneller als bisher könnten kleine Schäden in Flugzeugtriebwerken oder Gasturbinen künftig mit einem völlig neuen Verfahren behoben werden. Mehr...
Forscher aus dem Fraunhofer LBF haben auf Basis von Piezoelektreten neuartige Energy Harvesting Systeme konzipiert. Die eingesetzten Wandlermaterialien sind eine alternative, ressourcenschonende Lösung gegenüber konventionellen Energiespeichern. Mehr...

Die Fräs- und Drehwelt

Prozesssichere 5-Achs-Universalbearbeitung bis 1t Mit der DMU H monoBLOCK Baureihe hat DMG MORI die Anforderungen seiner Kunden an Flexibilität, Prozesssicherheit und Automatisierbarkeit erfolgreich umgesetzt. Nun präsentiert der Werkzeugmaschinenhersteller die neue DMU 85 H monoBLOCK und DMC 85 H monoBLOCK in der Variante mit Palettenwechsler als konsequente Erweiterung der Baureihe.

Materialien mit Lang-Graviermaschinen veredeln Der digitale Wandel prägt auch die Stempel- und Prägewerkzeugindustrie. So setzt die GARVING Graviertechnik Otto Groß aus Nistertal im Westerwald auf einen hohen Digitalisierungsgrad in der Fertigung. Dabei kommen unter anderem PC-gesteuerte Graviermaschinen der LANG GmbH & Co. KG zum Einsatz.

Anzeige

Die ZECHA Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH zählt seit fast 60 Jahren zu den Pionieren und Trendsettern im Bereich der Mikrozerspanungs-, Stanz- und Umformwerkzeuge. Entstanden aus der Uhrenindustrie zeigt sich die kompromisslose Ausrichtung auf Miniaturwerkzeuge mit höchster Präzision nicht nur im umfangreichen Lagerprogramm, sondern auch in den Sonderwerkzeuglösungen.

Die Schneidstoff- und Werkzeugwelt

Wer anspruchsvolle Präzisionsteile und hochkomplexe Baugruppen für die Fluidtechnik fertigt, der muss sich auf seine Lieferpartner verlassen können. Daher besteht zwischen der SFB Group und Arno Werkzeuge eine Partnerschaft, die bereits nahezu zehn Jahre andauert. Mehr...
Mit dem neuen Hochleistungs-Klemmsystem iCT bringt CeramTec ein Werkzeugsystem auf den Markt, bei dem das Spannsystem für optimierte Leistung komplett überarbeitet wurde. Mehr...
Für den Einsatz in einem breiteren Werkstoff-Spektrum erweitert die Paul Horn GmbH die Schneidstoffsorten für das Frässystem DAH. Die neuen Sorten SC6A und IG6B ergänzen das Werkzeugsystem zum Hochvorschubfräsen. Mehr...
Extrem glatte Oberflächen mit Rautiefen bis unter < Rz 1 µm herzustellen, ist eine Anforderung in der Metallbearbeitung, die immer häufiger gewünscht wird. Die zeus-Glättewerkzeuge erledigen diesen Job schnell, effizient und kostengünstig. Mehr...
Neu im Programm des Metallbearbeitungsspezialisten Kennametal sind die hoch verschleißfesten Fräs-Sorten KCK20B und KCKP10, die bis zu 30% längere Werkzeugstandzeiten bei der Bearbeitung von Gusseisen- und Vermikulargusskomponenten versprechen. Mehr...
Tornos setzt zum Bau seiner Maschinen auf ein spezielles, von MAPAL entwickeltes Stufenfeinbohrwerkzeug. Mehr...
Die schwingungsgedämpfte Aufnahme AC060 für ScrewFit-Wechselköpfe hat Walter gezielt für kleinere Durchmesser entwickelt. Mehr...

Kollaborativer Roboter MATRIS Light von DMG MORI

Unterschiedliche Losgrößen vielfältiger Bauteile produktiv zu fertigen, erfordert hochflexible Automationslösungen. Mit dem MATRIS Light präsentiert DMG MORI nun eine sehr platzsparende und kollaborative Automation für Werkstücke bis 5 kg, die sich binnen fünf Minuten an unterschiedliche Werkzeugmaschinen anbinden lässt. Mehr...

Die Spannwelt

Mehr Flexibilität mit pL CNC-Drehtisch Die Appenzeller AITech AG verrät, wie sie gemeinsam mit den Lieferanten pL LEHMANN und Schunk aus einem dreiachsigen DMG-Standard-BAZ ein „Wunderwerk“ an Flexibilität gemacht hat, das zudem die Rüstzeiten auf ein Minimum reduziert.

Mit neuen Produkten das Spannen erleichtert norelem hat den Bereich Spanntechnik maßgeblich ausgebaut: So wurden dem bestehenden Spanntechnik-Sortiment mehr als 800 Artikel hinzugefügt. Neuerungen und Erweiterungen gibt es zum Beispiel bei der Nullpunkt-Spanntechnik.

Anzeige

Die MPK Special Tools GmbH ist seit über 60 Jahren Experte in der Präzisionstechnik. Nach Kundenzeichnung gefertigt, zeichnen sich die ganzheitlichen Werkzeug- und Komplettlösungen aus Hartmetall und Stahl durch höchste Präzision in beliebigen Stückzahlen aus.

Die Karrierewelt
Zahlreiche Unternehmen suchen nach qualifiziertem Personal. Wir präsentieren Top-Arbeitgeber, die höchst attraktive Stellen zu besetzen haben.

Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH

Seit 1969 entwickelt und produziert die Firma Paul Horn GmbH Einstech-, Längsdreh- und Nutfräswerkzeuge, die auf dem Markt eine Spitzenposition einnehmen. Das Unternehmen sucht laufend leistungsstarke Azubis und Facharbeiter, um seinen Technologievorsprung auszubauen.

Karriere

Stellenbörse

Die CNC-CAD-CAM-ERP-Welt

QUICKSURFACE / Mesh2Surface ist eine vollständige Reverse-Engineering-Lösung, die jeden 3D-Scanner ergänzt. Damit werden Scandaten in einfachen Schritten in professionelle CAD-Modelle konvertiert. Mehr...
Mit der 3D-Simulationsplattform Visual Components können Verantwortliche Materialflüsse virtuell testen, simulieren und bewerten. Hier lassen sich auch AGVs einbeziehen. Mehr...
In Zeiten volatiler Materialpreise sind Produzenten häufiger gezwungen, die Materialpreisänderungen an Endkunden weiterzugeben. Das ist mit einem hohen Datenpflegeaufwand verbunden, den der Anwender der ERP-Software von EVO sich ersparen kann. Mehr...
Mit der Einführung von ISSOS VSP steht der auf Kaltfließpressverfahren und Zerspanungstechnik spezialisierten Flaig + Hommel GmbH ein digitales Instrument zur visuellen Steuerung der Produktion zur Verfügung. Mehr...
Die OPEN MIND Technologies AG bündelt mit hyperMILL MEDICAL Solutions ihre Angebote für Unternehmen mit anspruchsvollen Zerspanungsaufgaben im medizintechnischen Umfeld. Mehr...
Der deutsche Softwarehersteller SCHOTT SYSTEME GmbH präsentiert die vollautomatische Bearbeitung prismatischer Werkstücke direkt aus 3D-Volumendaten. Mehr...

Die Welt der Blech-, Bänder- und Rohrbearbeitung

Maßgeschneiderte Sonderanlagen von Dalex Die DALEX Schweißmaschinen GmbH & Co. KG aus Wissen ist gefragter Experte für hochkomplexe Fertigungszellen, automatisierte Anlagen und verkettete Gesamtlösungen, die individuell auf die Anforderungen der Anwender zugeschnitten sind.

Anzeige: Diebold - Produkte für besseres Fräsen

Produkte von Diebold sorgen dafür, dass Nutzer die volle Leistung Ihrer CNC-Fräsmaschinen und CNC-Bearbeitungszentren besonders effizient ausschöpfen können. Dazu bietet das Unternehmen technologisch führende Schrumpfgeräte, hochwertige Goldring-Werkzeugaufnahmen, vielfältige Messtechnik sowie Spindeltechnologien wie Hochfrequenzspindeln, Spindeleinheiten und Frässpindeln.

Die Schleifwelt

Für das automatisierte Entfernen des Stützmaterials steht mit der C1 von AM Solutions eine Nachbearbeitungslösung zur Verfügung, die in punkto Prozesssicherheit, Reproduzierbarkeit, Effizienz und Rückverfolgbarkeit Industriestandards erfüllt. Mehr...
VGrind 260, VGrind neon und VGrind argon – so heißen die drei neuen Werkzeugschleifmaschinen des Schärfspezialisten Vollmer. Alle drei Maschinen basieren auf dem innovativen Vollmer-Doppelspindelkonzept, das über zwei vertikal angeordnete Spindeln eine präzise und effiziente Mehr-Ebenen-Bearbeitung ermöglicht. Mehr...

Die Welt der Messtechnik

Dank größerem Sichtfeld und gesteigerter Beleuchtungsqualität hat die neue Video-Mikroskopeinheit von Mitutoyo das Potenzial, zum Standard in der Branche zu werden. Mehr...
Der modulare Aufbau in Verbindung mit neuen Leistungsdaten macht das Computertomografie-Koordinatenmessgerät TomoScope XS Plus von Werth zum Allrounder der Koordinatenmesstechnik. Mehr...

KADIA stattet Honmaschinen mit Scan-Funktion aus

Hochgenaue gehonte Bohrungen erfordern eine sorgfältige Qualitätskontrolle. Bei sämtlichen Honmaschinen von KADIA wird diese Aufgabe durch das „Scannen der Bohrung“ direkt im Anschluss an die Honoperation gelöst. Das Ergebnis der Bearbeitung bleibt stets im Blick. Zudem sagen die Scans deutlich mehr über die erzielte Qualität aus als herkömmliche Messungen. Mehr...

Die Kühlmittel- und Tribologiewelt

Standzeiten des KSS verdoppeln Wenn es um Kommunikation und Verständigung geht, kommt an Produkten des Technologiekonzerns Rohde & Schwarz kaum jemand vorbei. Für die Präzision im µm-Bereich sorgt das Werk in Teisnach. Hier sorgen seit Jahren die Kühlschmierstoffe von Oemeta mit hoher Performance für eine reibungslose Zerspanung.

Die Reinigungs- und Entsorgungswelt

Gussteile effizient reinigen Ein großer Lieferant für Vakuumpumpen in Deutschland hat für die Reinigung diverser Pumpen-Gussteile aus Grauguss und Aluminium ein neues Reinigungssystem benötigt. Er hat sich hier für die leistungsstarke Reinigungsanlage OceanRW der BvL Oberflächentechnik GmbH entschieden.

Geschweißte Stahlkonstruktionen effektiv strahlen Die Hängebahn-Durchlaufstrahlanlagen RHBD-K von Rösler sind auf die automatische Bearbeitung großer und schwerer Teile ausgelegt. Die durchdachte Anlagenkonzeption ermöglicht optimale Strahlergebnisse inklusive Verkettung mit nachfolgenden Beschichtungsanlagen.

Hochpräzise HSC-Bearbeitung mit Zecha-Werkzeugen

Die Herstellung von Spritzgussformen für die Medizintechnik wird aufgrund der aktuellen Lage mehr denn je beleuchtet. Der Bedarf an Medizinprodukten steigt weltweit stark an. Neben der Steigerung von Produktionskapazitäten wird ein besonderes Augenmerk auf Toleranzen und Oberflächengüten gelegt. Unter diesen Aspekten haben sich der Anbieter von Werkzeugmaschinen GF Machining Solutions und die ZECHA Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH als Präzisionswerkzeughersteller einem Projekt gewidmet, das vier verschiedene automatisierte Fertigungsverfahren zur Spritzgussherstellung, deren Qualitäten und Laufzeiten gegenüberstellt. Mehr...

Die Laser-, Wasserstrahl- und Funkenerosionswelt

Das Laser Zentrum Hannover (LZH) entwickelt gemeinsam mit einem Industriepartner ein lasergestütztes Metall-Fülldrahtschweißverfahren für den Einsatz unter Wasser. Das Verfahren soll Schweißarbeiten unter Wasser erleichtern und bessere Schweißnähte erzeugen. Mehr...
Mit der Markteinführung seiner neuen 3D-Laserschneidmaschine mit Faserlaser – der FG-220 – hebt Yamazaki Mazak die Möglichkeiten des Laserschneidens auf eine neue Stufe. Mehr...

Die Welt der Automation

ABB Robotics hat in Zusammenarbeit mit zwei international bekannten Künstlern das weltweit erste roboterlackierte Kunstauto kreiert. Mehr...
Mit der neuen Vakuumpumpen-Baureihe GHS 1402-2002 VSD+ hat Atlas Copco einen weiteren Schritt nach vorn gemacht. Mehr...
Das aktuelle Software-Release 2.6 für das KI-Vision-System IDS NXT stellt insbesondere die vereinfachte App-Erstellung in den Mittelpunkt. Mehr...
Die Eco-Line von ROSE ist das ideale Panel-PC-Einstiegsmodell für die Industrie. Mehr...
Mit der neuen IIoT-Lösung Machine Monitoring von Seco Tools erhalten Anwender eine detaillierte Auswertung aller Produktionsprozesse in Echtzeit. Mehr...

Additive Fertigung nach Mimaki-Art

Fortschrittliche Unternehmen setzen zunehmend auf den 3D-Drucker, um Kundenwünsche zu befriedigen. Daher verlassen immer öfters additiv erzeugte Volumenmodelle die Werkhallen diesbezüglicher Unternehmen. In diesem Bereich hat das Unternehmen Mimaki ein interessantes Produktportfolio zu bieten. Darunter das Modell ›3DUJ-2207‹, das sogar in der Lage ist, Volumenmodelle mit mehr als zehn Millionen Farben zu erzeugen. Mehr...

Die Welt der Handwerkzeuge

Chicago Pneumatic erweitert bei den Akku-Hochmomentschraubern der CP86er Serie den Drehmomentbereich sowie die Einstellmöglichkeiten: Anwender können jetzt schon niedrigere Mindest-Drehmomente vorgeben. Mehr...
Die leistungsstarke 1-Gang-Magnet-Kernbohrmaschine FEIN KBE 32 ist ab sofort mit und ohne Schnellwechselsystem zum werkzeuglosen Kernbohrerwechsel erhältlich. Mehr...
Der Nürtinger Elektrowerkzeughersteller Metabo hat ein innovatives Kohlebürstensystem entwickelt, das für eine lange Lebensdauer sorgt. Mehr...

Die Welt der Sicherheitstechnik

Stabile und sicherheitsrelevante Maschinenschutztüren haben oft ein hohes Gewicht und stellen damit besondere Anforderungen an die Antriebseinheit. Mit dem dezentralen Antriebssystem KFM05a bietet die SIEI-AREG GmbH eine ideale Lösung dafür. Mehr...
Immer mehr Berufstätige erkranken an Hautkrebs. Doch nicht nur die Sommersonne ist gefährlich. Der Technische Handel unterstützt mit professionellen UV-Schutzprodukten. Mehr...

Weltneuheiten von der United Grinding Group

Die UNITED GRINDING Group präsentiert auf der GrindingHub 2022 eine Reihe von Weltneuheiten. Darunter eine neue Rundschleifmaschine, ein neues Ladesystem, eine Werkzeugschleifmaschine und – als Erweiterung im Maschinenportfolio der Gruppe – eine revolutionäre additive Werkzeugmaschine zur Herstellung metallischer Bauteile im «3D-Druck». Mehr...

Die Welt der Rechtsprechung

Kein Lohn bei coronabedingter Schließung

Kein Lohn ohne Arbeit, so lautet eine Grundregel des Arbeitsrechts. Kann der Arbeitnehmer aber aufgrund einer behördlichen Schließungsanordnung nicht beschäftigt werden, erhält er damit nicht sein Gehalt. Das unternehmerische Risiko trägt in Fällen landesweiter pandemiebedingter Schließungsanordnungen nicht der Arbeitgeber, so urteilte das Bundesarbeitsgericht in seiner Entscheidung vom 13.10.2021.

Dem Arbeitnehmer stehe kein Anspruch auf Entgeltzahlung unter dem Gesichtspunkt des Annahmeverzugs zu. Denn der Arbeitgeber trage nicht das Risiko des Arbeitsausfalls, wenn zum Schutz der Bevölkerung vor schweren Krankheitsverläufen durch behördliche Anordnung nahezu flächendeckend alle nicht für die Versorgung der Bevölkerung notwendigen Einrichtungen geschlossen würden. In einem solchen Fall realisiere sich nicht ein in einem bestimmten Betrieb angelegtes Betriebsrisiko. Es sei Sache des Staates, gegebenenfalls für einen adäquaten Ausgleich zu sorgen.

Zurück in die Arbeit: Was darf angeordnet werden?

Genehmigt ein Arbeitgeber seinem Mitarbeiter seine Tätigkeit auch im Homeoffice durchzuführen, so kann er seine Weisung im Nachhinein ändern. Aber wann genau darf der Arbeitgeber die Rückkehr ins Büro anordnen und damit die Arbeit im Homeoffice beenden?

Das Landesarbeitsgericht musste sich mit einem Fall beschäftigen, in dem ein Grafiker gegen die Entscheidung seines Arbeitgebers klagt, ihn wieder ins Büro zurückzuholen. Die Belegschaft hatte im Dezember 2020 die Erlaubnis erhalten, ihre Arbeit auch jeweils im Homeoffice zu erledigen. Dies galt für alle Beschäftigten, bis auf die Mitarbeiter im Sekretariat. Mit Weisung vom 24. Februar 2021, hatte der Arbeitgeber dem Kläger nun gegenüber angeordnet, dass er seine Tätigkeit wieder in Präsenz im Büro erbringen muss. Dagegen klagte der Arbeitnehmer. Einerseits wollte er erreichen, dass er weiterhin im Homeoffice arbeiten kann, zudem wollte er festgestellt wissen, dass in Zukunft das Homeoffice nur in Ausnahmefällen unterbrochen werden darf.

Das zuständige Arbeitsgericht hat seinen Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung zurückgewiesen: denn es gäbe weder einen Anspruch auf Homeoffice, noch ergebe sich dieser Anspruch aus dem Arbeitsvertrag des Klägers oder der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung. Auch verlangt § 106 S.1 GewO, der das Weisungsrecht des Arbeitgebers normiert, nicht, dass der Arbeitgeber sein Weisungsrecht nur nach billigem Ermessen ausüben darf.

Sie wollen mehr lesen?

Weitere interessante Gerichtsurteile und Gesetzesänderungen finden Sie auf Seite 86 in allen PDF-Ausgaben der Welt der Fertigung.

PDF-Heft

Der tiefe Blick in spannende Bücher

Die Welt der Fachbücher

Kreativwerkzeug Cricut Maker Schneideplotter erfreuen sich derzeit großer Beliebtheit bei kreativen Menschen. Ist es damit doch möglich, in kurzer Zeit akkurate Zuschnitte aus unterschiedlichen Werkstoffen zu erzeugen und damit Kreativ-Projekte umzusetzen. Mit dem Buch ›Plotten mit dem Cricut Maker‹ zeigt Myriam Schlag, mit welchen diesbezüglichen Talenten der Cricut Maker aufwartet.

Kleiner Rechner ganz groß In Zeiten von Home- und Schuloffice sind insbesondere Eltern finanziell extrem gefordert, ihren Kindern entsprechende Hardware anzuschaffen. Mit dem Raspberry Pi 400 ist nun eine bezahlbare, sehr interessante Alternative auf dem Markt, mit dem Schreibarbeiten ebenso zu erledigen sind, wie Informationsausflüge ins Internet. Das Büchlein ›Raspberry Pi 400 Schnelleinstieg‹ von Herbert Hertramph gibt dazu Tipps und Tricks.

Corona und das Panikorchester Dass auch Demokratien nicht in der Lage sind, grobes Unrecht zu verhindern, hat die Corona-Hysterie schmerzhaft ans Tageslicht gebracht. Vielfach wurden beispielsweise besonnen handelnde Persönlichkeiten ihres Postens enthoben, wenn Ihre fachliche Meinung nicht der politischen Vorgabe entsprach. Ein solches Schicksal hat auch Dr. med. Friedrich Pürner ereilt, der die skandalösen Machenschaften, die zu seiner Absetzung führten, in seinem Buch ›Diagnose Panikdemie‹ veröffentlichte.

Ein NAS-Wegweiser der Extraklasse Ob private Cloud, Home-Server oder Backup-Medium - mit einem sogenannten ›Network Attached Storage‹ lassen sich problemlos interessante Projekte umsetzen. Diese netzgebundenen Speicher, die auch als NAS bezeichnet werden, sind unabhängige Geräte mit großem Nutzwert. Für Geräte von Synology hat Andreas Hofmann ein umfangreiches und detailliertes Buch geschrieben, welches die Einrichtung von NAS dieses Herstellers zu einer Freude macht.

Das Ende der Freiheit Mit ihrem Buch ›Der große Umbruch‹ beschreiben die beiden Autoren Klaus Schwab, der Gründer des Weltwirtschaftsforums, und Thierry Malleret eine Zeit, wie sie nach Ende der Corona-Pandemie sein könnte. Eine genaue Analyse dieses Buches offenbart, dass hier mit besonderer Raffinesse ein Ziel erreicht werden soll, welches mit Demokratie nichts zu tun hat.

Ein Land von langer Hand zerstört Kriege fallen nicht vom Himmel. Konflikte werden zumeist inszeniert, wie aktuell in der Ukraine-Krise zu beobachten ist. In seinem Buch ›Deutschland verraten und verkauft‹ weist Wolfgang Bittner nach, dass seit fast hundert Jahren missgünstige, intrigante Drahtzieher an einem großen Rad drehen, unter welches nicht zuletzt Deutschland, Russland und eben die Ukraine geraten sind.

Die SPD und ihre große Schuld Geschichtliche Lügengebäude fallen stets früher oder später zusammen, denn es wird immer aufrecht gehende Forscher geben, die mit ihren in jahrelanger Arbeit erarbeiteten Kenntnissen nicht hinter dem Berg halten. So eine Persönlichkeit ist Dr. h. c. Michael Grandt, der in seinem packenden Buch ›Ohne SPD wäre Hitler nicht an die Macht gekommen‹ nachweist, dass die SPD vor 80 Jahren kein "Bollwerk gegen rechts" war, sondern damals vielmehr Adolf Hitler den Weg bereitete, zum Reichskanzler gewählt zu werden.

Mit Covid-19 zu Geld und Macht Dr. Wolfgang Wodarg war Amtsarzt und ist kein Impfgegner, doch wurde er zum scharfen Kritiker eines betrügerischen Missbrauchs von Impfungen durch skrupellose Pharmafirmen. In seinem Buch ›Falsche Pandemien‹ begründet er ausführlich seine kritische Haltung hinsichtlich des politischen Handelns im Zusammenhang mit Covid-19.

Der Praxiseinstieg in die Linux-Welt Nachdem Linux dasjenige Betriebssystem mit der weltweit weitesten Verbreitung wurde und Supercomputer, Server und Handys mit Leben erfüllt, ist es an der Zeit, sich damit auseinanderzusetzen, da dieses Betriebssystem gerade auch für den Betrieb von Personal-Computern eine ernstzunehmende Alternative zu Windows ist. Dazu eignet sich bestens das Buch ›Linux Manjaro‹ von Robert Gödl.

Wer Deutschland wirklich führt Dem Wähler wird in den weltweit existierenden Demokratien die Illusion vermittelt, dass er der Souverän ist. Dabei darf er nur zwischen Kandidaten wählen, die er gut findet. Doch egal, welche Parteien die Regierung stellen - die politischen Weichenstellungen werden von Akteuren vorgenommen, die im Hintergrund agieren. Thomas Röper zeigt in seinem Buch ›Abhängig beschäftigt‹ auf, dass hoch kriminelle Netzwerke die Geschicke des "Westens" bestimmen.

Scrum als Alternative Scrum ist eine Alternative zum hierarchischen Projektmanagement und wurde vor rund 20 Jahren von Jeff Sutherland und Ken Schwaber entwickelt. Wer nachweisen möchte, dass er fit in Scrum ist, kann sich zertifizieren lassen. Zur Vorbereitung darauf ist das Büchlein Scrum von Roman Simschek und Fabian Kaiser sehr gut geeignet.

Ein Geheimdienst für den Sandkasten Unter welch widrigen Voraussetzungen der Bundesnachrichtendienst arbeiten muss, erfahren Außenstehende in der Regel nie. Umso bemerkenswerter, dass Gerhard Schindler, BND-Präsident zwischen 2011 und 2016, in seinem höchst aufschlussreichen Buch ›Wer hat Angst vorm BND?‹ interessante Einblicke in einen Geheimdienst gewährt, der trotz teils unzumutbarer Bedingungen eine anerkennenswerte Arbeit leistet.

Eintauchen in die Welt der Trigonometrie Mathematik wird von vielen Schülern vielfach als schwer verdaulicher Stoff erlebt. Das trifft nicht zuletzt auf die Trigonometrie zu. Es ist wohl die unbewusste Angst vor den respekteinflößenden Formeln, die nicht wenige junge Leute daran hindert, sich dieser tollen Rechenwelt zu öffnen. Der Trigonometrie-Ratgeber hilft, diese Hemmungen zu überwinden und Spaß an Winkelfunktionen zu finden.

Die Macht der Loyalität Das Führen von Mitarbeitern ist eine Aufgabe, die man lernen kann. In Ihrem Buch ›Besser führen‹ präsentiert Miriam Engel Wege, diese Eigenschaft in sich zu wecken.

Per Impfung in die Knechtschaft Je größer und Unfassbarer ein Verbrechen ist, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass die Mehrzahl der Menschen dieses nicht als solches erkennen. Umso wichtiger sind aufklärungsstarke Bücher. Ein solches hat unter dem Titel ›Gesundheitsdiktatur‹ Dr. C.E. Nayder geschrieben, in dem er klar herausarbeitet, dass Microsoft-Gründer Bill Gates sich aufgemacht hat, über Impfprogramme die Menschheit ins Unglück zu stürzen.

Betriebliche Organisationen im Blick Bei Neugründungen sind Unternehmen in der Regel noch klein und überschaubar. Eine besondere Organisation ist daher nicht zwingend nötig. Das ändert sich, wenn Unternehmen wachsen und die Gründer nicht mehr alles im Blick haben können. Dann wird es Zeit für den Aufbau einer Organisation, um das Ganze wieder im Blickfeld zu haben. Mit Ihrem Buch ›Betriebliche Organisation‹ hat Frau Prof. Dr. Christiana Nicolai ein umfassendes Werk erarbeitet, das Hilfestellung leistet, den Prozess erfolgreich zu meistern.

Smarte Produkte im Zwielicht Die vom Bürger gewonnene Datenmenge wird immer größer. In Ihrem Buch ›Hilfe, ich habe meine Privatsphäre aufgegeben!‹ zeigt Barbara Wimmer auf, dass dieser Trend nicht nur positive, sondern auch besorgniserregende Seiten hat.

Ohne Gönner hätte es Hitler nicht gegeben Wie aktuelle Beispiele etwa in Libyen, in Syrien oder in Bergkarabach zeigen, sind es in der Regel „befreundete“ Staaten, Konzerne oder reiche Einzelpersonen, die es einem Regime durch wirtschaftliche und militärische Unterstützung erlauben, Krieg zu führen. In seinem Buch ›Adolf Hitler – eine Korrektur‹ weist Dr. h.c. Michael Grandt nach, dass dies im Fall Deutschlands hinsichtlich des Ausbruches des 2. Weltkriegs ebenfalls der Fall war.

Form- und Lagetoleranzen im Griff Die Herstellung von Teilen aus Kunststoffen ist alles andere als einfach, da diese sich strukturell anders verhalten als Teile aus Metallen. Ganz zu schweigen davon, dass im späteren Einsatz deren Eigenheiten berücksichtigt werden müssen, um vorzeitigen Ausfall zu vermeiden. Infolgedessen müssen hier die zu verwendeten Toleranzen wohlbedacht sein. Optimale Hilfestellung gewährt das Fachbuch ›Bemaßung und Tolerierung von Kunststoffbauteilen‹ von Bernd Klein.

Ein großer Irrtum wird entlarvt Vielen Menschen fehlen Hintergrundinformationen, um bei wichtigen Themen, wie etwa dem Klimawandel oder der Energiewende, kompetent mitreden zu können. Dies ist kein Wunder, sind doch entsprechende Fachbücher oft trocken geschrieben und für Laien in der Regel schwer zu verstehen. Ganz anders beim Buch ›Grün und dumm‹ von Dr. Hans Hofmann-Reinecke – hier werden diesbezügliche Informationen leicht, locker und teils spaßig vermittelt, sodass es Freude bereitet, dem Buch anspruchsvolle Informationen zu entnehmen.

Die deutsche Demokratie wird massiv bedroht Die Bundesregierung unter der Führung von Bundeskanzlerin Angela Merkel hat bereits viele Weichenstellungen vorgenommen, die Deutschland und seinen Bewohnern massiv geschadet haben. In seinem Buch ›Vorsicht Diktatur!‹ legt Stefan Schubert seinen Finger in die Wunde eines politischen Systems, das nicht in der Lage ist, ideologisch getriebenen beziehungsweise überforderten Staatenlenkern die Hebel der Macht zu entreißen.

Unser Schulsystem in der Klemme Der deutsche Bildungsföderalismus ist schuld, wenn Kinder nach dem Umzug ihrer Eltern in ein neues Bundesland sich in der neuen Schule nur schwer zurechtzufinden oder gar scheitern. In Ihrem Buch ›Der Abiturbetrug‹ legen Mathias Brodkorb und Katja Koch den Finger in die Wunde.

Die Mathe-Welt im Griff Das Fach ›Mathematik‹ hat vielfach einen schlechten Ruf. Der Grund ist oft darin zu suchen, dass der Stoff auf wenig fassbare Weise vermittelt wird, sodass oft die Begeisterung für dieses Fach leider viel zu oft nicht entzündet wird. Mit dem Buch ›Mathematik leicht gemacht‹ von Hans Kreul und Harald Ziebart wird dies hingegen vielfach gelingen.

Die weite Kotlin-Welt ergründen Apps für das eigene Smartphone zu entwickeln, ist ein Traum, der keiner bleiben muss. Dazu ist es lediglich nötig, sich Googles Programmierumgebung ›Android Studio‹ auf den eigenen Rechner zu laden sowie mit dem Buch ›Einstieg in Kotlin‹ von Thomas Theis Schritt für Schritt den Umgang mit Kotlin zu erlernen.

Sicherheitsrisiken im Internet Die Steuerung eines im Jahr 1998 gebauten Autos kann nicht von einem kilometerweit entfernten Angreifer übernommen werden. Gleiches gilt für ein Kraftwerk aus dem Jahr 1998. Die heute gebauten Automobile sind jedoch angreifbar, ebenso alle mit "smarter Technik" ausgestatteten Produkte. In seinem Buch ›Click here to kill everybody‹ gibt Bruce Schneier Einblicke in Szenarien, die vielfach für undenkbar gehalten werden.

Einblicke in ein krankes Gesundheitssystem Das Gesundheitssystem ist in die Fänge von Geschäftemachern geraten. Vielfach ist nicht mehr die optimale Behandlung zum Nutzen des Patienten im Vordergrund, sondern wird das Ziel verfolgt, möglichst viel Umsatz mit den Kranken zu generieren. In seinem Buch ›Erkranken schadet Ihrer Gesundheit‹ legt Dr. med. Bernd Hontschik den Finger in eine eitrige Wunde.

Energieerzeugung der besseren Art Kernenergie wird von vielen Menschen aus verschiedensten Gründen abgelehnt, was nicht selten einer lückenhaften Information über diese Form der Energiegewinnung geschuldet ist. Götz Ruprecht und Horst-Joachim Lüdecke haben mit ihrem Buch ›Kernenergie‹ eine leicht lesbare Lektüre geschaffen, die diesbezügliche Informationslücken schließt.

Corona und die dahinterstehende Agenda Aktuell wird unser Planet von einem Corona-Virus heimgesucht, der angeblich hochgefährlich sei. Nicht wenige angesehene Virologen lassen jedoch vernehmen, dass dem nicht so ist. Hier stellt sich die Frage, warum dann vonseiten der Politik etwas anderes behauptet wird. Eine gute Grundlage, sich der Antwort auf diese Frage zu nähern, bietet das Buch ›Wenn das die Menschheit wüsste…‹ von Daniel Prinz.

Der Weg zum besseren Miteinander Digitalisierung, Globalisierung und der sogenannte Demografiewandel sind echte Herausforderungen, die Unternehmen nur mit einer loyalen Belegschaft erfolgreich meistern können. In ihrem Buch ›Royal führen, loyal handeln‹ zeigt Miriam Engel auf, wie sich eine derartige Arbeitshaltung erreichen lässt.

Die Inklusion als Bildungs-Irrweg Die Inklusion soll der Königsweg in eine sonnige Zukunft hinsichtlich der Beschulung unserer Kinder sein. Dass dies ein Trugschluss ist, überdies sogar im von den Befürwortern gerne angeführten UN-BRK-Bericht nicht gefordert wird, erläutert Michael Felten in seinem lesenswerten Buch ›Die Inklusionsfalle‹.

Polen als Weltkriegs-Mitzündler Der russische Präsident Wladimir Putin hat im Dezember 2019 der damaligen Regierung Polens eine Mitverantwortung am 2. Weltkrieg vorgeworfen. Dass dieser Vorwurf nicht an den Haaren herbeigezogen ist, kann im Buch ›Die Geschichte der Oder-Neiße-Linie‹ von Michael A. Hartenstein nachgelesen werden.

Kunden stets richtig ansprechen Der einwandfreie Umgang mit Kunden, die eine berechtigte Beschwerde zu einem Produkt oder zu einer Dienstleistung haben, will gelernt sein. Jede Unprofessionalität ist hier zu vermeiden. Wie man es richtig macht, erläutert Barbara Weyerer in ihrem Buch ›Beschwerdemanagement‹.

Ein Stromausfall und seine Folgen Stromausfälle sind in Deutschland relativ selten. Insbesondere der Umbau der Stromwirtschaft hin zu alternativen Energien kann dies jedoch ändern. Wie gefährlich es ist, die Stromversorgungssicherheit aus dem Auge zu verlieren, zeigt das Buch ›Was bei einem Blackout geschieht‹ von Thomas Petermann und vier Mitautoren auf.

Bei Mobbing stets richtig reagieren ›Mobbing‹ ist eine gefährliche Erscheinung – nicht nur in der Arbeitswelt. Diesem Phänomen sind Menschenleben ebenso geschuldet wie nachlassende Produktivität von Unternehmen. Das Buch ›Mobbing‹ von Martin Wolmerath ist ein wertvoller Ratgeber, diesem Treiben zu begegnen.

Die Buchhaltung zukunftssicher machen Die Digitalisierung der Arbeitswelt wird sich auch massiv auf die Buchhaltung sowie die dort üblichen Abläufe auswirken. Damit man von der Entwicklung nicht überrollt wird, empfiehlt sich die Lektüre des Sachbuches ›Digitalisierung in der Finanzbuchhaltung‹ von Reinhard Bleiber.

Die Wahrheit zum Ersten Weltkrieg Wer die Gründe für den Zweiten Weltkrieg sowie den Zustand des heutigen Europas verstehen möchte, kommt nicht umhin, sich mit dem Ersten Weltkrieg zu beschäftigen. Eine diesbezüglich hervorragende Quelle ist das Buch ›1918 - Die Tore zur Hölle‹ von Dr. Thomas Jung und Friedrich Georg. Hier geht klar hervor, dass hochkriminelle Drahtzieher diesen bewusst vom Zaun brachen und zudem mutwillig verlängerten, um das in diesen Kreisen verhasste Deutschland auf Dauer als wirtschaftlichen Mitbewerber auszuschalten.

Preußen - ein Vorbild für andere Nationen Preußen-Deutschland gehörte zum Beginn des 20. Jahrhunderts zu den erfolgreichsten Wirtschafts- und Wissenschaftsnationen. In seinem Buch ›Preußen und die Wurzeln des Erfolgs‹ präsentiert Eberhardt Bödecker erdrückende Fakten, die nachweisen, dass dieser Erfolg viele Neider hatte, die dieses System mit aller Macht vernichten wollten.

Der Weg zum weit besseren Meeting Werden neue Besprechungs-Werkzeuge genutzt, verwandeln sich Meetings in Brennpunkte für Innovationen. Diese präsentieren Martin J. Eppler und Sebastian Kernbach in ihrem Buch ›Meet up!‹ auf übersichtliche Weise.

Rasch zur korrekten Übersetzung Mit dem ›Wörterbuch der Metallurgie und Metallverarbeitung‹ hat Ingo Stüben ein sehr hilfreiches, ausgesprochen umfangreiches Werk geschaffen, fachspezifische, englischsprachige Texte zu verstehen sowie verständlich zu formulieren.

Tolle Smartphone-Apps entwickeln Wer hat sich nicht schon einmal gewünscht, eigene Programme und Spiele für sein Smartphone oder sein Tablett zu erstellen? Mit dem Buch ›Android-Apps Programmieren für Kids‹ von Hans-Georg Schumann fällt ein diesbezüglicher Einstig sehr leicht.

Ein Multitalent und sein Leben Mit seinem Buch ›Acrostar, Krafteier + Kugelmotoren‹ hat Arnold Wagner, ein erfolgreicher Erfinder und Unternehmer, seine höchst interessanten Lebenserinnerungen zu Papier gebracht. Ein Werk, das aufzeigt, was ein einzelner Mensch alles auf die Beine stellen kann.

Der Weg zum nachgefragten Produkt Konstrukteure von Produkten stehen laufend vor der Herausforderung, diese so zu entwickeln, dass eine optimale Balance zwischen Entwicklungs- sowie Produktionskosten und technischen Funktionen gegeben ist. Wie dies zu erreichen ist, hat Prof. Dr.-Ing. Peter Weber in seinem Buch › Kostenbewusstes Entwickeln und Konstruieren‹ niedergeschrieben.

Der Spiegel der Wirklichkeit Nachrichten nach deren Wahrheitsgehalt zu filtern, ist vielfach ein nahezu aussichtsloses Unterfangen. In der Regel muss man glauben, was man liest. Dadurch ist der Manipulation Tür und Tor geöffnet. Die Buchreihe ›Verheimlicht, vertuscht, vergessen‹ von Gerhard Wisnewski wirkt dem entgegen.

Der Holocaust hatte viele Väter Monströse Verbrechen, wie etwa Massenmorde an ganzen Volksgruppen, haben in der Regel viele Väter. In Ihrem Buch ›Amerika und der Holocaust‹ weist Eva Schweitzer nach, dass auch Demokratien schwere Schuld auf sich laden können.

Der gute Einstieg in die Verzahnung Zahnräder sind relativ komplizierte Gebilde, deren Herstellung großes Wissen voraussetzt, sollen Getriebe geräuscharm laufen, Kräfte mit möglichst wenig Verlust übertragen werden und mechanische Messgeräte präzise funktionieren. Das Buch ›Verzahntechnik‹ von Klaus Felten zeigt Wissenswertes auf, Zahnräder herzustellen und zu prüfen.

Eine Industrienation am Abgrund Der Zusammenbruch der Polizei, die desolate Lage der Bundeswehr, bürgerkriegsähnliche Unruhen oder das Einstellen von Verfahren gegen islamistische Terroristen – Stefan Schubert legt in seinem Buch ›Die Destabilisierung Deutschlands‹ seinen Finger in viele Wunden, die Deutschland durch die Politik Angela Merkels zugefügt wurden.

Mit gutem Benehmen nach vorn Höflichkeit, Fingerspitzengefühl und Einfühlungsvermögen zählen zu den wichtigsten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Karriere. In ihrem Buch ›Erfolg mit Takt & Stil‹ erläutert Susanne Helbach-Grosser, worauf es ankommt.

Bundeskanzlerin Merkel im Fokus Wie wird Bundeskanzlerin Merkel dereinst in den Geschichtsbüchern stehen? Eine erste Analyse machen im Buch ›Merkel – eine kritische Bilanz‹ 21 namhafte Persönlichkeiten, die wenig schmeichelhaft für die oft planlos handelnde Kanzlerin ausfällt.

Legierungen, die staunen lassen Formgedächtnislegierungen bieten faszinierende Möglichkeiten für Konstrukteure. Im Buch ›Formgedächtnislegierungen‹ zeigen Paul Gümpel sowie fünf Mitautoren auf, wie der Formgedächtniseffekt zustande kommt und wo solche Metalle sinnvoll einsetzbar sind.

Mehr Schwung in Verhandlungen Bei Verhandlungen gilt es, schnell auf sich ändernde Rahmenbedingungen zu reagieren. Valentin Nowotny zeigt in seinem Buch ›Agil verhandeln‹ auf, wie Telefon, E-Mail, Video und Chat für einen erfolgreichen Abschluss zu nutzen sind.

Die Buchführung mühelos lernen Das Erlernen der Buchführung ist für angehende Kaufleute Pflicht. Doch ist der Weg zum sicheren Beherrschen dieser Fertigkeit oft recht steinig, wenn zum Erlernen auf schlechte Bücher zurückgegriffen wird. Alles richtig machen Anfänger und Quereinsteiger, wenn Sie sich das Buch ›Buchführung Grundlagen‹ von Iris Thomsen anschaffen.

Russland grundlos am Pranger Von interessierter Seite wird Russland aktuell als Land des Bösen betitelt, das Verkehrsflugzeuge abschießt, ehemalige Agenten vergiftet und unrechtmäßige Annexionen vornimmt. In Ihrem Buch ›Eiszeit‹ beleuchtet Gabriele Krone-Schmalz diese Fehlwahrnehmungen, die gefährliche Handlungsmuster zur Folge haben.

Neuer Ansatz zur Teiletolerierung Eine größere Toleranz bedeutet immer eine kostengünstigere Fertigung. Toleranzerweiterungen sind jedoch nur bei einer Abkehr von der üblichen arithmetischen Toleranzsystematik möglich. Bernd Klein zeigt in seinem Buch ›Prozessorientierte Statistische Tolerierung im Maschinen- und Fahrzeugbau‹ den dazu passenden Weg auf.

US-Großbanken im Größenwahn In seinem Buch ›Das Amerika-Syndikat‹ weist Dr. Wolfgang Freisleben nach, dass nicht Regierungen, sondern Banken über viele Völker und Staaten herrschen. Eine geknechtete Realwirtschaft, steuerlich ausgebeutete Bürger und Kriege sind Resultate des Handelns dieser mafiös organisierten Kreise. Zeit, diese endlich zu zerschlagen.

Via Kanban zum Produktionserfolg Künstliche Engpässe, geringe Flexibilität, hohe Lagerbestände, geringe Liquidität sowie verschwendete Zeit sind die Folge des Einsatzes zu theoretisch und unflexibel angelegter PPS-/ERP-Systeme. Rainer Weber weist in seinem Buch ›Kanban-Einführung‹ nach, dass das Kanban-System einer reinen IT-Lösung weit überlegen ist.

Wissenschaftliche Texte erstellen Ob Technischer Betriebswirt, Bacheloraspirant oder Doktoranwärter - wer sich zu Höherem berufen fühlt, kommt um selbsterstellte, wissenschaftlich ausgeführte schriftliche Arbeiten nicht herum. Da kommt das Buch ›Wissenschaftliche Arbeiten schreiben‹ von Dr. Andrea Klein gerade recht, das ausführlich erläutert, auf was es ankommt.

Werner von Siemens - ein Vorbild Wer dachte, dass Erfinder ein eher beschauliches Leben führen, wird von den Lebenserinnerungen des Werner von Siemens eines Besseren belehrt. Nach der Lektüre dieses spannenden Buches steht unvermittelt die Frage im Raum, ob die Drehbuchautoren von Abenteuerfilmen, wie etwa ›Jäger des verlorenen Schatzes‹, daraus ihre Filmideen schöpften.

Wartungskosten weiter optimieren Schwingungen sind ideal geeignet, um ein Abbild des mechanischen Zustands von Maschinen, Triebwerken und Anlagen zu gewinnen. Das Buch ›Zustandsüberwachung von Maschinen‹ zeigt die Möglichkeiten auf, Verschleiß zu erkennen und Maschinenschäden zu vermeiden.

Eine Anleitung zum Geschichtenerzählen Sollen Produkte verkauft, spannende Filme gedreht oder fesselnde Bücher geschrieben werden, so müssen die dahinterstehenden Macher eine ganze Reihe wichtiger Fakten beachten, soll das Vorhaben gelingen. Werner T. Fuchs hat diese in seinem Buch ›Crashkurs Storytelling‹ zusammengetragen.

Tipps für einen guten Berufsstart Wer die Schulzeit hinter sich gebracht hat, möchte sicher schnell Karriere machen und gutes Geld verdienen. Karl Hermann Künneth gibt in seinem Benimm-Leitfaden hilfreiche Tipps, damit dieses Vorhaben gelingt.

OneNote im praktischen Einsatz OneNote ist ein stark unterschätztes Programm von Microsoft. Viel zu wenige Nutzer des Office-Pakets haben bisher die ungeheuer praktischen Fähigkeiten dieser Software entdeckt. Zeit für das Buch ›OneNote 2016‹ von Winfried Seimert.

Die Welt der Sensoren im Griff Ohne Sensoren keine Industrie 4.0. Wer versteht, wie die elektronischen Augen und Ohren moderner Industriekomponenten funktionieren und wie sie angesteuert sowie eingesetzt werden, muss sich keine Sorgen über seine berufliche Zukunft machen. Das Buch ›Sensoren im Einsatz mit Arduino‹ von Thomas Brühlmann liefert dazu eine gute Basis.

Der Weg zum besseren Meeting Martin J. Eppler und Roland A. Pfister erläutern in ihrem Buch ›Sketching at Work‹ die Vorteile von Handzeichnungen und präsentieren über 40 Visualisierungs-Tools für den effizienten Informationsaustausch.

Verzahnungsteile wärmebehandeln Wer sich umfassend unter anderem über das richtige Härten von Zahnrädern informieren möchte, bekommt mit dem Buch ›Wärmebehandlung von Verzahnungsteilen‹ von Dipl.-Ing. (FH) Horst Gießmann einen wertvollen Ratgeber an die Hand.

Die Energiewende - ein Desaster Die Umstellung unserer Stromversorgung zu 80 Prozent auf sogenannte "erneuerbare Energien" wird wirtschaftlich und technisch in eine Katastrophe führen. Michael Limburg und Fred F. Mueller zeigen in ihrem Buch ›Strom ist nicht gleich Strom‹ auf, dass Blackouts, steigende Stromkosten und Umweltverschmutzung zunehmen werden.

Ein guter Ratgeber für mehr Erfolg Deutschland leidet unter einem negativen Gründungssaldo. Immer weniger Menschen sind bereit, sich eine eigene Existenz aufzubauen, da der bürokratische Aufwand viele von diesem Schritt abhält. Hinzu kommt die politisch forcierte Gängelung der Wirtschaft durch immer neue Vorschriften und höhere Steuern. Wer sich dieser Aufgabe jedoch stellt, findet im Buch ›Gebrauchsanweisung für die Zukunft‹ von Wolf Hirschmann wertvolle Impulse, erfolgreich durchzustarten.

Der Glaube ersetzt die Wissenschaft Das Erzeugen von Ängsten ist ein höchst erfolgreiches Psychoinstrument, um Menschen gefügig zu machen. Die weitverbreitete Furcht vor der Atomkraft sowie dem Pflanzengas CO2 zeugen davon. Mit dem Buch ›Energie und Klima‹ hat Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke ein extrem lehrreiches Buch geschrieben, das mit zahlreichen Daten und Fakten zu den zwei wichtigsten Zukunftsthemen aufwartet, die über Deutschlands Überleben als Industrienation entscheiden.

Ein guter Scout für mehr Erfolg In Unternehmen gibt es zahlreiche Minenfelder, die man tunlichst meiden sollte, will man seiner Karriere nicht schaden. Im Buch ›Tabu‹ gibt es wichtige Tipps, diese zu erkennen und zu umgehen.

CO2 zu Unrecht auf der Anklagebank Kann der Mensch mit CO2-Einsparungen das Klima nennenswert beeinflussen? Stimmen die Informationen, die von einer fatalen Rolle des Gases CO2 in Sachen Treibhaus sprechen? In seinem Buch ›Die erfundene Katastrophe‹ legt Günther Vogl eine erdrückende Menge an Fakten vor, die zeigen, dass es rund um das Thema ›Klima‹ nicht um Wissenschaft und Wahrheit, sondern lediglich um Ideologie und Geschäftemacherei geht.

Warum Deutsche relativ arm sind Der wirtschaftliche Erfolg von Industrienationen lässt sich nicht zuletzt am Wohlstand der Bevölkerung ablesen.Im Fall Deutschlands ist diesbezüglich eine Schieflage festzustellen. Obwohl Deutschland mehrfach den Titel des Exportweltmeisters erringen konnte, besitzen deutsche Haushalte lediglich ein Vermögen, das nur minimal über dem Durchschnitt der Euro-Zone liegt. Die Ursachen präsentiert Bruno Bandulet in seinem spannenden Buch ›Beuteland‹.

Klartext gegen die Verdummung Peter Hahne kann als Gewissen der Nation bezeichnet werden. Ob im Fernsehen oder in seinen Büchern - ohne Scheu deckt er Schieflagen und Fehlentwicklungen auf. Auch sein sehr lesenswertes Buch ›Finger weg von unserem Bargeld‹ macht hier keine Ausnahme.

Entscheidungen besser managen Der Abgasskandal bei Volkswagen ist ein Musterbeispiel dafür, welch fatale Folgen falsche Entscheidungen haben können. Das Buch ›Wie Organisationen gut entscheiden‹ von Othmar Sutrich und Bernd Opp gibt Hilfestellung, Minenfelder zu vermeiden.

Der gute Weg aus der Rentenfalle Dass aktuelle Rentensystem wird in spätestens zehn Jahren kippen. Die dann lebende junge Generation wird nicht in der Lage sein, die Rente für ein großes Heer alter Menschen zu erwirtschaften. Massenaltersarmut wird die Folge sein. Zeit für das Buch ›Rente oder Wohlstand‹ von Bodo Schäfer, um diesem Schicksal zu entkommen.

Deutschland und sein Niedergang Wer das im Jahre 2010 von Thilo Sarrazin geschriebene Buch ›Deutschland schafft sich ab‹ gelesen hat und die heute sichtbaren Ereignisse betrachtet, muss sich eingestehen, dass der Autor die damals erkennbare Entwicklung korrekt in die Zukunft extrapolierte. Das Buch ist keineswegs eine Hetzschrift gegen Zuwanderer, sondern ein sachliches Werk, in dem Sarrazin viele Themen zur Sprache bringt, die in Deutschland falsch laufen.

Vom Wissenspool zum Aberglauben Die Gender-Ideologie durchdringt mittlerweile wie ein Krebsgeschwür unsere Gesellschaft. In seinem aufrüttelnden Buch ›Das Gender-Paradoxon‹ beschreibt Prof. Dr. Ulrich Kutschera, dass die in der ehemaligen DDR vorherrschende Irrlehre vom geschlechtsneutralen Menschen Wiederauferstehung feiert und nahe daran ist, unser Land massiv zu ändern.

Mühelos zum mitreißenden Vortrag Eine gute Rede will trainiert sein, sie braucht Struktur, Inhalt und Emotion. Genau an diesen Elementen mangelt es in vielen Vorträgen, weshalb sich Zuhörer schon nach kurzer Zeit innerlich vom Vortrag verabschieden und im schlimmsten Fall gar nach einer passenden Gelegenheit zum Verlassen der Veranstaltung suchen. Zeit für das Buch ›Der einfache Weg zum begeisternden Vortrag‹ von Florian Mück, um künftig solche Blamagen zu verhindern.

Der Weg ins selbstbestimmte Leben Das Mitschwimmen in der Masse ist für viele Bürger der Idealzustand. Eigene Meinungen sind rar und werden oft erst dann laut geäußert, wenn sich diese mit der Mehrheitsmeinung deckt. Kein Wunder, dass auch ein ›Nein‹ nur schwer über die Lippen kommt, was clevere Zeitgenossen weidlich ausnutzen. Martin Wehrle zeigt in seinem Buch ›Sei einzig, nicht artig!‹ Wege auf, wie man sich zur selbstsicheren Person entwickelt, die beruflich und privat durchstartet.

Ohne Mühe Messen und Steuern Die Automatisierung schreitet mit Siebenmeilenstiefeln voran. Kenntnisse in Programmiersprachen und Computertechnik sind daher Pflicht für viele Berufe. Das Buch ›Die elektronische Welt mit Arduino entdecken‹ kommt da gerade recht, um sich ein tragfähiges Rüstzeug zu einem wichtigen Zukunftsbereich zu erarbeiten.

Leichter Einstieg in die Elektronik Niemand braucht ein Studium, um sich zum Elektronik-Experten zu entwickeln, der elektronische Geräte repariert, umbaut oder mit neuen Funktionen versieht. Mit dem absolut lesenswerten Buch ›Elektronik-Hacks‹ von Simon Monk bekommen Laien einen stabilen Unterbau, der bis zum souveränen Umgang mit dem Einplatinencomputer ›Arduino‹ führt.

Kundenbindung leicht gemacht Professionelles und wertschätzendes Verhalten im Kundenkontakt zahlt sich für alle und immer aus. Monica Schori zeigt in ihrem Werk ›Trainingsbuch Kundenkontakt‹ wie man als Dienstleister beim Kunden punktet und sich einen guten Ruf erarbeitet.

Das Geldmonopol als Katastrophe Das staatliche Geldmonopol wird oft als normal angesehen und nicht hinterfragt. Andreas Marquart und Philipp Bagus haben in ihren Buch ›Warum andere auf Ihre Kosten immer reicher werden‹ jedoch Fakten zusammengetragen, die zeigen, dass der Bürger in diesem System zum Opfer wird.

Zuwanderung ist keine Lösung Massive Zuwanderung wird als Königsweg zur Bewältigung des Demographieproblems insbesondere Deutschlands angesehen. Herwig Birg legt in seinem Buch ›Die alternde Republik und das Versagen der Politik‹ jedoch Zahlen und Fakten vor, die zeigen, dass dies ein grober Irrglaube ist.

Plädoyer gegen die Erbschaftsteuer Natürlich ist Erben gerecht. Erben ist ein stabilisierendes Element für das Wohlergehen einer Gesellschaft. Gerd Maas legt in seinem Buch ›Warum Erben gerecht ist‹ zahlreiche Fakten auf den Tisch, die klar darlegen, dass der von interessierter Seite geschürte Sozialneid gegenüber Erben kontraproduktiv ist. Er plädiert für die Abschaffung der Erbschaftsteuer, um das Lebenswerk tüchtiger Menschen und Familien zu schützen, was nicht zuletzt der Allgemeinheit nützen würde.

Helfer fürs Maschinenbaustudium Wer sich entschließt, Maschinenbau zu studieren, sollte bezüglich der Lehrbücher auf absolute Qualität setzen, um es erfolgreich abzuschließen. Diesbezüglich ein heißer Tipp ist das Buch ›Maschinenelemente 2‹ vom Pearson-Verlag, das umfassend über Getriebe, Verzahnungen und Lagerungen informiert.

Der gute Weg zur Welt der Technik Das selbstständige Erarbeiten der Lösung einer anspruchsvollen Aufgabe ist ohne Unterstützung eines Fachlehrers mit herkömmlich aufgemachten Büchern eine echte Hürde. Anders beim Buch ›Technische Mechanik‹ aus dem Europa-Verlag, in dem zahlreiche farbige Bilder, Beispiele und Lösungen für raschen Lernfortschritt sorgen.

Wichtige Zukunftstrends im Blick Technische Innovationen sind Garanten für wirtschaftliches Wachstum. Viel zu oft beschäftigen sich Unternehmen jedoch nicht oder nur unzureichend mit künftig denkbarer Technik. Sie haben schlicht kein Zukunftsmanagement und werden dann ein Opfer ihrer Versäumnisse. Wer dem vorbeugen will, greife daher zum Buch ›Wie wir uns morgen bewegen werden‹, in dem 88 Innovationen vorgestellt werden, die womöglich schon morgen real sind.

Bürgers schleichende Enteignung Vordergründig ist mit einer Bargeldabschaffung kein Nachteil verbunden. Ulrich Horstmann und Gerald Mann stellen in ihrem Buch ›Bargeldverbot‹ jedoch klar, dass dem nicht so ist und massive Nachteile auf den Bürger warten.

Der Zertifizierungswahn am Pranger Mit Qualität wird irrtümlich das Einhalten einer Norm, etwa der DIN 9000, verbunden. Der Erfinder des Qualitätsgedankens, der Amerikaner Philip B. Crosby, warnt jedoch vor diesem Irrtum und spricht klar aus, dass in aller Regel unqualifizierte „Prüfer“ sich hier nur eine goldene Nase verdienen möchten.

Der Weg zum weit besseren Geld Obwohl wir in der Bundesrepublik keine Währungsreform mit ausdrücklicher Entwertung des Geldes hatten und die Bundesbank beziehungsweise die Europäische Zentralbank stets betonen, die Kaufkraft des Geldes stabil zu halten, hat sich die Kaufkraft unseres Geldes über die letzten sechs Jahrzehnte um unglaubliche 95 Prozent verringert. Thomas Mayer deckt in seinem Buch ›Die neue Ordnung des Geldes‹ Fakten auf, die gerne verdrängt werden. Er nennt Ursachen der Schieflage und mahnt einen Systemwechsel an.

Zum Grafcet im Selbststudium Grafcet ist eine bildliche, neutrale Veranschaulichung, auf welche Weise eine Anlage steuerungstechnisch zu funktionieren hat. Ohne umfassende Einweisung findet man sich hier jedoch nicht zurecht, weshalb das Lehrbuch ›Grafcet‹ aus dem Europa-Verlag ein absolutes Muss ist.

Wesentliches als Informationsziel Keine Frage, jeder hat seinen Beruf gelernt und kommt im Arbeitsalltag in der Regel zurecht. Kritisch wird es dann, wenn E-Mails, Telefonate oder Meetings eine Informationsflut erzeugen, die sich nicht mehr adäquat bewältigen lässt. Zeit für das Buch ›Überleben in der Informationsflut‹ von Sigrid Hess, um der Herausforderung wirksam zu begegnen.

Das MTM-System als Chance Große Unternehmen, wie etwa Miele, Deutsche Bahn, Bosch oder Volkswagen arbeiten schon seit Jahren nach dem MTM-System. Deren Erfolg in der Produktionsplanung bis hin zur instandhaltungsfreundlichen Produktgestaltung dokumentiert den großen Wert dieser Lehre. Das Handbuch ›Industrial Engineering‹ aus dem Schäffer-Poeschel-Verlag ist daher Pflichtlektüre für alle, die ihr Unternehmen ebenfalls auf die Überholspur bringen möchten.

Die Soziale Marktwirtschaft als Zukunftsmodell Der Grund, warum das heutige Deutschland von der Mehrheit der Bewohner als zu wenig gerecht sowie als nicht mehr sozial empfunden wird, liegt in der Tatsache begründet, dass die Soziale Marktwirtschaft nach den Vorstellungen von Ludwig Erhardt nicht mehr existiert. Gottfried Heller mahnt in seinem Buch ›Zurück zur Sozialen Marktwirtschaft‹ eine Rückkehr zu diesem System an, da nur dieses in der Lage ist, Wohlstand für alle zu erzeugen.

Freihandel ist kein Königsweg Bundeskanzlerin Merkel sowie viele gewichtige Persönlichkeiten der hiesigen Industrie sind für ein rasches Freihandelsabkommen mit den USA. Sie übersehen dabei die Struktur der Europäischen Union. Warum derartige Abkommen für EU-Mitgliedsländer mit nur rudimentär entwickeltem Industriesektor in Katastrophen münden, ist im Buch ›Warum manche Länder reich und andere arm sind‹ von Erik S. Reinert ausführlich nachzulesen.

Süchtigmachende Produkte erschaffen Dinge, die unkompliziert in der Handhabung sind und helfen, Probleme zu lösen, sind stets Absatzrenner geworden. Ein sehr gutes Beispiel für den Wahrheitsgehalt dieser These ist das iPhone von Apple. Mit seinem Buch ›Hooked‹ tritt Nir Eyal den Beweis an, dass es mit cleveren Produkten zu jeder Zeit möglich ist, den Konsumenten dauerhaft an den „Haken“ zu bekommen. Gerade aus dem Online-Bereich präsentiert er dazu viele Beispiele.

Der gute Weg zum Top-Verkäufer Die Verkaufsabteilung ist eine Schlüsselposition eines jeden Unternehmens. Hier müssen Menschen beschäftigt werden, die sich nicht vom täglich oft gehörten Wort ›Nein‹ entmutigen lassen und die dies sogar noch als Ansporn auffassen, noch mehr Ehrgeiz zu entwickeln, um doch noch zum Abschluss zu kommen. Mit seinem Buch ›Nicht gekauft hat er schon‹ spricht Martin Limbeck all diejenigen an, die mehr aus sich herausholen möchten und die Kunst des Verkaufens beherrschen wollen.

Form- und Lagetoleranzen im Griff Form- und Lagetoleranzen werden oft nicht in allen Ausprägungen verstanden. Zu allem Übel werden diese aus Unsicherheit vielmals inflationär verwendet. Die Folge: Werkstücke werden unnötig teuer produziert. Zur Prophylaxe sei das Buch ›Form- und Lagetoleranzen‹ von Dr.-Ing. Walter Jorden empfohlen.

Gut geplant ist gut gesteuert Die Steuerungstechnik ist heutzutage ein selbstverständlicher Bestandteil moderner Berufe. Selbst Kraftfahrzeugmechaniker müssen entsprechendes Wissen haben, um komplizierte Motoren warten zu können. Egal ob Auszubildender oder angehender Ingenieur, ohne fundierte Kenntnisse der Steuerungstechnik kein Einstieg in eine lukrative Arbeitsstelle. Das dazu nötige Rüstzeug liefert das Buch ›SPS - Theorie und Praxis‹ aus dem Europa Lehrmittel-Verlag.

Kompetent in Sachen Werkstoffe Kein Maschinenbau ohne Kenntnis der dazu nötigen Werkstoffe. Ob Eisenwerkstoffe, Nichteisenmetalle, Kunststoffe oder keramische Werkstoffe, im Buch ›Werkstofftechnik Maschinenbau‹ vom Verlag Europa-Lehrmittel wird das weite Feld der Werkstoffe gründlich erläutert und ausgeleuchtet. Von den Grundlagen der Metallkunde über die Wechselwirkung zwischen Werkstoffeigenschaften bis zur Werkstoffprüfung reicht das Spektrum, dem sich das hervorragende Buch widmet.

Aktiv die Zukunft gestalten Wer meint, dass die Zukunft stets mit unabwendbaren Ereignissen aufwartet, hat keine Chance, je ein mächtiges Instrument in Händen zu halten, das es ermöglicht, die Zukunft nach persönlichen Wünschen zu gestalten. Heiko von der Gracht zeigt in seinem Buch ›Survive‹ Wege zu dem Werkzeug auf, das die Zukunft formt.

Eine Bibel für den Maschinenbau Wer Maschinenbau studiert, sollte dafür Sorge tragen, dass er Arbeitsmittel und Bücher verwendet, die helfen, die knappe Studiumszeit optimal zu nutzen. Alfred Böges Werk ›Handbuch Maschinenbau‹ präsentiert auf über 1500 Seiten Wichtiges und Nützliches, rund um die Welt des Maschinenbaus.

Z88Aurora Schritt für Schritt erklärt Mit der Freeware Z88Aurora hat die Universität Bayreuth ein leistungsstarkes FEM-Programm auf den Markt gebracht, das primär für die Ausbildung von Ingenieuren gedacht ist, jedoch auch zur Produktentwicklung bestens geeignet ist. Mit dem Buch ›Finite Elemente Analyse für Ingenieure‹ fällt der Einstieg in dieses Programm leicht.

Fachbücher

Homepageende